Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Dampflokomotive in Kirchmöser
Sehenswürdigkeit
Unter den Platanen
14774 Kirchmöser

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Die DFB-Talentsichtung mit drei D1-Junioren des BSC Süd 05 geht weiter

Druckansicht

Sport

Erstellt: 25.10.2017 / 20:40 von Dieter Seewald

Es wird immer wieder nachgefragt, auf welche Art und Weise talentierte Fußballer letztendlich zum Nationalspieler werden können. Dieser Weg ist mit einer Vielzahl von Aktivitäten auf Vereins-, Kreis- und Verbandsebene verbunden. Die Sichtungsturniere des Fußball-Landesverbandes und der DFB-Stützpunkte haben hierbei eine große Bedeutung.

Sie dienen insbesondere den Spielern als Leistungsbestimmung, denn alle Spieler, die durch ihre Stützpunkttrainer zu solchen Sichtungen auserkoren werden, haben sich durch sehr gute Leistungen verdient gemacht. Sie haben sich in den verschiedenen Vergleichswettbewerben gegen viele andere Spieler durchgesetzt und haben die Aufmerksamkeit vieler verschiedener Verbandssportlehrer und Sichtungstrainer auf sich gezogen.

Die Motivation hierbei für die Spieler ist die gleiche wie bei den Vorbildern in der Fußball-Bundesliga. Wer sind die besten Spieler? Der Weg dahin ist ein anderer. Bei den Sichtungsturnieren der Stützpunkte handelt es sich um Vergleichsturniere von Kindern in bestimmten Altersklassen. Die Sichtungsturniere sind vielmehr eine Leistungsschau der Talentförderung der einzelnen DFB-Stützpunkte und Landesverbände. Einmal im Jahr spielen die Kinder in den verschiedensten Kreisauswahl- Territorialauswahl- und Sichtungsturnieren aus, wer zur besten Nachwuchsauswahl gehört. Dabei werden die Anforderungen mit jedem Weiterkommen immer höher und die Voraussetzungen immer schwieriger.

Die besten Spieler treten auch in diesem Jahr zu den Auswahlturnieren aller Fußballkreise an. Dazu erhalten die talentiertesten Spieler dieser Turniere die Gelegenheit sich in Maßnahmen des Fußballverbandes für die Verbandsauswahlmannschaften zu empfehlen. Bei den diesjährigen Sichtungen der DFB-Stützpunkte in Neuruppin und Lindow standen sich auch einige der Süd-Spieler mit anderen gegenüber, um aus den hoffnungsvollsten Talenten des DFB die Spieler zu ermitteln, die zum nächsten Sichtungstermin nach Perleberg eingeladen werden.

Drei der D1-Junioren vom BSC Süd 05 haben sich hierbei auf die Bestenliste der bisherigen Auswahlturniere gespielt und mit sehr guten Leistungen die Trainer und Verbandssportlehrer überzeugt.

Drei Tage lang haben nun Martin Titze und Joel Maurice Fels (AK11) in Perleberg die Chance die nächste Hürde auf dem Weg in die Sportschule zu nehmen. Aufgrund der wenigen überzeugenden Spieler in der AK12, hat Aaron Peter Janeck den Sprung direkt zur Sichtung nach Cottbus machen können. Das ist eine tolle Sache und Anerkennung für die drei Jungs. Denn hier treffen wirklich nur noch die besten Spieler aufeinander und müssen es schaffen, zu bestehen und zu überzeugen, dann stehen ihnen viele Türen ein Stück weiter offen.

Dieser Artikel wurde bereits 1426 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Spieler Mutti schrieb um 16:29 Uhr am 26.10.2017:

Glückwunsch Jungs!!! Weiter so und viel Erfolg!