Logo

FDP: "Mit ´Könnte, Dürfte, Müsste´ ist dem Bürgerhaus Altstadt nicht geholfen.

Politik
  • Erstellt: 01.06.2023 / 16:30 Uhr von Stadtpolitik
Zu der Entscheidung in Sachen Bürgerhaus Altstadt erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Herbert Nowotny: „Wir bedauern sehr, dass unser Antrag keine Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung gefunden hat. So hätte es bis Ende des Jahres Planungssicherheit gegeben, um ein tragfähiges Gesamtkonzept mit inhaltlichen und finanziellen Aspekten zu bearbeiten. Denn es geht sowohl um die wichtige Arbeit des Vereins ´Die Altstädter´ als auch die Zukunft eines der ältesten Fachwerkhäuser nicht nur dieser Stadt sondern des Landes Brandenburg. Die Zeit rennt.“
Anzeige

Weiter heißt es: "Der Kreisvorsitzende der FDP Patrick Meinhardt erklärt: ´Der beschlossene Antrag von CDU und Freien Wählern ist an Unverbindlichkeit nicht zu übertreffen. Mit ´Könnte, Dürfte, Müsste´ ist dem Bürgerhaus Altstadt und dem Verein ´Die Altstädter´ nicht geholfen. Das Zögern und Zaudern des Rathauses ist ein Trauerspiel und hat uns genau in diese Situation manövriert.
Wir erwarten als FDP, dass der Oberbürgermeister schon bis zur nächsten SVV umfassende Gespräche führt und über die Ergebnisse und das weitere Vorgehen der Stadtverwaltung berichtet.“


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.
Dieser Artikel wurde bereits 1.972 mal aufgerufen.

Werbung