Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Neustädtische Fischerstraße: Verkehr rollt ab Oktober über Kleine Münzenstraße / Eröffnungsfeier am 23.11. geplant

Aus der Stadt
  • Erstellt: 21.09.2022 / 15:01 Uhr von rb
Wer dieser Tage den Blick in die Kleine Münzenstraße wirft, wird feststellen, dass die Arbeiten inzwischen zügig vorangekommen sind. Die Fahrbahn ist fertig gepflastert und bis auf wenige Teile sind auch die Fußgängerbereiche gepflastert. Ebenso gehen nach langfristigen Vorarbeiten die Bauarbeiten an der Neustädtischen Fischerstraße voran. Anfang Oktober soll dann der gesamte Verkehr, der jetzt über die Augustastraße läuft, mittels Ampelregelung über die Kleine Münzenstraße geleitet werden. Auch dann wird der direkte Weg in Richtung Sankt-Annen-Straße weiter nur für den ÖPNV frei sein. Der Individualverkehr wird weiterhin nach links in Richtung Dom geführt.

Derzeit werden am Abschnitt zum Mühlentorturm Borde und Straßenabläufe für die Entwässerung gesetzt. In der nächsten Woche sollen dann die Tragschicht und der Binder für die Fahrbahn gelegt werden. Dann soll der 4. Bauabschnitt in Angriff genommen werden. Das bedeutet, dass man sich in Richtung Augustastraße vorarbeitet. Hier wird der Einmündungsbereich in die Neustädtische Fischerstraße umgebaut und angepasst. „Wenn der fertig ist, wird wahrscheinlich Mitte November die Deckschicht für den kompletten Bereich erfolgen. Wenn alles gut geht soll am 23.11. endlich die Eröffnungsfeier stattfinden“, so Ute Wenzelewski von der Fachgruppe Straßen und Brücken in der Stadtverwaltung.

Mit dem Neubau der Kleinen Münzenstraße wird es dort einige Veränderungen geben. Sie wird eine Einbahnstraße, die künftig aus Richtung Große Münzenstraße in die Neustädtische Fischerstraße führt. Umgekehrt ist es, nach Beendigung aller Bauarbeiten, nur noch über die Augustastraße möglich in Richtung Packhof oder Große Münzenstraße zu kommen.

„Man muss einfach dazu sagen, dass mit der Sanierung der Kleinen Münzenstraße die Straße in eine ganz andere Qualität gehoben wird, im Vergleich, wie sie vorher war. Man merkt das jetzt schon anhand der Substanz. Es tut der Straße gut, es tut aber auch der ganzen Umgebung, der Bebauung, gut. Es ist eine Qualitätssteigerung. Das ist wirklich enorm, gerade wenn man sich alte Bilder anschaut. Das ist toll anzuschauen und aller Mühe wert", so Bürgermeister Michael Müller vor Ort gegenüber Meetingpoint.

Mit dem Einsatz von geschnittenem Kleinpflaster wird das Fahrverhalten ruhiger und erschütterungsärmer, was zum Wohle der Anwohner ist, wie er weiter informierte. Insgesamt werde die Straße ein verkehrsberuhigter Bereich. Im Volksmund Spielstraße genannt, die sich dann aber auch so abzeichnet. In der Kleinen Münzenstraße wird es künftig auch eine Parkbucht für Pkw geben und es werden im vorderen Bereich drei Bäume gepflanzt. Die Gehwegbereiche sind zudem mit stabilem Pflaster verlegt worden, die Fahrzeuge problemlos verkraften können.

Neu: Es gibt keine klassische Trennung zwischen Fahrbahn und Gehweg mehr. „Das ist auch im Sinne, die Innenstadt attraktiver zu gestalten. Jetzt wird es ein gemischter Raum, in dem zum Beispiel Kinder und Menschen mit Behinderung sicherer laufen können. Das ist einfach eine ganz tolle Sache“, so Müller.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 2.959 mal aufgerufen.

Werbung