Logo

Drei neue Winterlinden für den Gotthardtkirchplatz

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 18.05.2024 / 08:01 Uhr von hvf
Auf dem Gotthardtkirchplatz in Brandenburg an der Havel wurden am gestrigen Freitag drei neue Winterlinden gepflanzt, nachdem der große Sturm im August 2023 den alten Baumbestand stark beschädigt hatte. Oberbürgermeister Steffen Scheller, Birgit Didczuneit-Sandhop, Dietlind Tiemann und Ralf Dieckmann packten bei der Pflanzaktion am Freitag vor Pfingsten gemeinsam an.
Anzeige

Die Initiative für die Nachpflanzung kam von den CDU-Stadtverordneten Dietlind Tiemann und Birgit Didczuneit-Sandhop, die Bürger und lokale Unternehmen zu Spenden motivierten. Die neuen Bäume, etwa zehn Jahre alt und bis zu vier Meter hoch, wurden an den ursprünglichen Standorten gepflanzt und mit Baumsubstrat sowie Wurzelbewässerungsringen ausgestattet. Die gesamte Nachpflanzaktion kostete 14.000 Euro, finanziert durch Spenden und städtische Mittel.

Die neuen Linden sollen nun die Rolle der zerstörten Bäume als Schattenspender übernehmen und werden für ein Jahr fertigstellungspflegt sowie für fünf Jahre entwicklungsgepflegt.

Bilder

Packen bei der Baumpflanzaktion auf dem Gotthardtkirchplatz an (v.l.): Oberbürgermeister Steffen Scheller, Dr. med. Birgit Didczuneit-Sandhop, Dr. Dietlind Tiemann und Ralf Dieckmann. ©Stadt Brandenburg an der Havel / Th. Messerschmidt
Dieser Artikel wurde bereits 830 mal aufgerufen.

Werbung