Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

ESV-Kanuten wurden wieder beklaut: 14.000 Euro Schaden!

Druckansicht

Sport

Erstellt: 25.03.2018 / 09:17 von cg1

Zum zweiten Mal innerhalb von nur fünf Monaten, wurden die ESV Kanuten in Kirchmöser Opfer von Dieben. Auf rund 14.000 Euro beläuft sich der Schaden diesmal. "Es wurden die nagelneuen Motoren, einer war noch nicht einmal im Wasser und der andere knapp 1 Stunde montiert, gestohlen. Noch dazu unser 30 PS Tohatsu-Ersatzmotor und ein 5 PS-Motor von unserem Ankerboot, welches wir für das Anfängertraining brauchen. Die...

... beiden Ersatzmotoren haben sie einfach vom Ständer gehoben", beschreibt Kanu-Abteilungsleiter Matthias Nitsche die Situation.

Entdeckt wurde der Klau am Freitagnachmittag. Nitsche: "Die Diebe waren so ´nett´ und haben die Schrauben, mit denen die Motoren befestigt waren, ordentlich hingelegt. Die Boote wurden erst am Montag durch die Wasserschutzpolizei codiert. Wir wissen nicht wie es weitergehen soll, pünktlich zum Start in die neue Saison. Eigentlich waren GPS- und Kamera-Anschaffungen geplant, das hat sich nun erledigt. Wir Trainer und Kinder stehen immer noch unter Schock."

Die neuen Antriebe hatten sich die Kanuten dank der Spendenbereitschaft ihrer Mitglieder und diverser Förderer leisten können. Für die 10 aktiven Kinder und 62 weiteren Mitglieder ist nun unklar, ob und wie der sportliche Start in die Saison erfolgen kann.

Wer Hinweise zum Diebstahl hat oder anderweitig helfen kann, der meldet sich unter [Nitschi@t-online.de] oder 0172 /3009028.

Dieser Artikel wurde bereits 2511 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Nitsche

  • Foto: Nitsche

  • Foto: Nitsche

  • Foto: Nitsche


Werbung



Kommentare (5)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.


vv schrieb um 06:24 Uhr am 26.03.2018:

Ist schon traurig, aber warum sichert man nicht einfach das Gebäude oder die Motoren richtig?

Stefan schrieb um 15:38 Uhr am 25.03.2018:

Natürlich darf die Schuld nicht bei den Opfern gesucht werden, aber das ist doch jetzt schon ein bisschen doll. Da wird komplett fahrlässig mit gespendetem Geld umgegangen und trotz früheren Vorfällen weiterhin komplett blauäugig gehandelt.

Aber hey, waren bestimmt die bösen Polen, die ganz zufällig den optimalen Zeitpunkt angepasst haben und keiner, der zum Verein gehört und das alles wusste -.-

Mirko schrieb um 15:35 Uhr am 25.03.2018:

Ich würde den Innenminister gleich mit Anzeigen schließlich tun sie ja alles für den Bürger. ;-)
Ich weiß da passiert nichts aber es nervt und vielleicht findet sich ja plötzlich ein gefüllter Spenden Topf.

Bootfahrer schrieb um 11:46 Uhr am 25.03.2018:

Ich würde die Motore in Zukunft extra für jeden Einsatz montieren und außerhalb der Nutzung in einem massiven Verschlag aus Stahl lagern!

Ich weiß das die Arbeit und die Anschaffungskosten hoch sind, aber was will man machen? Der Kanuverein scheint jetzt ein beliebtes Ziel zusein und mit weiterem Diebstahl muss gerechnet werden.

Alternativ könnte man die Motore auch außerhalb des Objekts lagern, privat zum Beispiel.

Segler schrieb um 11:33 Uhr am 25.03.2018:

Aus Schaden klug werden ?! Eine Alarmanlage im Fachandel mit Bewegungsmelder und Telefonkarte kostet 125€ (Übergangsweise)Funktioniert super . Seit wieviel Jahren werden reglemäßig Bootsmotoren geklaut ?! Vieleicht die Präventivabtl. der Polizei mit einbeziehen und die Kosten für Sicherheitsmaßnahmen bei den Werten mit einkalkulieren und VORHER INSTALLIEREN.