Logo

Vorbereitungen für World Rowing Masters Regatta 2024 im Gange

Sport
  • Erstellt: 26.02.2024 / 07:01 Uhr von eb
Auf dem Gelände der Regattastrecke Beetzsee herrscht derzeit noch Ruhe, doch die Vorbereitungen für die kommende Wettkampf- und Veranstaltungssaison sind bereits in vollem Gange. Neben verschiedenen Baumaßnahmen und Reparaturen haben sich in den letzten Wochen insbesondere die organisatorischen Aktivitäten für die regionalen, nationalen und internationalen Regatten beschleunigt, die zwischen April und Oktober 2024 auf der bekannten Brandenburger Naturregattastrecke stattfinden werden. Ein Höhepunkt dieses Jahres ist die World Rowing Masters Regatta (WRMR), bei der Tausende von Sportlern aus aller Welt in der Havelstadt zusammenkommen werden.
Anzeige

Die WRMR, als die größte Regatta des Internationalen Ruderverbandes World Rowing, ist für den Zeitraum vom 11. bis 15. September geplant. Es wird erwartet, dass zwischen 3.000 und 4.000 Ruderer aus aller Welt an diesem Ereignis teilnehmen, um ihre Leistungen in den verschiedenen Alters- und Bootsklassen zu zeigen. Über die fünf Wettkampftage hinweg können Besucher insgesamt etwa 800 Rennen erleben, die im Drei-Minuten-Takt starten werden.

"Um eine internationale Sportveranstaltung dieser Größenordnung erfolgreich durchführen zu können, sind nicht nur ein enormer organisatorischer Aufwand sowie viel Manpower, sondern auch umfangreiche finanzielle und materielle Unterstützung notwendig", erklärt Cheforganisator Volker Garmatter. In den vergangenen Monaten hat der Vorsitzende des Organisationskomitees der WRMR 2024 gemeinsam mit seinem ehrenamtlichen Team aktiv nach potenziellen Förderern und Sponsoren gesucht, um Unterstützung für das Event zu gewinnen.

Weiter betont Garmatter: "Mit großer Freude bin ich Anfang Februar der Einladung von Rotary-Präsident Prof. Dr. Thomas Enzmann gefolgt, um Werbung für unsere World Rowing Masters Regatta zu machen und ausführlich über dieses internationale Sportereignis der Spitzenklasse zu informieren. Vielleicht gelingt es uns, das aus dem großen Interesse, auf das ich an diesem Abend bei den Brandenburger Rotarierinnen und Rotariern gestoßen bin, die ein oder andere ganz konkrete finanzielle, materielle oder logistische Unterstützung wird. Wir können jede Hilfe gut gebrauchen, damit sich Brandenburg an der Havel im Spätsommer erneut als weltoffene Gastgeberstadt präsentieren kann und unsere Regattastrecke ihren guten Ruf als idealer Wettkampfort bestätigt."

Informationen zur WRMR 2024 sowie der Kontakt zum Org.-Team sind zu finden unter: [www.wrmr2024.com]

Bilder

Rotary-Präsident Prof. Dr. Thomas Enzmann (li.) und OK-Vorsitzender Volker Garmatter vor dem Plakat der WRMR 2024. (Foto: WRMR-Org.-Team)
Dieser Artikel wurde bereits 1.744 mal aufgerufen.

Werbung