Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Bremer Studenten denken den Neustadt-Markt neu: Preisverleihung zum Architektur- und Städtebauwettbwerb

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 01.10.2022 / 14:01 Uhr von eb/pre
Der Neustädtische Markt mit Neustädtischen Rathaus war zentraler Ort der Politik, der Verwaltung, des Handels und des Wohnens in Brandenburg an der Havel. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Rathaus zerstört. Das ursprüngliche und für diesen Ort typische städtebauliche Gefüge mit zwei Stadtplätzen, dem Neustädtischen Markt im Südosten und dem Molkenmarkt im Nordwesten war und ist bis heute nicht wahrnehmbar. 65 Studierende der Hochschule Bremen mit der School of Architecture Bremen beschäftigten sich im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten seit April dieses Jahres mit der Frage wie diese innerstädtische Fläche im Sinne einer „Stadtreparatur“ beplant und neu bestimmt werden kann. Mitte September wurden in einer Jurysitzung in Bremen die besten 18 Wettbewerbsarbeiten beurteilt und schließlich drei Preisträger sowie zwei in besonderem Maße erwähnenswerte Arbeiten gekürt. Die Preisverleihung findet am Freitag, 7. Oktober, im Rolandzimmer des Altstädtischen Rathauses statt.

Neben einer städtebaulichen und programmatisch/inhaltlichen Idee für das gesamte Areal ging es für die Bremer Studenten darum, einen einzelnen Baustein exemplarisch detaillierter zu konzipieren und so zu zeigen, wie hier ein städtisches Haus aussehen könnte. Hierzu führten sie unter anderem einen zweitägigen Workshop im Kirchenschiff des Pauliklosters durch, machten sich ein Bild von dem historisch gewachsenen städtischen Platz und präsentierten hier bereits erste Entwürfe.
Ausgelobt wurde der Studentenwettbewerb durch die Stadt Brandenburg an der Havel (Geschäftsbereich Stadtplanung, Bauen und Umwelt) und die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Brandenburg an der Havel mbH (wobra) in Kooperation mit der School of Architecture Bremen (SoAB) an der Hochschule Bremen. Sowie mit Unterstützung der Stadtwerke Brandenburg an der Havel.

Am Freitag, 7. Oktober, ab 10 Uhr, werden nun also die Preisträger bekannt gegeben. Vom 7. bis einschließlich 20. Oktober haben Interessierte dann die Möglichkeit, die besten fünf Entwürfe der Studierenden in der Ausstellung anzuschauen.

Bilder

Jurymitglieder bei der Bewertung der Arbeiten. Foto: Stadt Brandenburg
Studenten der Hochschule Bremen mit der School of Architecture Bremen im Kirchenschiff des Pauliklosters. Foto: Stadt Brandenburg
Dieser Artikel wurde bereits 1.567 mal aufgerufen.

Werbung