Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Steintorturm
Turm
Steinstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Ausstellung im Pauli-Kloster: Waldlager der Roten Armee in Brandenburg 1945

Druckansicht

Landesmuseum

Erstellt: 14.04.2016 / 15:10 von sv/cg1

Mehr als 70 Jahre nach Kriegsende finden sich in Brandenburgs Wäldern Funde aus der Zeit der deutschen Kapitulation 1945. Militärisch exakt an Waldwegen wurden Blockhäuser - im Russischen „semljanka“ (Unterstand) - nach Dienstvorschrift errichtet. Hier liegen Reste des Alltags der „Rotarmisten“: Ausrüstung, Abzeichen, Kennmarken Kriegsgefangener, Essgeschirre, Feldflaschen, Besteck, als Lampen dienende Geschosshülsen – manches mit kyrillischen Inschriften. Am 21. April wird dazu eine Ausstellung im Archäologischen Landesmuseum im Paulikloster eröffnet.

Das Bedürfnis, sich mit dem Sieges-Symbol zu schmücken, zeigen Wehrmachts-Koppelschlösser mit ausgelöschtem Hakenkreuz und darüber geritztem Sowjetstern. Ziviles Material wie Schmuck, Uhren, Wasserhähne und Fahrradteile scheint bekannte Erzählungen der Zeit zu bestätigen. Die Funde sind Zeugnis von Aneignung und überwindung, konkret wie auch symbolisch, und werfen viele Fragen auf – die Forschung hat gerade erst begonnen.

Um diese neuen Funde und Befunde einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, zeigt das Archäologische Landesmuseum Brandenburg eine Sonderausstellung zum Thema.
 Ergänzt werden die Objekte aus den Waldlagern durch Funde aus Gefangenenlagern und einem Geschirrfund aus Brandenburg an der Havel, der in den letzten Kriegswochen bei einem Bombenangriff verschüttet wurde und erst im Jahr 2015 bei Bauarbeiten wieder zum Vorschein kam.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 21.4. um 18 Uhr im Archäologischen Landesmuseum im Paulikloster, Neustädtische Heidestr. 28, 14776 Brandenburg/Havel, statt.

Dieser Artikel wurde bereits 2696 mal aufgerufen.

Dokumente

Bilder




Werbung