Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren


Werbung

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

"Chillen mit Scheller" im Herzschlag

Druckansicht

Events

Erstellt: 01.02.2018 / 07:43 von cg1

Der aktuelle Oberbürgermeisterwahlkampf läuft anders, als ihn die Brandenburger bisher gewohnt sind. Auffällig ist: beide Kandidaten setzen u.a. auf unkonventionelle Veranstaltungsformate. Nachdem es erst kürzlich das "Lesen für van Lessen" gab, folgt nun "Chillen mit Scheller". Der CDU-Oberbürgermeisterkandidat diskutiert dabei zwanglos mit Besuchern, während bekannte Künstler der Region mit kleinen Live-Sets für Unterhaltung sorgen.

Dabei sind z.B. Call me Later, Dirk Ballerin, Jens Naumilkat, Sebastian Pietsch u.a.

Termin: 9. Februar, 19 Uhr
Eintritt frei.
Ort: Herzschlag

Dieser Artikel wurde bereits 2702 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare (13)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-brandenburg.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


politbeobachter schrieb um 19:58 Uhr am 04.02.2018:

herr scheller hat seine Sache immer gut gelöst.wir brauchen in Brandenburg Havel keine politrentner mit 62 jahren.das hatten wir schon mal mit einen Schmidt.

B. Manz schrieb um 10:28 Uhr am 02.02.2018:

Lesen mit van Lessen ist nicht wirklich kreativer Herr Angerer ;-)

Boris Angerer schrieb um 10:25 Uhr am 02.02.2018:

Chillen mit Scheller? Mal ehrlich, ist langsam nicht genug mit chillen? Die Anwohner am Packhof und anderenorts beschweren sich seit Jahren über die Blechlawine, die die Häuser wackeln lässt. Geschwindigkeitsbegrenzung, -kontrolle, Parkraumkonzept? Steht nicht mal auf dem Papier.
Der Slogan Chillen mit Scheller ist wirklich passend gewählt.

Jens nix bezahlen schrieb um 00:53 Uhr am 02.02.2018:

Immer locker bleiben Jens, aber deine Rechnungen könntest du wirklich mal (pünktlich) bezahlen........

intentus schrieb um 23:28 Uhr am 01.02.2018:

Die Zeit der großen "Märchenstunden" hat begonnen! :)) Risiko hin oder her,
Am 25.02.18 können wir alle frei entscheiden! Gott sei Dank!!

Violence schrieb um 21:25 Uhr am 01.02.2018:

Manche kriegen sich garnicht mehr ein. Es ist Wahlkampf, die einen machen eine Lesung für v. Lessen, die anderen "Chillen mit Scheller". Wem das peinlich ist oder wer damit ein Problem hat muß ja nicht hin gehen.
Ich war auch bei der Lesung für v. Lessen und werde ihn trotzdem nicht wählen. Warum soll ich auch jemanden wählen, den kaum einer kennt und der als OB erstmal Azubi ist. Die Probleme der Stadt und handelnde Personen kennt er auch kaum bis garnicht.
Scheller muß ja nicht jedem gefallen. Geht wählen und entscheidet euch und wer es nicht lassen kann soll den Lessen wählen. Wir müssen uns doch nicht dauernd gegenseitig anmachen. Jeder soll für sich entscheiden oder wie es der alte Fritz sagte: "Jeder soll nach seiner Falcon seelig werden."

stilnox schrieb um 17:09 Uhr am 01.02.2018:

Respekt vor der Kultur beginnt meiner Ansicht nach damit, dass man die Namen der Künstler korrekt schreibt.

Brandenburg schrieb um 16:17 Uhr am 01.02.2018:

Wer sich eine Meinung über beide Kandidaten bilden will, dem sei das Wahlforum der MAZ, Donnerstag, 15. Februar 2018 um 19:00 Uhr im Audimax der THB empfohlen!

Jens Beiler schrieb um 16:12 Uhr am 01.02.2018:

Leo Fritz besorgter Bürger ...bollmann oder oder oder oder ...warum nennt ihr euch nicht beim Nahmen ...wo ist euer Problem ? Noch nie nen Risiko eingegangen ...immer schön anonym gemeckert ? Großes Kino :)

leo schrieb um 16:05 Uhr am 01.02.2018:

Ob sich Herr Scheller damit einen gefallen tut . Hier ein Kommentar vom Meetingpoint :
Yvi schrieb um 16:41 Uhr am 10.09.2013:
"Die Beiler und Seifert GbR war seit Jahren eine verlässliche Größe auf dem Berg,..."
Größe für was? Für:
Viel Lärm und wenig Quali?
Tut uns leid ist ausverkauft?
Nein sie hatten keinen Sitzplatz im Sinne von Sitzplatz usw.

und natürlich auch für...WAS ICH MUSS EINE RECHNUNG BEZAHLEN??? ABER ICH BIN DOCH DER JENS!!!

Jens Beiler schrieb um 15:48 Uhr am 01.02.2018:

....na ja aber ich finde es schon spannend und wichtig wählen zu gehen und auch zu wissen wen wähle ich da ....darf jeder für sich beantworten diese Frage ....da sind für mich Schlagwörter und Phrasen unwichtig ....alles was zählt ist meine / unsere Stadt ! Geht wählen und entscheidet selbst !

besorgter Bürger schrieb um 13:01 Uhr am 01.02.2018:

... ich hatte in meinem letzten post zum Thema Bürgermeisterwahl gemutmaßt, das Steffen Scheller es schon deshalb schaffen wird, weil er die großen Fettnäpfe auslässt ... Ja, er wird es schaffen, aber das mit den Fettnäpfen nehme ich angesichts dieses Slogans zurück ...
Gruß an den CDU-nahen Gastronom, ich hoffe mal nicht, das du diesen Slogan allein verbrochen hast lieber Jens ...

narf schrieb um 11:29 Uhr am 01.02.2018:

"Chillen mit Scheller" - boar ist das peinlich...