Logo
  Event eintragen  
Veranstaltungen
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Dienstag, 18. Juni 2024 | 09:00 - 18:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Mittwoch, 19. Juni 2024 | 09:00 - 12:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Donnerstag, 20. Juni 2024 | 09:00 - 18:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.
Farbenfroher Dialog: Austausch² zum Thema Wasser
Donnerstag, 20. Juni 2024 | 18:30 - 21:00 Uhr
Austausch²: Intuitives Malen Der Austausch² ist eine offene Gesprächsrunde für Frauen. Komm vorbei, wenn Du Lust auf Austausch, Perspektivwechsel, neue Impulse oder einfach auf Reden abseits des Alltags hast. Austauschen wollen wir uns während des intuitiven Malens. Intuitives Malen zeigt uns, dass wir alle Künstlerinnen sind, sobald wir aufhören perfekt sein zu wollen. Wir lernen der eigenen Intuition zu folgen, der Kreativität freien Lauf zu lassen und in den Fluss des Schaffens zu kommen. Hier darfst du dich ohne jede Absicht, ohne Ziel, wie ein Kind dem Malen überlassen. Über den Prozess und die entstandenen Bilder wollen wir in den Austausch und in die Reflexion kommen. Vorkenntnisse brauchst du keine. Um Anmeldung wird gebeten: info@villa-fohrde.de
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Freitag, 21. Juni 2024 | 09:00 - 15:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.
Brandenburger Seniorenwoche: Kreative Workshopangebote
Freitag, 21. Juni 2024 | 14:00 - 18:00 Uhr
Intuitives Malen mit Aquarellfarbe Malen mit Freude und Leichtigkeit - alles darf sein, nichts muss. Staunen Sie, was am Ende entsteht, auch ganz ohne künstlerische Vorkenntnisse. Gern begleitet Sie die Künstlerin Steffi Bleichrodt in Ihrem Malprozess. Kreatives Schreiben Hier dürfen Sie, angeleitet von Stefanie Erdrich spielerisch mit Sprache umgehen. Haben Sie Freude an Wort-Experimenten? Daraus können kleine Geschichten entstehen oder Erinnerungsminiaturen aus dem eigenen Leben. Keine Vorkenntnisse erforderlich. 14:00 bis 18:00 Uhr - Einstieg ca. alle 30 Minuten möglich
'PortLand - Anatomie der Zukunft'
Freitag, 21. Juni 2024 | 18:00 - 21:00 Uhr
Mit ihren abstrakt-expressiven Gemälden belebt Rubica von Streng die Kunstwelt zurzeit wie kaum eine andere Künstlerin ihrer Generation. Nun gastiert die Berliner Malerin mit einem Querschnitt aus dem Werkzyklus „PortLand“ in der Kunsthalle Brennabor. In den gezeigten Arbeiten verschmelzen Porträt- und Landschaftsmalerei auf bislang ungesehene Weise zu Darstellungen einer „Anatomie der Zukunft“. Was darunter zu verstehen ist, liegt freilich auch im Ermessen der Betrachtenrinnen und Betrachter. Bereits auf den ersten Blick wird allerdings klar, dass sich das Antlitz unseres Planeten in diesen Bildern gravierend verändert hat. Klimakrise und Kriege fordern ihren Tribut – üppige Landschaften verwandeln sich in rotglühende Wüsten, Flüsse treten über die Ufer, Städte versinken, Gletscher schmelzen, Arten sterben aus. Gleichwohl verbreiten von Strengs Gemälde keine depressiv-dystopische Stimmung. Im Gegenteil. Sie machen Mut und weisen den Weg in eine Zukunft, in der es sich anders leben wird als heute: bewusster, nachhaltiger und im Einklang mit der Natur. Rubica von Streng studierte zunächst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und anschließend an der Universität der Künste in ­Berlin. 2018 schloss sie dort das Studium als Meisterschülerin ab. Ihre künstlerischen Schwerpunkte liegen auf Malerei und Skulptur.
Workshop: SPIELARTEN DER MALEREI
Samstag, 22. Juni 2024 | 10:00 - 16:00 Uhr
Ein Workshop von Martina Breyer im Kunstgut Krahne 22. und 23. Juni 2024, jeweils 10-16 Uhr An diesem Wochenende können Sie sich mit Farben so richtig austoben. Hier kann man nichts falsch machen und hat seinen Spaß. Egal ob Anfänger oder erfahrene Künstlerin. Sie lernen spannende Techniken der Malerei und werden viele schöne Arbeiten mit nach Hause nehmen. Folgende Techniken stehen auf dem Programm: Abklatschtechnik, Alkoholeffekte, Lasur auf Ölkreide, Spinnenbilder, Spachteltechnik mit Goldpuder, Knittertechnik, wilde Collagen, einfache experimentelle Drucktechniken. Sie lernen viele Materialien kennen und erleben, was man alles damit machen kann. Welche Strukturen werden vom Alkohol erzeugt? Wie reagieren Ölkreide und wasserbasierte Lasuren miteinander? Der Einsatz von Gold und Silber macht unsere Motive festlich, elegant. Wir lassen unserer Kreativität freien Lauf und schaffen im Experiment zeitgenössische Kunstwerke. Die Teilnahmegebühr beinhaltet einen für beide Tage einen Mittagsimbiss. Zuzüglich: Materialien (ca. 9 Euro, vor Ort zu zahlen). Für Zimmerreservierungen im Kunstgut Krahne: https://9a271558.smoobu.net/de/
'PortLand - Anatomie der Zukunft'
Samstag, 22. Juni 2024 | 13:00 - 18:00 Uhr
In den gezeigten Arbeiten mit einem Querschnitt aus dem Werkzyklus „PortLand“ verschmelzen Porträt- und Landschaftsmalerei auf bislang ungesehene Weise zu Darstellungen einer „Anatomie der Zukunft“. Was darunter zu verstehen ist, liegt freilich auch im Ermessen der Betrachtenrinnen und Betrachter. Bereits auf den ersten Blick wird allerdings klar, dass sich das Antlitz unseres Planeten in diesen Bildern gravierend verändert hat. Klimakrise und Kriege fordern ihren Tribut – üppige Landschaften verwandeln sich in rotglühende Wüsten, Flüsse treten über die Ufer, Städte versinken, Gletscher schmelzen, Arten sterben aus. Gleichwohl verbreiten von Strengs Gemälde keine depressiv-dystopische Stimmung. Im Gegenteil. Sie machen Mut und weisen den Weg in eine Zukunft, in der es sich anders leben wird als heute: bewusster, nachhaltiger und im Einklang mit der Natur. Rubica von Streng studierte zunächst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und anschließend an der Universität der Künste in ­Berlin. 2018 schloss sie dort das Studium als Meisterschülerin ab. Ihre künstlerischen Schwerpunkte liegen auf Malerei und Skulptur.
Walter Herzog: Faszination Radierung
Sonntag, 23. Juni 2024 | 12:00 - 18:00 Uhr
Es ist es uns eine Freude, Euch zu dieser Ausstellung mit über 40 Radierungen von Walter Herzog einzuladen. Immer sonntags von 12 bis 18 Uhr. Die Arbeiten werden bis zum 14.7.2024 bei uns zu bewundern sein. ************************************* Vita: Walter Herzog (*1936 in Dresden) hat als Architekt das erreicht, wovon alle Architekten träumen. Er hat ein weltbekanntes Gebäude mitgestaltet, das aus dem Stadtbild Berlins nicht wegzudenken ist: die Umbauung des Fernsehturms am Alexanderplatz, die er mit entworfen hat. Eine wirkliche Meisterschaft hat er durch seine Zeichnungen und Radierungen erlangt. Ab 1969 beschäftigt er sich stärker mit dem Zeichnen. 1971 beginnt er mit dem Radieren. 1980 jedoch gibt er den Beruf des Architekten auf und widmet sich fortan ausschließlich der Bildenden Kunst. Im Osten Deutschlands zählt er zu den renommiertesten zeitgenössischen Grafikern. In über 200 weltweiten Ausstellungen wurden seine Werke über Jahrzehnte präsentiert. Zahlreiche Museen und Sammlungen befinden sich im Besitz seiner einzigartigen Arbeiten (es existieren etwa 1800 Radierungen von Walter Herzog). Walter Herzog lebt heute in Grüneberg (Löwenberger Land) in Brandenburg Links: https://walterherzog.art/ https://www.wikiwand.com/de/Walter_Herzog_(Grafiker) https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/erlebtegeschichten/herzog-100.html
'PortLand - Anatomie der Zukunft'
Sonntag, 23. Juni 2024 | 13:00 - 18:00 Uhr
In den gezeigten Arbeiten mit einem Querschnitt aus dem Werkzyklus „PortLand“ verschmelzen Porträt- und Landschaftsmalerei auf bislang ungesehene Weise zu Darstellungen einer „Anatomie der Zukunft“. Was darunter zu verstehen ist, liegt freilich auch im Ermessen der Betrachtenrinnen und Betrachter. Bereits auf den ersten Blick wird allerdings klar, dass sich das Antlitz unseres Planeten in diesen Bildern gravierend verändert hat. Klimakrise und Kriege fordern ihren Tribut – üppige Landschaften verwandeln sich in rotglühende Wüsten, Flüsse treten über die Ufer, Städte versinken, Gletscher schmelzen, Arten sterben aus. Gleichwohl verbreiten von Strengs Gemälde keine depressiv-dystopische Stimmung. Im Gegenteil. Sie machen Mut und weisen den Weg in eine Zukunft, in der es sich anders leben wird als heute: bewusster, nachhaltiger und im Einklang mit der Natur. Rubica von Streng studierte zunächst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und anschließend an der Universität der Künste in ­Berlin. 2018 schloss sie dort das Studium als Meisterschülerin ab. Ihre künstlerischen Schwerpunkte liegen auf Malerei und Skulptur.
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Montag, 24. Juni 2024 | 09:00 - 16:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Dienstag, 25. Juni 2024 | 09:00 - 18:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Mittwoch, 26. Juni 2024 | 09:00 - 12:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Donnerstag, 27. Juni 2024 | 09:00 - 18:00 Uhr
Seid kreativ und gestaltet eure eigenen Manga Figuren, kreiert eure eigenen Character oder erfindet einen neuen Comichelden. Erzählt uns die Geschichte rund um eure Figuren, welche Superkräfte haben sie, welche Idee steckt hinter eurem Bild, wir sind neugierig und gespannt auf eure tollen Zeichnungen. Interessierte sollten ihr Bild bis zum 28. September 2024 persönlich in der Stadtteilbibliothek Hohenstücken im Bürgerhaus, Walther-Ausländerstr.1, abgeben. Wichtig ist, dass Kontaktdaten angegeben werden, um bei einem Gewinn zur Preisverleihung eingeladen werden zu können. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind telefonisch unter 03 38 1 - 70 24 58 oder per E-Mail unter bibo-ho@stadt-brandenburg.de erhältlich.

Die Veranstaltungen wurden bereitgestellt von der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH