Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Plauer Wendseeufer: Nackter Mann macht Ärger

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 16.06.2017 / 15:59 von cg1

Donnerstagabend wird die Polizei zum Plauer Wendseeufer gerufen. Dort wurde sich über einen Mann beschwert, der nackt in Sichtweite einer Familienbadestelle lag. "Als die Beamten eintrafen, stellten sie den 33-jährigen Mann fest, der augenscheinlich stark unter Alkohol stehende Mann lag dort mit entblößtem Genital und einer teilweise heruntergelassener Hose rum. Er wurde aufgefordert ...

... sich zu bekleiden. Weil er dies nicht wollte, und eine weitere Belästigung für andere Badegäste nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ihm ein Platzverweis ausgesprochen", sagt Oliver Bergholz von der Polizei.

Der Forderung kam er nicht nach, so dass die Beamten ihren Platzverweis mit Zwang durchsetzen mussten. Bergholz: "Dabei fing der Mann an um sich zu schlagen. Infolge dessen traf er einen Polizisten im Bereich der Nieren. Dieser wurde aber durch den Schlag nicht verletzt. Daraufhin wurde der Mann zunächst mit Handfesseln fixiert, gesichert und ins Polizeigewahrsam nach Brandenburg gebracht." Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille.

Dieser Artikel wurde bereits 3434 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.