Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Zwei Brandenburger Karate-Urgesteine geehrt

Sport
  • Erstellt: 19.09.2022 / 08:01 Uhr von Ingo Lorenz
In Bestensee fand der Karate-Verbandstag des Landes Brandenburg statt. Die Präsidentin des Landesverbandes, Manja Lenk, nahm die Veranstaltung zum Anlass, um im Namen des Deutschen Karateverbandes verdiente Sportler auszuzeichnen. Dazu gehörten die beiden Brandenburger Urgesteine Bodo Pippel, Vorsitzender des 1. Brandenburger Kampfsportverein und Andy Laube, Vorsitzender des Sho Dan Sha Kai.

Bodo Pippel wurde für seine 24-jährige Vereinstätigkeit die Ehrenmedaille in Silber mit Gold überreicht und Andy Laube für 32 Jahre Arbeit die Medaille in Gold. Sie gehören damit zu den dienstältesten Vereinsvorsitzenden im Karatesport im Land Brandenburg. Beide sind als erfolgreiche Trainer im Kinder- und Jugendsport. Sie legten auch den Grundstein für die Erfolge innerhalb des Landesverbandes. So holte der 1. BKSV im Laufe der Jahre 22 Deutsche Meister, 18-Vizemeister und über 40 dritte Plätze. Andy Laube hat inzwischen seinen Schwerpunkt auf die Schulsport-Arbeitsgemeinschaft Karate verlegt. Dabei trainiert er interessierte Kinder im Bereich Kata. Bodo Pippel ist weiterhin als Trainer im Kinder- und Jugendbereich Kumite tätig.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 973 mal aufgerufen.

Werbung