Logo

Internationaler Museumstag: Sonderführung durch die Ausstellung 'Keine Frau. Nirgends'

Events
  • Erstellt: 16.05.2024 / 11:30 Uhr von hvf
Das Dommuseum lädt anlässlich des Internationalen Museumstags zur Sonderführung durch die Ausstellung 'Keine Frau. Nirgends'. Am Sonntag, 19. Mai, führt Stefanie Krüger vom Museumsteam interessierte Besucher ab 14 Uhr durch die Jahresausstellung, welche einen Blick auf die Rolle der Frauen in der Geschichte des Domes und der Region wirft.
Anzeige

Während der Sonderführung haben Besucher die Gelegenheit, Einblicke und Hintergrundinformationen zu erhalten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, mit den Ausstellungsmachern ins Gespräch zu kommen und Fragen zum Dommuseum zu stellen. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos.

Der Internationale Museumstag, der bereits zum 47. Mal stattfindet, hat zum Ziel, auf die Vielfalt der Museen in Deutschland und weltweit aufmerksam zu machen und Besucher dazu einzuladen, diese Vielfalt zu entdecken.

Die Sonderführung findet im Dom St. Peter und Paul im Burghof, 14776 Brandenburg an der Havel, statt. Weitere Informationen sind auf der Website des Dommuseums unter [www.dom-brandenburg.de] erhältlich.

Bilder

Dokumente aus dem Domstiftsarchiv in denen Mitgiften und Besitz vor einer Eheschließung (1658) und Trennung (1495) geregelt wurden. © Domstift Brandenburg
Einblick in den Museumsraum zum Thema „Brandenburgerinnen aus verschiedenen Zeiten“. © Domstift Brandenburg
Kasel ehemals Frauengewand, vermutlich gestiftet von Kurfürstin Katharina von Sachsen Gemahlin von Kurfürst Friedrich II. von Hohenzollern (ca. 1440) mit Korporalienkästchen mit Hohenzollernwappen (um 1430). © Domstift Brandenburg
Bei Kirchenbesuchen überreichten weibliche Mitglieder des Hauses Hohenzollern signierte Bibeln (2. Hälfte 19. Jahrhundert). © Domstift Brandenburg
Dieser Artikel wurde bereits 341 mal aufgerufen.

Werbung