Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Ladendieb stößt Todesdrohungen aus: Polizisten angegriffen Part 2

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 05.08.2022 / 21:01 Uhr von pre
Ein flüchtiger Ladendieb konnte am Donnerstag in Hohenstücken von der Polizei aufgestöbert werden. Daraufhin griff er die Polizisten an und bedrohte sie. Das war bereits der zweite Angriff gegen Beamte am Donnerstag, nachdem zuerst ein [Radfahrer in der Altstadt zugelangt hatte].

Der Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes meldete am Donnerstagnachmittag einen Ladendieb, der erst festgehalten werden, dann aber flüchten konnte. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass der Beschuldigte sich zuvor Waren im Wert von knapp 20 Euro eingesteckt hatte, dann aber von einem Mitarbeiter angesprochen und festgehalten wurde. Schließlich befreite sich der Beschuldigte, indem er den Mitarbeiter wegschubste und verschwand. “Zeugen konnten jedoch die Identität des Beschuldigten zweifelsfrei benennen”, teilt die Polizeipressestelle mit. 
 
“Bei einer späteren Prüfung der Anschrift öffnete der Beschuldigte die Tür und griff dann die Beamten umgehend mittels Schlägen und Tritten an und spuckte außerdem in Richtung der Einsatzkräfte”, heißt es weiterhin in der Meldung. “Gemeinsam mit unterstützenden Beamten konnte der Angriff dann gestoppt werden, was jedoch zur Folge hatte, dass der Beschuldigte die Beamten vehement mit dem Tode bedrohte." 
 
Im Rahmen der Widerstandshandlung wurde ein Beamter leicht verletzt, blieb aber weiter dienstfähig. Auch der Beschuldigte erlitt durch die seine Aktion eine leichte Verletzung, die kurze Zeit später von einem Arzt in einem Krankenhaus behandelt wurde. 
 
Im Anschluss wurde der Mann vorläufig festgenommen, von der Kriminalpolizei vernommen und anschließend wieder entlassen. Die Kriminalpolizei führt dazu nun weitere Ermittlungen. Diese dauen an.

Dieser Artikel wurde bereits 5.625 mal aufgerufen.

Werbung