Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Minh Rice
Asiatische Küche / Sushi
Steinstraße 52
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Jahrtausendbrücke
Brücke
Hauptstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Nachwuchsturniere in Netzen

Druckansicht

Sport

Erstellt: 19.06.2017 / 08:11 von Christian Awizio

Samstag fanden bei bestem Fußballwetter die Nachwuchsturniere der Bambinis und D-Junioren auf dem Sportplatz in Netzen statt. Bei den Bambinis spielten sechs Mannschaften um den "HVL-Tiefbau-Cup 2017". Nach 15 spannenden und ausgeglichenen Spielen stand die Mannschaft der SG Blau-Weiß Beelitz als Turniersieger fest.

Auf den Plätzen 2-3 folgten der Borkheider SV 90 und der FSV Brück. Die Heimmannschaften der SG Lehnin/Damsdorf sowie der Kinderfußballschule "Rundherum" erwiesen sich als gute Gastgeber und schlossen das Turnier als Vierter (Team Rot), Fünfter (Team Gold) und Sechster (Team Grün) ab.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Kinder aus den Händen von Denny Schulze-Berlin, dem Chef der HVL-Tiefbau GmbH, eine Erinnerungsmedaille und einen Mannschaftspokal. Desweiteren gab es auch noch Einzelauszeichnungen und zum "besten Torwart" wurde Fionn Hoffmann von der SG Lehnin/Damsdorf "Grün" gewählt und "bester Turnierspieler" wurde Mathis Rücker von der SG Blau-Weiß Beelitz Den "härtesten Schuss" mit 52 Km/h hatte Tim Schimmelpfennig von der SG Lehnin/Damsdorf "Gold". Bei den D-Junioren nahmen 5 Mannschaften teil und spielten in einer Hin- und Rückrunde um den "Biohof-zum-Mühlenberg-Cup 2017".

Dieses Turnier erwies sich ebenfalls als sehr ausgewogen und nach insgesamt 20 Spielen konnte die SpG Caputh/Seddin den Siegerpokal in Empfang nehmen. Platz 2 ging an die SG Blau-Weiß Beelitz vor der Heimmannschaft der SG Lehnin/Damsorf I. Auf Platz 4 landete die FSV Eintracht Glindow und Fünfter wurde die SG Lehnin/Damsdorf II. Auch hier gab es für alle Kinder eine schicke Erinnerungsmedaille und einen Mannschaftspokal vom Biohof zum Mühlenberg aus Trechwitz. Zudem erhielten der "beste Spieler" Erik Schallock von der FSV Eintracht Glindow, der "beste Torwart" Fabian Pieloth von der SG Lehnin/Damsdorf I, die "beste Spielerin" Ronja Borchmeyer von der SG Blau-Weiß Beelitz und der "beste Torschütze" (mit fünf Treffern) Erik Nöthe von der SG Blau-Weiß Beelitz ein Präsent. Den "härtesten Schuss" mit 88 Km/h hatte Moritz Buchmüller.

Aufstellung Bambinis:
SG Lehnin/Damsdorf (Gold): Tim Schimmelpfennig, Niklas Winter, Eliano Just, Luis Pietzsch, Raffael Wlter, Wilhelm Heinecke, Vincent Nossol und Ben-Ole Berlin
SG Lehnin/Damsdorf (Grün): Fionn Hoffmann, Maurice Stutz, Felix Schwanke, Noah Juchert, Tom Essing, Magnus Schmidt und Iven Müller
SG Lehnin/Damsdorf (Rot): Vico Maetzing, Lean Wolff, Nick Fresdorf, Leon Ulke, Marlon Herbst, Jonas Baade und Robin Haseloff

Aufstellung D-Junioren:
SG Lehnin/Damsdorf I: Fabian Pieloth, Aaron Woldt, Henrik Langer, Luis Grunert, Leo Wissing, Paul Montag, Ginaluca Linke, Lennard Friebel und Malik Günther
SG Lehnin/Damsdorf II: Marco Henseler, Luca Wessels, Thorben Schulze, Chris Hinderlich, Marlon Schirner, Niklas Kiehl, Nicklas Schulze, Jannis Leue, Dominic Klotz, Iven Lietzmann und Connar Knoth

Dieser Artikel wurde bereits 825 mal aufgerufen.

Bilder






Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.