Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Plauer Torturm
Turm
Plauer Straße 1
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Handball: Männliche A-Jugend beendet die Saison als Tabellendritter

Druckansicht

Sport

Erstellt: 27.03.2018 / 11:33 von Alin Loskarn

Am vergangenen Sonntag trug die männliche A-Jugend ihr letztes Spiel der Saison 2017/ 2018 in eigener Halle, gegen die Bernauer Bären, aus. Die Vorzeichen des Spiels standen aufgrund der Tabellensituation und des 24:29 – Erfolgs der Brandenburger im Hinspiel gut und die in Aussicht stehende Bronzemedaille, die mit einem Sieg gesichert wäre, sorgte noch einmal für zusätzliche Motivation.

So begann das Team von Trainerin Alien Loskarn vor gut gefüllter Tribüne konzentriert und konnte mit einer soliden Abwehrleistung den Grundstein für eine 4:0-Führung, nach knapp elf Minuten, legen.

Im folgenden Spielverlauf schienen sich die Brandenburger Jungs ihrer Sache jedoch etwas zu sicher und so schlichen sich mehr und mehr Fehler ein. So wurden einige gute Torchancen ausgelassen, die Abwehr agierte nicht mehr mit der nötigen Konsequenz und der bis dahin gute Spielaufbau ging verloren. Folgerichtig kam der Gegner besser ins Spiel und konnte auf sich Schlagdistanz halten. Beim Anschlusstreffer der Bernauer zum 8:7, sah sich das Trainerteam Loskarn/ Fleischer nach 21 Minuten gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um die fehlende Konzentration von ihrer Mannschaft einzufordern. Allen Bemühungen zum Trotz, änderte sich im Verlauf der ersten Halbzeit nicht mehr viel am Spielverlauf. Allein Max Schößler übernahm in der Schlussphase der ersten Hälfte Verantwortung und sorgte mit zwei wichtigen Toren dafür, dass sein Team mit einer knappen 12:11-Führung in die Pause ging.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs stellte sich keine Besserung im Spiel der Brandenburger ein, sodass bereits nach zehn Minuten die nächste grüne Karte ihren Weg auf den Zeitnehmertisch fand. Diesmal schienen die Worte den Weg in die Köpfe der Spieler gefunden zu haben. Der sich nun steigernde Eric Martin im Tor stärkte seinen Vorderleuten mit einigen wichtigen Paraden den Rücken und im Angriff zeigte Julian König auf der Mitte seine Qualitäten und nahm das Spiel in die Hand. Doch ließen sich die Gäste nicht abschütteln und blieben durch eine kämpferisch gute Leistung dran. Wichtiger Rückhalt der Heimmannschaft war hier Maximilian Bollow, der sich mit großer Moral jedem Zweikampf stellte und durch starke Abwehraktionen zu überzeugen wusste. Durch das 28:25 in der 58. Minute war das Spiel entschieden und Stefan Thum, Max Schößler und Dominik Hoffmann konnten in ihrem letzten Jugendspiel einen weiteren Sieg verbuchen. Alle drei werden in der kommenden Saison in den Männerbereich integriert, in dem sie schon in dieser Saison ein wenig Erfahrung sammeln konnten.

Der kämpferisch verdiente Sieg sicherte der Mannschaft, die größtenteils noch aus B-Jugendlichen besteht, den dritten Platz in der Brandenburgliga und somit die Bronzemedaille. Mit einem solchen Erfolg hätte vor der Saison sicher niemand gerechnet.

Zusätzlich sicherte sich Max Schößler mit insgesamt 158 Toren in 14 Spielen die Torjägerkrone der Brandenburgliga und wird in den verbleibenden Spieltagen der Saison mit der ersten Männermannschft auf Tor- und Punktejagd gehen.

Die beiden Trainer Alien Loskarn und Leroy Fleischer blicken auf eine insgesamt erfolgreiche Saison zurück, in der sich, neben dem hervorragenden Mannschaftsergebnis, auch die positive Entwicklung jedes einzelnen Spielers verbuchen lässt und bedanken sich bei allen Eltern, Großeltern und Fans für die tolle Unterstützung während der gesamten Spielzeit.

Dieser Artikel wurde bereits 493 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.