Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Junge VfL-Talente bei Leichtathletikwettbewerben erfolgreich

Sport
  • Erstellt: 16.09.2022 / 09:01 Uhr von Jan Michel
Etwa 30 Kinder starteten am Wochenende bei Leichtathletikwettkämpfen in Sachsen-Anhalt. Während die älteren Jahrgänge unter der Obhut von Patrick Meyer und Ellen Schlieker in Schönebeck an den Start gingen, waren die jüngeren Talente mit ihren Trainern Daniel Zaldivar-Baez, Robert Modla und Jan Michel in Stendal aktiv.

Erfolgreichster Brandenburger Starter in Schönebeck war der elfjährige Willy Wienarick, der gleich sechs Goldmedaillen errang. Neben den 50 Metern, bei den er in 7,52 Sekunden Bestzeit lief, gewann er den Hochsprung mit 1,26 Metern, den Weitsprung mit 4,62 Metern, den Schlagballwurf mit 49,61 Metern und der Dreikampf mit starken 1255 Punkten. Zudem gewann er den Speerwurf der zwölfjährigen Jungen mit 28,63 Metern.
Bei den zwölfjährigen Jungen ersprang sich Konstantin Leicht mit 4,04 Metern die Bronzemedaille. Julius Neinert gewann den Weitsprung der Altersklasse 13 mit 4,20 Metern. Raffael Schlieker gewann dreimal Edelmetall. Beim 100 Meter Sprint der 14-jährigen Jungen blieb er erstmals unter 13 Sekunden und wurde nach 12,97 Sekunden Zweiter. Die 300 Meter gewann er in 43,36 Sekunden ebenfalls wie den Speerwurf mit 29,93 Metern.
Der 13-jährige Onno Kostwald testete erstmals die 3000 Meter bei den älteren Jungen und wurde nach 12:04 Minuten Zweiter. Elias Sandner gewann die 800 Meter der Altersklasse 15 in 2:29 Minuten und wurde Zweiter beim Speerwurf.
Gleich viermal auf dem Podest stand Liva Wunderlich. Mit starken 4,03 Metern wurde sie Zweite beim Weitsprung der zehnjährigen Mädchen. Ebenfalls Silber gab es über 800 Meter. Im 50 Meter Sprint wurde Liva Dritte. Zudem gab es in der vier mal 50 Meter Staffel mit Lotti-Malin Gründig, Luise Kopf und Hannah Pfaffe den dritten Platz zu feiern.
Mit 1,26 Metern gewann Lotti-Malin Gründig den Hochsprung der elfjährigen Mädchen und scheiterte nur denkbar knapp an den 1,29 Metern, die der Kadernorm des Landesverbandes entsprechen. In Stendal konnte Laurin Kopf gleich mehrfach überzeugen. Im 50 Meter Finale der achtjährigen Jungen stürmte er in 9,08 Sekunden zu Bronze. Beim Weitsprung brachte ihm ein Satz auf 3,05 Meter ebenfalls Bronze. Zudem gab es in der vier mal 50 Meter Staffel der AK8 zusammen mit Niels Michel, Matheo Zindler und Chiara Marie Zaldivar Baez Gold. Beim 800 Meter Lauf der der achtjährigen Jungen lief Matheo Zindler in 3:01,83 Minuten zu Silber.
Gold im 800 Meter-Lauf der neunjährigen Jungen erlief sich Paul Zaldivar Baez in 2:57,12 Minuten. Zusammen mit Franz Feistner, Thoralf Werner und Fabian Bült gab es zudem Bronze in der vier mal 50 Meter Staffel der AK9.
Bei den achtjährigen Mädchen gewann Selma Birka Gold im 800 Meter Lauf, die sich mit einem starken Schlussspurt nach 3:19,28 Minuten durchsetzte. Bei den neunjährigen Mädchen lief Lara Kroop in Bestzeit nach 3:13,63 als Zweite durchs Ziel. Für die Mädchenstaffel gab es in der Besetzung Lara Kroop, Melissa Hille, Mathilda Köppen und Selma Birka die Bronzemedaille.

Bilder

Foto: VfL
Foto: VfL
Foto: VfL
Foto: VfL
Dieser Artikel wurde bereits 763 mal aufgerufen.

Werbung