SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Erster Punkt in der Ostsee-Spree Liga eingefahren

Druckansicht

Sport

Erstellt: 12.10.2017 / 13:27 von Jörg Mühling

Am 3. Spieltag der Ostsee-Spree Liga trat die weibliche A-Jugend des SV 63 die lange Reise nach Schwerin an. Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt, wollten die jungen Brandenburger Damen die Heimreise nicht ohne Punkte antreten. Da auch der SV Grün-Weiß Schwerin die Punkte in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns behalten wollte, sollten die mitgereisten Brandenburger Fans ein interessantes Spiel sehen.

Dabei gingen die ersten fünf Minuten klar an die Gastgeber, die drei technische Fehler der Brandenburgerinnen ausnutzten und schnell mit 3:0 in Führung lagen. In der 6. Minute erzielte Dominique Henning das erste Tor für den SV 63, was jedoch nicht die nötige Ruhe ins Team brachte. Schwerin baute den Vorsprung bis zur 12. Minute kontinuierlich aus und so nahm Trainer Florian Franz beim Stand von 6:3 die erste Auszeit. Victoria Lange erzielte danach 2 Tore und somit war der der Anschluss wieder hergestellt. In der 21. Minute erzielte Maxi Mühling mit dem 7:7 den Ausgleich und in der 30. Minute gelang Jolina Mundt die erstmalige Zwei-Tore-Führung für die Gäste. Da Grün-Weiß Schwerin in der Schlußsekunde noch ein Tor erzielen konnte, wurden beim Stand von 10:11 die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit begannen die SV 63 Mädels wieder sehr unkonzentriert und lagen in der 33. Spielminute wieder im Rückstand. Zwar konnten Jolina Mundt und Victoria Lange den erneuten Ausgleich erzielen, doch brachte dies nicht die erhoffte Sicherheit ins Brandenburger Spiel. Mehrere einfache Fehler in der Vorwärtsbewegung luden die Gastgeberinnen quasi ein, den Vorsprung auf 4-Tore auszubauen. Nach diesem Zwischenspurt der Schwerinerinnen stand es nach 45 Minuten plötzlich 18:14. Trainer Franz stellte danach die Abwehr um und diese Maßnahme brachte unmittelbar Erfolg. Innerhalb der kommenden 5 Minuten egalisierten Vitoria Lange, Jolina Mundt und Dominique Hennig Hennig den Rückstand und Laura Ronina brachte die Gäste in der 51. Minute mit 18:19 wieder in Führung. Die folgenden Schlussminuten waren an Spannung nicht zu überbieten. Mit einem Doppelschlag übernahmen die Gastgeberinnen wieder die Führung, welche Jolina Mundt ausgleichen konnte. In der 60. Minute gelang Schwerin dann die 21:20 Führung. Im letzten Angriff des Spiels übernahm Kapitän Victoria Lange die Verantwortung, ging konsequent auf eine Lücke und war nur durch ein Foulspiel zu bremsen. Den fälligen Strafwurf verwandelte Jolina Mundt, so dass am Ende der erste Punkt auf dem Konto des SV 63 verbucht werden konnte. Am kommenden Wochenende gastiert dann der bisher ungeschlagene Rostocker HC in Brandenburg.

Ein am Ende glücklicher Trainer Florian Franz freute sich über den Punktgewinn:“Es war heute faszinierend, wie sich das Team immer wieder selbst aus den schwierigen Situationen befreit hat und somit völlig verdient in Schwerin gepunktet hat. Wenn es uns gelingt über 60 Minuten konstanter aufzutreten und die eigenen Fehler zu minimieren, werden wir auch in den kommenden Spielen für die ein oder andere Überraschung sorgen können.“

Es spielten: Jennifer Pelz, Madleine Schünemann, Maxi Mühling (3/2), Victoria Lange (7), Lara Ballerstädt, Laura Ronina (1), Dominique Hennig (3), Jolina Mundt (6/4), Sophia Engelke (1), Luisa Heider, Jenny Andert, Jennifer Flügel

Dieser Artikel wurde bereits 627 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.