Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren


Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Alles wartet auf Merkel / Heftiges Pfeifkonzert / Update 2

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 29.08.2017 / 18:44 von cg1

Auf dem Neustadt Markt warten mehrere Hundert Besucher auf die Ankunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die vor wenigen Minuten mit dem Hubschrauber in Mötzow gelandet ist. Derweil ist die Kundgebung der AfD auf dem Katharinenkirchplatz bereits in Gange. Während dort Bundestagskandidat Klaus Riedelsdorf betonte, man wolle mit den Leuten ins Gespräch kommen, sahen das einige der Gäste anders. Sie bepöbelten Journalisten als Volksverräter und drohten unsouverän mit Anzeigen, falls man sie denn als Teilnehmer der rund 30 Personen starken Runde erkennen könne.

Die Stimmung ist dennoch friedlich. Durch die räumliche Trennung der Kundgebungen gab es bisher keine Zwischenfälle.

Update 19.20 Uhr: Die Worte der Kanzlerin werden ununterbrochen von einem lauten Pfeifkonzert begleitet. Ihre Gegner halten rote Karten hoch und warnen mit Plakaten vor den angeblichen Folgen der CDU-Politik. Merkels Einwand "Probleme löst man nicht durch schreien" blieb dabei unerhört. Erst als die Polizei nach geraumer Zeit einige Störer aus der Menge holt, wird es etwas ruhiger.

Update 20.54 Uhr: Ihrer lokalen Parteikollegin attestierte Merkel sie ein Gespür für die wichtigen Dinge an der Basis, sie sprach eine klare Wahlempfehlung für Tiemann aus. Weiterhin kritisierte sie die geplante Kreisgebietsreform im Land Brandenburg. Diese mache u.a. die Wege für die Bürger länger. Auch zur Flüchtlingspolitik äußerte sich Merkel: "So ein Jahr wie 2015 soll und darf sich nicht wiederholen. Wir achten heute darauf die illegale Migration so gut es geht zu stoppen", betonte die CDU-Chefin.

Update 21.24 Uhr: Kurz nach dem Ende der Veranstaltung leerte sich der Neustadt Markt schnell. Die Protestler zogen ebenso ab wie die Fans der Kanzlerin.

Update 21.35 Uhr: Polizeisprecher Heiko Schmidt sagt im Zuge der Einsatzauswertung: "Es wurden nach bisherigem Stand drei Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz aufgenommen. In zwei Fällen artikulierten Personengruppen außerhalb der angemeldeten Versammlungen mit Plakaten politische Parolen, ohne zuvor selbst eine Versammlung angemeldet zu haben. Die Polizei nahm die Personalien der Handelnden auf und erteilte Platzverweise. Eine Person störte mittels Megafon und mit erheblicher Lautstärke innerhalb der von der CDU angemeldeten Versammlung die Durchführung derselben. Auch ihm wurde ein Platzverweis erteilt und die erhebliche Störung unterbunden. Eine Person beleidigte und schubste innerhalb derselben Versammlung andere Personen und wurde nach mehrmaliger Ansprache durch die Veranstaltungs-Ordner von der Polizei aus gefahrenabwehrenden Gründen bis zum Ende der Veranstaltungen in polizeiliches Gewahrsam genommen."

Dieser Artikel wurde bereits 24215 mal aufgerufen.

Bilder






  • Einzelne Störer brachte die Polizei zwischenzeitlich aus der Menge.




  • Die Situation, aufgenommen bei der Eröffnung der AfD-Kundgebung.



Werbung



Kommentare (54)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-brandenburg.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Andreas schrieb um 23:12 Uhr am 31.08.2017:

"Die CDU ist gegen eine Zentralisierung." O-Ton Frau Merkel. Ein bissl schmunzeln muss ich da schon. Schon allein der Geschichte wegen. Frage: Warum hat dann die Landes-CDU in Sachsen eine solche Gemeindegebietsreform umgesetzt? Diese Doppelzüngigkeit ist es, die zur Politikverdrossenheit führt. Warum wird eigentlich ein Landesthema für den Bundestagswahlkampf mißbraucht? Will man die Wutbürger etwa benutzen, um in den Bundestag einzuziehen? Mit einem Thema, was im Bundestag nicht wirklich behandelt werden kann. Die AfD hätte es nicht besser machen können!

Gästin schrieb um 18:06 Uhr am 30.08.2017:

So,so, da sprach sich also Frau Merkel gegen die geplante Verwaltungsreform in Brandenburg aus. Wetten , dass der Satz nie gefallen wäre, wenn Brandenburg eine CDU - Regierung hätte ?! Genauso verlogen wie der Wechsel der Grünen-Dame in Niedersachsen zur CDU ! Es k...... mich an!

p.s. schrieb um 17:03 Uhr am 30.08.2017:

Mal eben RBB Text Seite 129 lesen.
Auch deswegen wurde mache ich mir Sorgen. Schade nur daß da für die Gutgläubigen nicht steht warum das so ist . Analysen sind mir persönlich aber bekannt

TomTom schrieb um 12:18 Uhr am 30.08.2017:

Die Geschichte wird sich wiederholen. Da gibt es keinen Weg dran vorbei.
Punkt und aus.

Brandenburger schrieb um 12:15 Uhr am 30.08.2017:

Geil war auch BB Radio."Die Kanzlerin rief gestern die Brandenburger auf,gegen die Kreis-Gebietsreform zu stimmen.Einige klatschten und fanden es gut,andere pfiffen" Mehr wurde nicht gesagt :-) Schön wieder verdreht die Sache.Gepfiffen wurde bestimmt nicht wegen der Reform!!!!

Brandenburger schrieb um 12:06 Uhr am 30.08.2017:

@narf!!!!Genau das ist es!!!!Danke für deinen tollen Beitrag.

M.Z. schrieb um 11:56 Uhr am 30.08.2017:

"aber es sollte auch der Respekt vorhanden sein, andere aussprechen zu lassen und nicht nur zu grölen und zu pfeifen." Komisch, wenn es gegen "Rrrrächtz" geht dann werden genau die gleichen Methoden incl. rechtswidriger Blockaden angewandt und niemand regt sich darüber auf. Auch Tiemann nicht.

NöNö schrieb um 11:52 Uhr am 30.08.2017:

@neinsagen
Also wenn ich mich zwischen Pfeifen und engagierten Damen entscheiden muss, die eine Menge für unseren Wohlstand vollbracht haben, dann weiss ich jetzt, was ich wähle! Einfach mal mit guten Taten die Welt selbst ein bisschen besser machen, statt hohle Ratschläge geben.

Flo schrieb um 11:04 Uhr am 30.08.2017:

Brandenburg hat sich gestern von seiner schlechtesten Seite als Gastgeber gezeigt. Es war peinlich und eine riesen Blamage für die gesamte Stadt. Natürlich kann jeder seinen Meinung sagen aber es sollte auch der Respekt vorhanden sein, andere aussprechen zu lassen und nicht nur zu grölen und zu pfeifen.

Frau Merkel hat einen souveränen Wahlkampfauftritt absolviert, trotz der ganzen Wutbürger und Rechten auf dem Neustadt Markt.

Neinsagen schrieb um 10:45 Uhr am 30.08.2017:

Was sagt uns das? Wählt nicht mehr die CDU das machen nämliche viele und regen sich dann immer noch auf warum die CDU vorne ist !

Ach nee, lass mal.... schrieb um 09:55 Uhr am 30.08.2017:

Alleine der Umstand, dass man derart über die Stränge schlagen DARF wie es einige getan haben zeigt doch, in welch wunderbarem Land wir leben. Sicher, es einiges zu verbessern, aber es würde mich sehr wundern, wenn es davon besser würde dass man mangels Worten in Pfeifen bläst.

narf schrieb um 09:03 Uhr am 30.08.2017:

Ich bin ebenso schockiert.

Ich habe gestern soviel Müll gesehen und gehört, dass es mir schwer fällt dies in Worte bzw.Text zu fassen.

Frau Tiemann beleidigt einen großen Teil der Brandenburger und versucht sich und Frau Merkel mit der lustigen Behauptung zu retten, dass die Gegendemonstranten mehrheitlich zugereist sind. Nein Frau Tiemann, ich kann Ihnen versichern, dies ist nicht so. Und nein, Putin wars auch nicht. Es gibt eben viele Brandenburger die mit der CDU Politik auf Bundesebene nicht einverstanden sind und dies auch kundtun. Als die Zeit zum Dialog mit der Bevölkerung kam, hat Frau Merkel ihn abgelehnt, nicht die Wähler. Also wundern Sie sich bitte nicht wenn sich manche Menschen auf andere Art Gehör verschaffen wenn sie so nicht wahrgenommen werden.
Und als Oberbürgermeisterin alle anders denkenden Brandenburger aus der Stadt zu bitten, ist schon ein starkes Stück.
Und zum x-ten mal die "CDU-machte-das-Loch-zu" Leier. gähn

Frau Merkel war dafür souverän, einfach unbeirrt ihren Text geleiert ohne die Miene zu verziehen. Sie ist halt Politprofi. Wobei ihre letzten Wahlkampfauftritte sie sicher schon ordentlich abgehärtet haben.

..."sowas wie 2015 darf nie wieder passieren..."

Frau Merkel, es war IHRE Entscheidung.

..."islamischer Terrorismus ist ein Problem für alle in Europa"

Frau Merkel, es war IHRE Entscheidung Hunderte, an Waffen ausgebildeter, radikaler Moslems nach Europa zu lassen. Haben Sie den Koran gelesen? Wissen Sie was das bedeutet? Ja es mögen wahrscheinlich weniger als 0,01% der Zugereisten sein aber selbst das wären in dem Fall 1000 Personen. Sie setzen uns alle damit wissentlich einer Gefahr aus. Das ist für mich nicht akzeptabel.

..."Schlepper bekämpfen, Ertrunkene vermeiden"...

Ihre Einwanderungspolitik ist der größte Pull-Faktor für die gefährliche Überfahrt.

usw....

Heißt das eigentlich im Umkehrschluss, dass alle ihrer Entscheidungen falsch waren?

Und am Ende noch einen kleinen syrischen Jungen, der keine Ahnung hat was gerade mit ihm geschieht, für seinen Wahlkampf missbrauchen. Wie ekelhaft kann man eigentlich sein?

Wenn man nicht die eigenen JU Claqueure mitgebracht hätte, wäre es richtig peinlich geworden für die Damen und Herren. Ausserhalb des inneren Bereichs waren Pro/Contra eher gleich stark.
10min vor der Show verteilt die JU noch schnell Angie-Winkelemente an 10-20 junge Flüchtlinge, die sich dann sichtlich irritiert gegenseitig anschauen, unter Motto: Was ist das? Was soll das? Was steht da eigentlich drauf? lol


Fazit:
Eine ganz normale Wahlkampfveranstaltung, übliches Geseier und Selbstbeweihräucherung.



Demokratie leben schrieb um 08:51 Uhr am 30.08.2017:

@ Jimmi,
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Fahne, deren Sie im Wind folgen, morgen wieder anders weht. Es ist halt einfach, immer mit der Mehrheit mit zu schwimmen. Es leben die Mitläufer! Das könnte Ihr Lebensmotto sein.

Janice schrieb um 07:33 Uhr am 30.08.2017:

War Mordor gestern wieder mit der ganz Politpräsents überfordert, man man regt euch nicht auf BRB ist und bleibt ne tote Stadt!!!

Jimmi schrieb um 06:26 Uhr am 30.08.2017:

Wir waren auch bei Frau Merkel. Eigentlich wollten wir gar nicht hin, doch hatten wir uns spontan umentschieden. Und es war gut so, dass wir da waren, denn ich war geschockt. Ich bin nicht unbedingt ein Merkelanhänger, aber als ich die "Pfeifen" vor Ort wahrnahm, dachte ich, gut dass ich hier bin. Es hätte jeder andere Parteianhänger neben mir stehen können, aber kein NPDer! Es wurde ohne Sinn und Verstand gelärmt; selbst als von der Bühne Selbstkritik gestreut wurde, hörte man "Lügner"rufe.
Als Fazit für mich zog ich, dass ich Menschen wahrnahm, die sich wie verzogene Kinder benahmen, wenn Vaterstaat und Mutter der Nation nicht macht, was Kind will. Sie gar nicht mehr wahrnehmen und realisieren, wie gut es uns geht, wie sozial Vaterstaat ist - Geld ohne Gegenleistungen, Krankenkassenleistungen ohne Rechnungen, Bildung für jeden. Das ist alles selbstverständlich!! - aber nur in wenigen Ländern möglich!
Man, es wird gejammert auf hohem Niveau. Wir sind verwöhnt. Ich bin dankbar für das was ich habe: ein Dach übern Kopf, satt zu Essen, eine liebe Familie und einen krisensicheren Lebensraum. Es konnte sich keiner seinen Geburtsort aussuchen. Möchte jemand vielleicht tauschen? Deutsche Werte gehen verloren oder werden nicht mehr wahrgenommen; nicht einen Krümel an schätzbarer und guter Tat übriggelassen und alles! ohne Verstand rebelliert.
Solch ein Gefühl hatte ich heute, als ich nach Hause ging und ich war sauer und wütend, dass es Menschen gibt, die voller Selbstmitleid undankbar und blind geworden sind.
Man muss nicht mit allem zufrieden sein, aber man sollte sich hin und wieder besinnen! Soviel Zeit dürfte sein. Ich schäme mich, Nazis in Brandenburg gesehen zu haben und hoffe, sie waren nur zu "Besuch".
DANKE DEUTSCHLAND,
DASS ICH IN DIR WOHNEN DARF!

PS.: Zum Thema, wer reist denn die Merkelroute hinterher? Es soll Menschen geben, die reisen mit AfD-Bussen u.ä. an. Ich weiß nicht warum, aber am Bahnhof wunderten wir uns über diese Anreisenden.
DANKE auch an die Polizei! Waches Auge

TCD schrieb um 02:32 Uhr am 30.08.2017:

Viele hundert Menschen in der Stadt Brandenburg, davon viele Gäste aus dem Umland. Alle Altersklassen, verschiedene Nationalitäten und Parteien sind vertreten, dennoch bleibt alles friedlich. Auch Eier oder ähnliches werden nicht geworfen. Da darf man die Veranstaltung doch insgesamt als erfolgreich betrachten, oder nicht?
Das Buhrufer und Trillerpfeifer nun auch der Einladung folgten, war nach ähnlichen Veranstaltungen in anderen Städten zu erwarten. Dies sind legale und gebräuchliche Mittel der Meinungskundgabe. Kennt man ja auch von Streiks, Musikkonzerten und Sportveranstaltungen ec. Beides übrigens, Jubel und Schmährufe muß man sich erarbeiten. Und wer das eine möchte, muß das andere mögen- und aushalten.
Dass ausgerechnet Frau Dr. Tiemann verärgert war, wundert mich indes schon. Denn die Pfiffe galten offensichtlich nicht ihr, sondern der Nochkanzlerin. Und diese ging ja recht unbeeindruckt damit um. Naja, sie kennt das ja und hat wohl ein recht dickes Fell.
Und sehr geehrte Frau Dr. Tiemann, die große Bühne der Bundespolitik weckt offensichtlich doch wesentlich mehr Interesse als die Lokalpolitik. Dass Sie nun den Unmut des Volkes auch abbekamen scheint schon ungerecht, liegt aber in der Natur der Sache.
Mit etwas Abstand betrachtet sollte man jedoch erkennen, was die Veranstaltung heute gezeigt hat. Eine breite Unzufriedenheit mit der Arbeit der Kanzlerin. Denn ich denke das klar zu sehen war, dass eben nicht alle "Störer" dem rechten Spektrum, der AfD und Pegida zuzurechnen waren.
1989 gab es eine deutsche Regierung, welche gleichfalls nicht auf die Stimme ihres Volkes hörte und weiter die alten Parolen schmetterte. Der Ausgang dieser Fehleinschätzung ist bekannt.

jggffzgvhj schrieb um 02:04 Uhr am 30.08.2017:

Ich finde Angi super und ich werde sie wählen. Sie macht das ganze locker, entspannt und Sieges sicher. Sie wird bis 2021 die alte und neue Kanzlerin sein. Viel Spaß noch beim verärgert sein nur wird es nichts helfen. Und Tschööö...

intentus schrieb um 00:43 Uhr am 30.08.2017:

Zitat aus der MAZ von heute:
Insbesondere, dass die Polizei nicht härter durchgreift, bringt Paaschen auf die Palme. Die Gesichter von Ingo Senftleben und Dietlind Tiemann, die hinter Merkel stehen, sind vereist.

Ja lieber Herr Paaschen, das ist nun einmal gelebte Demokratie!
Andersdenkende müssen ja nicht gleich kriminell sein! Sie scheinen offensichtlich die Polizei und Ordnungskräfte nur zur Durchsetzung Ihrer "Ideale" zu sehen! Sorry, aber hier haben Sie wohl nach der "Wende" etwas falsch verstanden!:)))

M.Z. schrieb um 00:18 Uhr am 30.08.2017:

Bei Pegida, Bramm, NPD usw. Demonstrationen, auch in der Stadt Brandenburg, gehörten und gehören bei den "demokratischen" Gegendemonstranten laute Musik, haut ab Rufe, Trillerpfeifen usw. dazu. An solchen Gegenprotesten nahmen auch Tiemann und sonstige Genossen teil. Keiner von denen hat solchen Protest als undemokratisch oder illegitim bezeichnet. Habe jedenfalls nichts davon gehört. Warum sollte jetzt so ein Protest, der im Übrigen genau die Richtigen trifft, auf einmal undemokratisch sein? Nun gut, in der bunten Merkel BRD wird eben mit zweierlei "Maas" gemessen. Sieht man auch beim Vergleich Gauland mit dem roten Genossen Kahrs ( Kahrs am 27.8.17: https://twitter.com/kahrs/status/901856505057685504 und Kahrs 2013: https://twitter.com/kahrs/status/318378416569208833 ). Wer am Beispiel dieses Themas sehen möchte, wie sachlicher Journalismus "ohne Schaum vor dem Mund" aussieht, der muss schon in die Schweiz schauen. https://www.nzz.ch/amp/international/attacke-auf-eine-ministerin-gaulands-missglueckte-entsorgung-ld.1313051

intentus schrieb um 00:18 Uhr am 30.08.2017:

Heutiger Artikel in der MAZ:
Tiemann sichtlich angeschlagen

Fazit: Unerwartet heftiger Protest schlug der Kanzlerin in Brandenburg entgegen. Ihre Rede war souverän. Die Bundestagskandidatin Dietlind Tiemann war sichtlich geschockt. Die insgesamt gut vorbereitete Veranstaltung wird ein Nachspiel haben.

Ja liebe Frau Dr. Thiemann, wen machen wir jetzt verantwortlich für dieses Desaster? Polizei und Ordnungskräfte?
Sie sollten etwas in sich selbst gehen! Vielleicht liegt es einfach nur an Ihrer und der Unsensibiltät Ihrer Mitstreiter!
Ohr am Volk und manchmal etwas mehr "Volksnähe" wäre eventuell hilfreich. Aber "Hotel am Packhof" und " Kreisreform" scheinen den Blick für das wesentliche zu versperren. Marionettenspiele erkennen Brandenburger doch wohl schneller als erwartet. Nur "Brot und Spiele" sind nicht mehr so gefragt!

Andreas schrieb um 00:00 Uhr am 30.08.2017:

Es war total gruselig. Wir wollten mit unserem stillen Protest auf die bundesdeutsche Situation in der Pflege in der BRD aufmerksam machen. Wir benötigen endlich eine gesetzliche Personalbemessung. 1:13 damit sind wir Schlusslicht in Europa. Norwegen hat z.B. einen 1:5 Schlüssel.
Doch dann kam es ganz dicke. Nicht das im VIP-Bereich nur geladene Gäste sowie Parteimitglieder saßen, nein, erst hat "Ich kann Kanzler" uns die JU ( ist ja nicht weit weg von JN) auf den Hals gehetzt, kamen dann noch Wutbürger sowie NPDler hinter uns dazu. Naja, kann ich nur sagen. Wir denken dennoch, unsere Botschaft transportiert zu haben. Großes Dankeschön an unsere KollegInnen. Das Transparent ist deutlich zu sehen gewesen. Prima.

ich schrieb um 23:57 Uhr am 29.08.2017:

@fischi, noch gehts uns gut.......

Fischi schrieb um 23:42 Uhr am 29.08.2017:

Nein P.S. das sind sicherlich keine Nachgereisten. Diese Leute gibt es überall. Der deutsche Wohlstand kommt halt leider nicht bei allen an. Oder doch? Denn wer will, schafft es auch zu einem auskömmlichen Einkommen. Krankenversorung ist ebenso top. Sorry, aber das ist so, wenn man denn will.
Aber die im Wohlstand lauernde Gier frisst am Ende wohl alle? Nachdenken hilft. Deutschland geht es gut und die politischen Ansätze liegen auf der Hand.
Und nicht vergessen: Das war eine CDU-Veranstaltung. Nicht mehr und nicht weniger. Man kann ja trälllern, aber ununterbrochen ist das genau so unauthentisch (undemokratisch) wie die fragwürdigen Versuche der AFD, die das Trällern ja offiziell nicht wollten.

Hoshi schrieb um 23:41 Uhr am 29.08.2017:

......ich hatte heute Schnitzel.

ich schrieb um 23:14 Uhr am 29.08.2017:

@sören, dass ist schwachsinn?? Sind sie Realitätsverweigerer? Wir können gern mal gemeinsam dorthin fahren, ich muss da beruflich öfter hin.

p.s. schrieb um 23:13 Uhr am 29.08.2017:

Mal n kleiner Tipp.
Einfach mal YouTube öffnen und oben "Merkel ausgepfiffen " eingeben. Ihr werdet sehen in wieviel Städten es nicht anders war als hier. Und es sind nicht nur ostdeutsche Städte. Ich kann mir nicht vorstellen daß diese "Nazis" und das trillerpfeifende Personal den Wahlkampfveranstaltungen von Frau Merkel nach reist.

intentus schrieb um 23:00 Uhr am 29.08.2017:

Der "Steigbügelhalter" zur Wahl in den Bundestag für Frau Dr. hat sich hier offensichtlich zum "Phyrrussieg" entwickelt. Bleibe im Lande und nähre Dich redlich! Frau Dr. hatte erfolgreiche Jahre und kann mit stolz und Wehmut auf vieles zurückblicken. Warum jetzt wegen der "Kreisreform" das gut bereitete Feld verlassen? Geld und Ansehen scheinen hier nicht mehr auszureichen! Machtgier und Selbstüberschätzung sind nicht immer gute Berater! Bleiben Sie im "Ländle" Frau Dr! Hier wird es gedankt! Wenn auch nicht immer sofort!

Fischi schrieb um 22:59 Uhr am 29.08.2017:

@NöNö: sehr zutreffend Ihr Kommentar. Es war schon ein sehr bizzarres Bild. Alles in allem muss man aber dennoch sagen, dass es wenig bis nichts Neues gab. Die Kinderfreibeiträge sollen also steigen, inhaltlich ist man wie immer sehr nah an der SPD. Nur die Ansätze sind andere. Ich hätte mir zudem insgesamt mehr Souveränität gegenüber den Pfeife (r)n gewünscht, aber o.k, die Klatscher waren in der Überzahl. Zusammenfassend also eine Veranstaltung, wie sie zu erwarten war.
Großes Kompliment an die Polizei!

intentus schrieb um 22:41 Uhr am 29.08.2017:

@ NöNö
Sie scheinen auf einer anderen Veranstaltung gewesen zu sein!
Da hat wohl der Blick für andere Facetten gefehlt!
Aber OK. Jeder hat so seine Sicht!

NöNö schrieb um 22:32 Uhr am 29.08.2017:

Ich habe selten solch wüste Verschwörungstheorien gelesen! Da musste niemand mobil gemacht werden! Wer Brandenburger mit Herz und Seele ist, konnte doch gar nicht anders als zum Neust. Markt gehen. Wer möchte schon, dass lärmende Gestalten, die aussahen, als würden sie sich aus der letzten Spelunkenkneipe kennen, das Bild von Brandenburg sind? Paradoxerweise lärmten sie selbst dann, wenn ihre Forderungen aufgegriffen wurden. Bissel stumpf die Pfeifen? Egal.
Ich mag all die verschiedensten demokratischen Brandenburger, die heute so zahlreich gezeigt haben, dass wir für unser schönes Brandenburg stehen.

Thrudvangar schrieb um 22:30 Uhr am 29.08.2017:

@sören.....Nein , schämen sollten sich in erster Linie die, die für ihre miesen Interessen unwissende, der deutschen Sprache nicht mächtige Menschen verheizen.

M.Z. schrieb um 22:27 Uhr am 29.08.2017:

"Auch zur Flüchtlingspolitik äußerte sich Merkel: "So ein Jahr wie 2015 soll und darf sich nicht wiederholen. Wir achten heute darauf die illegale Migration so gut es geht zu stoppen" Erst lässt diese Person illegal die Grenzen für Millionen junge muslimische Männer öffnen und diese unregistriert und unkontrolliert ins Land und nun will sie die illegale Migration so gut wie es geht stoppen? Wer glaubt ihr denn diesen Schei* noch? Hunderttausende erhielten grundgesetzwidrig Asyl oder Flüchtlingsschutz, da sie zig sichere Staaten auf dem Weg nach Germoney durchquert haben. Dank Merkel kam der Terror nach Deutschland! Hunderttausende Straftaten (Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Raub, Diebstahl usw. https://www.welt.de/politik/deutschland/article163497705/Straftaten-von-Zuwanderern-BKA-Lagebericht-zeigt-einen-Trend.html ) durch sogenannte Schutzsuchende. Und selbst in der Provinz müssen jetzt Veranstaltungen, Volksfeste usw. mit Betonsperren und schwer bewaffneten Polizisten geschützt werden. Nach der Wahl und vor allem im nächsten Jahr geht es dann richtig los. http://www.focus.de/politik/deutschland/antragsflut-fuer-familien-visa-fluechtlinge-ab-2018-koennen-390-000-syrer-ihre-familien-nach-deutschland-holen_id_7525769.html Und man weiß ja, aus wie vielen Personen arabische Familien schon mal bestehen können. https://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/westerwald_artikel,-syrischer-geschaeftsmann-reist-mit-vier-ehefrauen-und-23-kindern-ein-_arid,1539821.html Von den Millionen Glückssuchern die an Afrikas Küsten auf die Überfahrt mit Schlepperorganisationen wie Sea Watch, Jugend Rettet usw. nach Europa und dort vor allem nach Germoney warten, mal ganz zu schweigen. https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/gewalt-und-kriminalitaet/

intentus schrieb um 22:24 Uhr am 29.08.2017:

Es war kein Ruhmesblatt für alle Beteiligten. Demokratie sieht anders aus!
Frau Dr. Thiemann scheint hier kein "glückliches Händchen" in der Wahl der Wahlhelfer gehabt zu haben! Die Veranstaltung war ein Armutzeichen für alle.
Das Bild, welches jetzt in der Öffentlichkeit vom Brandenburger Bürger publiziert wird, stimmt nicht mit den Brandenburger Bürgern überein. Eines ist aber nicht zu übersehen und zu unterschätzen! Brandenburger an der Havel wollen mitbestimmen und nicht durch Megawatt Lautsprecher übertönt werden. War einfach nur "Fremdschämen" angesagt. Für alle!!

sören schrieb um 22:18 Uhr am 29.08.2017:

@ich man ist also in einigen stadtteilen in hamburg oder mannheim der einzige deutsche? was für ein schwachsinn! die wahlkampf veranstaltung heute einmal mehr klar gemacht, dass das land immer mehr mach rechts rückt. das ist schon verdammt uncool. all die leute, die heute ihre peinlichen schilder in luft hielten und diese veranstaltung auf ihre dumme art störten sollten sich in grund und boden schämen.

kim schrieb um 22:15 Uhr am 29.08.2017:

ja ich war auch dort, mal sehen, ob es gezeigt wird, das ein Ausländer, der permanent den anderen mit ner Pfeife fast in den Ohren kroch zweimal!!!!! von der Polizei abgeführt wurde. Er hat die Frau, die unmittelbar neben mir stand erst angegriffen und einem Mann das Shirt am Kragen aufgerissen, nur mal so am Rande erwähnt, weil es ja immer heisst die bösen deutschen Nazis greifen an.

p.s. schrieb um 22:09 Uhr am 29.08.2017:

Diese Handlanger der CDU wollten mein 8 jährigen Sohn ( ich hatte ihn erlaubt vor der eigentlichen Veranstaltung bis an die Absperrung zu gehen und zu schauen) auch solch Plakat in die Hand drücken. Ein Kind was nicht wirklich weiß worum es geht. Weil es das nicht wirklich versteht. Hauptsache Plakat und Fähnchenwinker . Wie zu DDR Zeiten. Nach einem ernsten Blick von mir und die Zuordnung meines Sohnes zu meiner Person und meiner Worte "untersteh dich , du wirst mein Sohn nicht als Plakatträger mißbrauchen" ließ der Verteiler verschämt von ab.

janee-isschonklar schrieb um 21:56 Uhr am 29.08.2017:

Ich war dabei und es war erbärmlich, 2 ältere Damen die sich selber Ihre Show gaben und stupide Ihr Gebet runter rasselten während die Buh-Rufe Pfiffe und Merkel muss weg Rufe Ihre Ansprachen übertönten .
Die Auswertung in den Medien wird überwiegend positiv dargestellt, weil es kommt auf die Masse der Empfänger (ARD-ZDF und SKB) an und das soll zählen. Das viele Tausend jede Woche in mehr als 20 Städten Deutschland´s demonstrieren wird ja auch nicht gezeigt sondern verschwiegen.

Achsooo.... fast die komplette Stadtverwaltung war auch anwesend , böse Zungen würden behaupten ...vom Azubi bis zum Angestellten :-) . Die Flämingstrasse und Hohenstücken würde auch Mobil gemacht , unter den Motto und Plakaten " Für ein Deutschland in dem wir schön und besser leben " .

Geschämt hab ich mich aber auch und umgedreht - als auf der Bühne oft von Demokratie gesprochen wurde, vor allem aber auch als da vorn noch die Nationalhymne gesungen wurde.

PS : Ein großes Dankeschön der Polizei, die hat die Situation wie so oft unter voller Kontrolle gehabt.

p.s. schrieb um 21:48 Uhr am 29.08.2017:

Wenn man sich die Vergangenheit und das Hier und Heute betrachtet sind Frau Merkel und ihre Lakaien von der Wirtschaft und dem Finanzsektor gelenkte Wendehälse.

Thrudvangar schrieb um 21:45 Uhr am 29.08.2017:

...aus gegebenem Anlass. Ich habe diese Veranstaltung interessehalber besucht. Mir tun immer noch die Ohren weh, vom permanenten Trillerpfeifenkonzert. Erstaunlich wie diese angeblich nur dreissig Mann zählende Truppe so einem Lärm machen kann. Viel unangenehmer fand ich allerdings die offensichtlich bis auf Anschlag aufgedrehte Lautsprecheranlage der CDU. Sitzende VIPs im Zentrum ,umringt von pro Angela Merkel Plakaten schwingenden Sympathisanten aus allen Kulturkreisen. Dahinter die dreissig? kreischenden Hansels , die der Frau Tiemann augenscheinlich mehr als auf die Nerven gingen. Ich habe mich dann am Ende der Veranstaltung mit einem Schwarzafrikaner unterhalten. Er trat aus der Plakatschwingenden Menge mit einem Angela Merkel Schild heraus. Er stand dann etwas unbeholfen am Rande des Neust . Marktes. Zum Glück sprach er gut Englisch und so fragte ich ihn was er dort für ein Schild hoch hielt. Er wusste es nicht!!!!! Das einzigste was man ihm gesagt hatte, daß es eine Wahlkampfveranstaltung sei. Er hatte keine Ahnung was er da tat. Sein Name ist Rodriquez aus Kamerun. Er ist 28 Jahre alt und wohnt im Asylbewerberheim. Ich bedankte mich für das Gespräch, zusammen legten wir das A.M. Supporter Schild auf einen Stromkasten. Rodriquez wollte dann heim.Er war müde......ich auch.....in diesem Sinne

Luisa schrieb um 21:43 Uhr am 29.08.2017:

Tolle Veranstaltung, tolle Kanzlerin.
Ich werde Sie wieder wählen ! Auf hoffentlich weitere 4 Jahre.

p.s. schrieb um 21:35 Uhr am 29.08.2017:

Mir und meiner kleinen Familie geht es auch gut . Weil ich mir ebenfalls den Arsch aufgerissen habe. Und das soll auch so bleiben. Wenn ich mir die jetzige Politik derer anschaue die jetzt an der Macht sind ( Deutschland und EU) sehe ich schwarz. Finanzpolitik, Flüchtlingspolitik, Bildungspolitik, Sozialsystem, Rentenpolitik , Energiepolitik, die schleichende Enteignung des kleinen Mannes , aktuell Verkehrspolitik ( Pkw Maut) da werden sich Pendler die auf ihren pkw angewiesen sind drüber freuen . Und wenns denn noch n Diesel ist noch viel mehr. Ich könnte eine lange Latte von Argumenten anführen und auch begründen warum ich sage Merkel muß nicht mehr. Sie sollte eher zur Verantwortung gezogen werden . Genau so wie ihre Lakaien. Sie sollten auch alle mit ihren Hab und Gut haften. Das wäre allerdings nur ein klitzeklitzekleiner Tropfen auf dem heißen Stein gegenüber dem was sie alle an Schaden am deutschen Volk angerichtet haben.

StarForce schrieb um 21:35 Uhr am 29.08.2017:

Also Frau Merkel war ja schon mega schlecht, aber Tiemann hat alles gesprengt.
Ich habe noch nie so eine schlechte Bürgermeisterin geschehen wie heute, sie sollte sich in Grund und Boden schämen,weil so wie sie ihre Brandenburger heute beleidigt hat, ist einfach nur schlimm.
Ich hoffe das sie nicht in den Bundestag gewählt wird und dann irgendwann ihren Bürgermeister Titel verliert.

Ich schrieb um 21:35 Uhr am 29.08.2017:

Kannst ja mal nach Hamburg oder Mannheim fahren, da bist du in einigen Stadtteilen der einzige deutsche.

Friedrich schrieb um 21:32 Uhr am 29.08.2017:

Bitte Mathe lernen, selbst die Polizei sprach bei der AfD-Demo von 150 Teilnehmer und da gab es auch keinerlei Störungen. Irgendetwas macht die CDU doch falsch!!!!!!!

Realist schrieb um 21:30 Uhr am 29.08.2017:

@ ohgott

Liebe(r) Herr/ Frau ,
es geht mir nicht um die finanzielle Situation meiner Familie,die ist durchaus gut.
Es geht mir um eine Diskussion in der aktuellen Politik welche strikt unterbunden wird und konsequent linkslastig geführt wird.Beispiel: Es wurde politisch eine Diskussion darüber geführt wieviele Armutsmigranten wir aufnehmen.Narürlich ohne Ergebnis.
Prinzipiell bräuchten wir allerdings eine Diskussion darüber ob wir bereit sind illegale Einwanderung zu akzeptieren oder diese kontrollieren und steuern wollen.
Kurz und einfach zusammengefasst ;)

Ohgott schrieb um 21:03 Uhr am 29.08.2017:

Ich kann es nicht mehr hören ..... macht doch euer versautes leben nicht zum Problem der Politik! Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich! Wenn ich manche Leute sehen die keine Lust zum arbeiten haben weis wie viele Kinder und Schulden über schülden ! Was kann Frau Merkel darfür das dieses Leute zu dumm sind ihr Leben in den Griff zubekommen ?
Keine Angst bin ein deutscher das muss man ja leider sagen sonst heist gleich wieder man ist ein Freund von Frau Merkel! Aber mir und mein Partner geht es top !!! Und warum Weile wir uns für alles was wir haben den A..... aufgerissen haben !
Also macht was aus euch und gibt nicht immer die anderen die Schuld !!!!!!

Denny schrieb um 20:48 Uhr am 29.08.2017:

Was Merkel im großen und Tiemann im kleinen Stile abziehen und wie weit sie sich vom Otto Normal Bürger entfernt haben ist schon nicht mehr vertretbar! Aber ändern wird sich das nicht da es noch genug gibt die ihnen ihre Stimme geben! Also haben wir ihre Politik nicht anders verdient!

Xy schrieb um 20:31 Uhr am 29.08.2017:

Der beste Satz war von der der Oberbürgermeisterin, Trinkt mal ein Schluck Wasser dann werdet ihr rüher,,krass.

Realist schrieb um 20:12 Uhr am 29.08.2017:

Man muss nur über den Neustadt Markt gehen um zu erkennen wie sich die "Politik" des wegschauens auf unsere Stadt auswirkt. :(

Jaja schrieb um 19:28 Uhr am 29.08.2017:

Wahlkampf hin oder her. Das was die faseln hat weder Hand noch Fuß.
Alle lügen das blaue vom Himmel und erzählen den Bürgern im Himmel ist Jahrmarkt.
Das schlimme daran ist, die Wähler glauben das auch noch.

Siggi schrieb um 19:18 Uhr am 29.08.2017:

Sorry, “Alt-Right“
*zwinkersmiley*

M.Z. schrieb um 19:05 Uhr am 29.08.2017:

Habt ihr echt nichts weiter drauf als diese dämliche Nazikeule zu schwingen? Offensichtlich nicht. Die Nazis sind wieder da, sie nennen sich heut nur Antifa!

Siggi schrieb um 18:56 Uhr am 29.08.2017:

Aber wehe, man erkennt mich als Nazi äh AfD-Anhänger XD

Wahrsager schrieb um 18:48 Uhr am 29.08.2017:

Korrigiere: "Alles wartet auf Merkels Rücktritt"