Logo

Freie Wähler eröffnen Kommunalwahlkampf 2024

Politik
  • Erstellt: 17.09.2023 / 18:01 Uhr von Stadtpolitik
Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten die Freien Wähler am 15.9.2023 auf dem Fahrgastschiff Fritze B. den Kommunalwahlkampf für das Jahr 2024. Der Kreissprecher der Freien Wähler, Marco Bergholz, begrüßte ca. 60 Personen und sprach über die Entstehung und erfolgreiche Entwicklung der Freien Wähler in Brandenburg an der Havel. Auch bei der Kommunalwahl am 9.6.2024 werden die Freien Wähler voraussichtlich mit einer vollen Liste mit 69 Kandidaten zur Wahl antreten. Dabei ist eine Verstärkung der Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung das ausgegebene Ziel. Ganz besonders erfreulich war der Besuch von Dr. Sabine Buder, welche erst kürzlich zu den Freien Wähler gewechselt ist."
Anzeige

Weiter heißt es: " Sie legte ihren politischen Werdegang dar und erläuterte, warum sie von der CDU zu den Freien Wählern gewechselt ist und für diese auch am 22.09.2024 für den Brandenburger Landtag kandidieren wird. Ein sehr überzeugender Auftritt erfreute die Anwesenden.

Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler in Brandenburg an der Havel, Dirk Stieger, zog eine positive Bilanz der vergangenen 4 Jahre in der SVV, in denen die Fraktion mit rund 25 erfolgreichen Anträgen viel für die Brandenburger erreicht hat. Der Anschub der Digitalisierung in der Verwaltung, die Ausweisung von Wohn – und Gewerbegebieten sowie das Anbringen sogenannter Trixi- Spiegel an gefährlichen Kreuzungen sind nur einige Beispiele. Fokus der politischen Arbeit ist stets der gesunde Menschenverstand für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger.

Dirk Stieger: ´Wir können die vorhandenen Gelder im Haushalt unserer Stadt nicht zu Lasten einiger Bürger einfach umverteilen und etwa gewisse Sozialleistungen streichen. Wir müssen vielmehr die Einnahmesituation verbessern, weshalb wir weiterhin für ein Industrie- und Gewerbegebiet in Autobahnnähe und für die weitere Entwicklung des Tourismus in der Stadt kämpfen. Wie bisher werden wir uns auch künftig vorrangig für das Gesundheitswesen in unserer Stadt mit dem Universitätsklinikum, sowie für eine umweltfreundliche grüne Stadt einsetzen. Gerade nach dem katastrophalen Unwetter kommt unserem Antrag nach einem Bürgerwald in der Stadt eine große Bedeutung zu.´

Unter dem Beifall der Anwesenden erklärte Stieger: ´Vernunft ist wählbar. Die Stadtverordnetenversammlung braucht eine starke Freie Wähler Fraktion.´"


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 2.605 mal aufgerufen.

Werbung