Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Mit zwei Jahren Verspätung endlich Orgelmusikfest in St. Katharinen

Events
  • Erstellt: 07.06.2022 / 09:01 Uhr von pre
“Endlich!, darf man wohl sagen”, freut sich Kantor Fred Litwinski darüber, dass nach zweifacher, coronapandemiebedingter Verschiebung nun das Musikfest in der Brandenburger St. Katharinenkirche stattfinden kann. Auftakt ist am Freitag, 10. Juni, mit einem Konzert mit dem Titularorganisten der Pariser Kathedrale Notre Dame Olivier Latry. Weitere Konzerte folgen Samstag und Sonntag.

Olivier Latry zählt zu den führenden Organisten weltweit. Bereits im Alter von 23 Jahren wurde er zum Hauptorganisten an Notre Dame, Paris berufen. Zudem ist er Professor für Orgelliteraturspiel und Improvisation am Pariser Konservatorium und ein international gefragter Interpret. 
In der Katharinenkirche präsentiert er Werke von Johann Sebastian Bach, Olivier Messiaen, Cesar Franck und weiteren französischen Komponisten. Das Konzert wird beendet mit einer freien Improvisation, für die Latry weithin berühmt ist. Beginn ist 19.30 Uhr.
 
Weil die in 2020 bis 2021 verkauften Karten für die ausgefallenen Konzerte ihre Gültigkeit behalten, ist die Kartensituation für die veranstaltende Kirchengemeinde unübersichtlich, teilt Fred Litwinski mit. “Wahrscheinlich werden nicht alle Inhaber einer alten Eintrittskarte kommen, sodass es durchaus sinnvoll ist, möglichst frühzeitig die Abendkasse zu nutzen (geöffnet ab 18.30 Uhr)”, vermutet er. “Restkarten sind noch im Vorverkauf in der MAZ-Ticketeria und während der Öffnungszeiten in der St. Katharinenkirche (täglich 10 bis 16 Uhr) erhältlich.”
 
Am Sonnabend, 11. Juni, 19.30 Uhr erklingt ein Konzert für Chor und Orgel. Hier ist der Eintritt frei. Der Brandenburger Mottenchor unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Marcell Fladerer-Armbrecht und Kirchenmusikdirektor Fred Litwinski an der Orgel führen Werke von Louis Vierne (Orgelmesse in cis-Moll), Cesar Franck, Petr Eben, Adolf Bolte (ehemaliger Kantor an St. Gotthardt) und anderen auf. Durch den vorhandenen mobilen Konzertspieltisch sind nun auch Aufführungen von Werken für Chor oder Orchester  und Orgel möglich.
 
Am Sonntag, 12. Juni, 10.30 findet dann ein Festgottesdienst in der St. Katharinenkirche statt. Musikalisch wird er vom Brandenburger Stadt- und Domchor (Leitung Marcell Fladerer-Armbrecht) und Fred Litwinski (Orgel) gestaltet. Es erklingt u.a. die Messe in C-Dur von Charles Gounod. 
Der Prediger im Festgottesdienst zum Abschluss des internationalen Orgelfestes und zum Besuch des Gustav-Adolf-Werkes im Kirchenkreis Mittelmark-Brandenburg ist Superintendent i.R. Wolfgang Barthen, Berlin, Vorsitzender des Gustav - Adolf - Werks der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz. 
 
Um 13 und 14 Uhr finden zudem Orgelführungen mit Fred Litwinski statt. 2020 wurde die neue Orgelanlage in der St. Katharinenkirche durch die Firma Alexander Schuke Orgelbau in Werder fertiggestellt. Sie ist mit ihren vier Standorten ein sehr besonderes Instrument, das in Ostdeutschland seinesgleichen sucht. Außerdem verfügt die Kirche nun über das größte Instrument im Land Brandenburg.

Bilder

Der Titularorganist der Pariser Kathedrale Notre Dame, Olivier Latry, eröffnet den Konzertreigen. Quelle: Veranstalter
Dieser Artikel wurde bereits 756 mal aufgerufen.

Werbung