Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Minh Rice
Asiatische Küche / Sushi
Steinstraße 52
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Jahrtausendbrücke
Brücke
Hauptstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Sonderführung im Landesmuseum: Ein Blick auf die slawische Lebenswelt

Druckansicht

Landesmuseum

Erstellt: 19.02.2017 / 16:39 von grg/cg1

Kommenden Sonntag wird im Archäologischen Landesmuseum im Pauli-Kloster die Sonderführung "Nah am Wasser gebaut. Oder: Von hölzernen Burgen und Göttern - Slawen vom 7.-12. Jh. in Brandenburg" angeboten. Start ist um 15 Uhr.

Gregor Greve vom Museums-Team: "Auf dieser Sonderführung werfen Teilnehmer einen Blick auf die slawische Lebenswelt aus archäologischer Perspektive. Ab dem 7. Jahrhundert wanderten slawische Bevölkerungsgruppen in das ursprünglich von germanischen Stämmen besiedelte Gebiet zwischen Elbe und Oder, Ostsee und Spreewald ein. Oftmals in Ufernähe und sogar auf Inseln errichteten sie ihre Siedlungen und ringförmigen Burgen – auch Brandenburg an der Havel ist aus einem slawischen Fürstensitz hervorgegangen. Die meisten Informationen zu den Slawen stammen aus historischen Quellen, doch wie authentisch sind diese Berichte aus fremder Feder? Was geben archäologische Funde über das Leben der slawischen Stämme preis? Wer waren Heveller, Sprewanen und Dossanen? Wozu dienten die mächtigen Ringburgen? Wer trug schöne Schläfenringe? Triglav, Svantevit und Co: An welche Götter glaubten die Slawen? Slawen und Sklaven: Verdiente man einst am Menschenhandel? Und wie wurde aus der slawischen Brennabor das heutige Brandenburg an der Havel?"

Diese Fragen beantworten die Veranstalter während der Sonderführung durch die Dauerausstellung des Archäologischen Landesmuseums.

Eckdaten:
- Eintritt: Museumseintritt: 5€, erm. 3,50€, Familien 10€
- Keine Führungsgebühr
- Veranstaltungsort: Archäologisches Landesmuseum Brandenburg, Neustädtische Heidestraße 28

Dieser Artikel wurde bereits 1658 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Fritz Fabert


Werbung