Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Johanniskirche
Kirche
Salzhofufer
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Vorträge zur Archäologie: Das „Königsgrab“ von Seddin

Druckansicht

Events

Erstellt: 05.02.2018 / 18:13 von msc

Das „Königsgrab“ von Seddin gilt als die imposanteste und bedeutendste Grabanlage der ausgehenden Bronzezeit in Brandenburg. Zwischen 850 und 800 v. Chr. erfolgte dort die Bestattung eines hochrangigen Herren und zweier Frauen mit nie gekanntem Aufwand in einer Grabkammer aus Steinen.

Darüber wurde ein gewaltiger Grabhügel mit einer Höhe von ca. 9 m errichtet. Seit dem Jahr 2000 finden am Königsgrab wieder archäologische Feldforschungen statt. Es konnten überraschende Ergebnisse zum Aufbau des Grabhügels erzielt werden. Knapp nördlich des Königsgrabes gibt eine Reihe aus ca. 150 Gruben mit verbrannten Steinen noch immer Rätsel auf. Neueste Forschungsergebnisse deuten auf eine planvolle und fast gleichzeitige Anlage des "Königsgrabes" und der "Steingrubenreihe" hin. Erstmalig werden die Konturen eines Ritualortes deutlich, die weit über die bisherigen Erwartungen hinausgehen.

Eckdaten:
- Referent: Jens May, BLDAM
- Mi, 7. Februar | 18.30 Uhr
- Eintritt: frei
- Veranstaltungsort: Archäologisches Landesmuseum Brandenburg, Neustädtische Heidestraße 28

Dieser Artikel wurde bereits 511 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: BLDAM © F. Fabert


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.