Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Altstädtisches Rathaus

Altstädtischer Markt 10
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Volleyball-Regionalliga: SFB-Frauen gewinnen mit 3:0 gegen den Tabellensechsten

Druckansicht

Sport

Erstellt: 10.01.2018 / 12:05 von Bernd Stasik

So hatten es sich die Havelvolleys vorgestellt: Gegen den überraschend starken Aufsteiger aus Zepernick wollte man unbedingt punkten. Am Spiel-Ende lagen sich alle Spielerinnen und das Trainergespann jubelnd in den Armen, denn dieser klare Sieg musste schwer erkämpft werden und gerade das macht dieses Ergebnis auch so besonders.

Vor dem Spiel standen gerade 8 wackere Spielerinnen der 1. Frauen des SFB 94 zur Verfügung, nachdem Assunta Amitrano aus familiären Gründen vorerst nicht mehr zur Verfügung steht. Als dann noch der Einsatz von Zuspielerin Vanessa Smaka verletzungsbedingt in Frage stand, waren die ambitionierten Rückrundenpläne von Torsten Sykora und seinen Havelvolleys kurzzeitig erheblich in Frage gestellt.
Umso dankbarer nahmen alle die selbstlose Hilfe der Frauen vom SFB 94 III aus der Landesliga an, die mit zwei aktiven Spielerinnen und am Schreibertisch aushalfen. Dass ihr Einsatz dann nicht notwendig wurde, lag an der absolut engagierten Leistung der gesamten Mannschaft des SFB 94. „Es war eine ganz starke Teamleistung, die den Ausschlag für den Sieg gab. Genau diese Leistung habe ich erwartet, nachdem wir einfach die Zeit in der Vorrunde brauchten, um uns auch spielerisch und taktisch zu finden“, äußerte sich Trainer Sykora nach dem Spiel.

Und so sahen es auch die Zuschauer, die ihre Mannschaft lautstark anfeuerten. Sabrina Harnisch wurde dank einer genialen Aufschlagserie im letzten Satz dann zum Matchwinner und zum MVP, obwohl sich diesen Titel alle beteiligten Spielerinnen verdient hatten. Auch Caro Voigt und Anna Zehle glänzten mit starken Aufschlägen, Vanesse Smaka zeigte im Zuspiel trotz Knieproblemen ihre beste Saisonleistung und auf Außen begeisterten Sophie Neuberger und Lina Mischke mit tollen und klugen Angriffen.
Im ersten Satz des Spiels gab es dabei noch einen offenen Schlagabtausch beider Teams. Jede Mannschaft hatte am Ende die Chance, den Satz für sich zu entscheiden. Mit einer sehr konzentrierten und mutigen Leistung schafften die Brandenburger schließlich diesen wichtigen Satzgewinn, um danach im 2. Satz eine bisher noch nie gezeigte physische und nervliche Stärke zu zeigen. Der SFB zog auf 11:4 und 18:11 auf und davon und ließ den Gästen in diesem Satz nicht den Hauch einer Chance.

Schreckminuten dann im dritten Satz, als Zepernick dank einer starken Lara Picht auf 15:9 davon zog und alle Zuschauer diesen Satz schon klar bei den Gästen sahen. Jetzt aber schlug die Stunde von Anna Zehle und Sabrina Harnisch. Gegen ihre Aufschläge kapitulierte der Gegner fast. Mit dieser starken Leistung kann die Mannschaft dem Rest der Saison schon optimistischer entgegen sehen, obwohl der letzte Tabellenplatz noch immer nicht abgegeben werden konnte. Die Liga aber ist jetzt noch enger zusammengerückt und bis zu Platz 4 kann sich noch keine Mannschaft im sicheren Hafen wähnen. Jedes Spiel wird somit zu einen kleinen Endspiel. Um das anstrengende Restprogramm zu meistern, wird Torsten Sykora noch tief in die Trickkiste greifen müssen. Seit diesem Spiel ist die Volleyballwelt der Havelvolleys einfach wieder ein bisschen heller.

Der SFB 94 spielte mit: Claudia Stimming (1), Saskia Kraja (5)Lina Mischke (6), Vanessa Smaka (8), Anna Zehle (11), Sophie Neuberger (14), Caro Voigt (12), Nicole Schmidt (16), Sabrina Harnisch (17)

Dieser Artikel wurde bereits 926 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.