Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Alte Plauer Brücke
Brücke
Genthiner Straße
14774 Plaue

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

27. Brandenburger Figurentheatertage: „Träume und Wünsche“

Druckansicht

Theater

Erstellt: 16.10.2017 / 16:36 von mm

Vom 18. bis 24. Oktober finden im Brandenburger Theater die 27. Figurentheatertage statt. Unter dem Motto "Träume und Wünsche" gibt es folgende Stücke zu sehen:

Hohenloher Figurentheater, Herschbach
Der kleine Muck
Ein orientalisches Märchen nach Wilhelm Hauff
Für Zuschauer ab 5 bis 12 Jahren
Spieldauer: ca. 50 Minuten
Im Orient, in der Stadt Nizäa, wohnt der kleine Muck. Er hat keinen Vater mehr und die Gläubiger haben ihm das geerbte Haus genommen. So verdingt er sich als Diener der Katze von Frau Ahavzi. Ein Hund dringt ein, zerschlägt eine Vase und vertreibt die Katze. Der kleine Muck wird weggejagt, weil er schlecht achtgegeben hat und erhält statt Geld nur ein paar alte Pantoffeln und ein Wanderstäbchen. Für den kleinen Muck beginnt eine aufregende Reise mit vielen Abenteuern… Spieler: Johanna und Harald Sperlich
Eintrittspreise: 10,- € / erm. 5,- €
Freitag, 20. Oktober um 10 Uhr
Studiobühne

Theater der Nacht, Northeim
Zwerg Nase
Nach dem Märchen von Wilhelm Hauff
Für Zuschauer ab 6 – 10 Jahren
Spieldauer: ca. 80 Minuten
Seine Hoheit, der Herzog, ist missgestimmt. Kein Essen will ihm mehr schmecken. Sein Lieblingskoch ist spurlos verschwunden. Wer war der geheimnisvolle Zwerg, der ihm immer so köstliche Speisen zubereitet hat? Der Herzog macht sich auf die Suche, entdeckt eine unglaubliche Geschichte und findet am Ende die richtige Fährte....
Spiel: Heiko Brockhausen
Eintrittspreise: 10,- € / erm. 5,- €
Freitag, 20. Oktober um 19.30 Uhr
Studiobühne

Für die größeren Liebhaber des Figurenspiels
Theater Con Cuore, Schlitz
Die furchtlosen Vampirkiller
oder: „Sorry, aber Ihre Zähne stecken in meinem Hals!“
Für Zuschauer ab 12 Jahren und Erwachsene
Spieldauer: ca. 75 Minuten
Auf der Suche nach Beweisen für die Existenz lebend Toter zieht es Professor Abronsius und seinen Assistenten Alfred in die verschneiten Karpaten zum Gasthof von Jeuni Schagal. Sehr schnell finden sich Anzeichen, die die Theorien des Professors bestätigen, doch will anscheinend niemand in der Schänke auf die Fragen des Professors eingehen. Schagals Tochter Sarah verdreht mitunter und völlig unabsichtlich Alfred mit ihrem ständigen Drang zu „spielen“ den Kopf. Alles scheint in einer Sackgasse zu enden… Die Geschichte von Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ als einzigartige Umsetzung für das Figurentheater.
Spieler: Virginia & Stefan P. Maatz
Die furchtlosen Vampirkiller: [https://vimeo.com/86099226]
Eintrittspreise: 12,- € / erm. 9,- €
Samstag, 21. Oktober um 14.30 und 16 Uhr
Puppenbühne

Künstlergruppe artisanen, Berlin
Ente, Tod und Tulpe
Frei nach Wolf Erlbruch
Für Zuschauer ab 4 – 8 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten
Der Tod, ein leichtfüßiger Begleiter, schon immer da, man merkts nur nicht: Schon länger hatte die Ente so ein Gefühl. „Wer bist du und was schleichst du hinter mir her?“ „Schön, dass du mich endlich bemerkst“, sagte der Tod. „Ich bin der Tod.“ Die Ente erschrak. Das konnte man ihr nicht übel nehmen. „Und jetzt kommst du mich holen?“ „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst, nur für den Fall.“ „Für den Fall?“, fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“
Spieler: Inga Schmidt und Stefan Spitzer
Eintrittspreise: 6,- € / erm. 4,- €
Sonntag, 22. Oktober um 15 Uhr
Montag, 23. Oktober um 10 Uhr
Studiobühne

Theater Lakritz, Berlin
Maximiliane und der Königstiger
Neue Abenteuer mit Maximiliane
Für Zuschauer ab 4 – 10 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten
Wenn einer eine Reise macht, so kann er ganz schön was erleben! Vor allem, wenn er zum allerersten Mal ganz alleine verreist, wie Maximiliane. Naja, fast ganz alleine… Schließlich hat sie „Danger“, ihren hungrigen Königstiger dabei. Der soll aufpassen, dass nichts passiert. Aber wer hier auf wen aufpasst, zeigt sich, als Maximilianes Koffer verschluckt wird und der Tiger plötzlich verschwindet. Was hat die alte Frau Knauf damit zu tun? Ein trauriges Hemd und ein peinliches Kleid machen das Chaos komplett. Aber ein Glück, es gibt noch den starken Harry…
Spieler: Nicole Weißbrodt und Kristina Feix
Eintrittspreise: 10,- € / erm. 5,- €

Sonntag, 22. Oktober um 18 Uhr
Probebühne
Figurenspiel Steffi Lampe, Leipzig
Die kleine Meerjungfrau
Ein musikalisches Schattenspiel mit Live-Piano frei nach Hans Christian Andersen
Für Zuschauer ab 6 bis 12 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten
„Ja, ich wage es!“, singt die kleine Meerjungfrau, die sich unsterblich in einen Prinzen vom Festland verliebt. Sie ist anders als ihre Schwestern und wagt den Sprung aufs Trockene. Die Meerhexe zaubert ihr Menschenbeine, verlangt dafür aber die Stimme der kleinen Meerjungfrau.
Klaviermusik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Maurice Ravel und Béla Bartók lassen kleine wie große Träumer gleichermaßen eintauchen in eine Welt des Spiels aus Licht und Schatten, voller Farben, Klänge und Poesie.
Spiel: Steffi Lampe
Piano: Susanne Lohse
Eintrittspreise: 6,- € / erm. 4,- €

Dienstag, 24. Oktober um 9 und 10.30 Uhr
Puppenbühne
Figurenspiel Steffi Lampe, Leipzig
Du bist der größte Schatz
Frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Isabel Abedi
Für Zuschauer ab 4 bis 9 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten
Erzählt wird die Geschichte des alten Seeräubers Pi, der sich die kleine Insel Himmelgrün ausgesucht hat, um dort neben dem Krebs Caruso, dem Schaf Frau Wolle und der Möwe Jolanda seine Piratenlaufbahn mit einem ruhigen Lebensabend zu besiegeln. Einmal wöchentlich kommt das Postschiff, seine alte Piratenbande besucht ihn, es gibt Stockfisch, Brathering, Lagerfeuer mit Mundharmonika, Fünf-Uhr-Tee und Hummerkekse… Bis - bis eines Tages ein kleiner Affe in einer Nussschale an die Insel gespült wird und Pippo, so heißt der Insasse, die schöne Unordnung noch einmal kräftig durcheinander wirbelt.
Idee, Konzeption, Spiel: Steffi Lampe
Eintrittspreise: 6,- € / erm. 4,- €

Kartentelefon 03381 - 511 111 oder [www.brandenburgertheater.de].

Dieser Artikel wurde bereits 442 mal aufgerufen.

Bilder


  • Die furchtlosen Vampirkiller / Foto: Veranstalter

  • Foto: Veranstalter

  • Kleine Meerjungfrau / Foto: Veranstalter

  • Maxi und der Königstiger / Foto: Veranstalter

  • Ente, Tod und Tulpe / Foto: Sandra Hermannsen

  • Der kleine Muck / Foto: Veranstalter

  • Zwerg Nase / Foto: Veranstalter


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.