Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Alte Plauer Brücke
Brücke
Genthiner Straße
14774 Plaue

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Billard: So spielten die Stahl-Mannschaften

Druckansicht

Sport

Erstellt: 13.02.2018 / 08:23 von Helga Blawid

Am Wochenende traten alle Billard-Mannschaften der SG Stahl Brandenburg zum fälligen Punktspiel an. Die erste Mannschaft spielte auswärts beim BV Pritzerbe. Favorit dieser Partie: die Pritzerber. Die Stahl-Spieler waren sich der schweren Aufgabe bewusst, ein Sieg musste her um die Laterne der Staffel abzugeben.

Trotz bester Saisonleistung der SG Stahl verloren die Brandenburger knapp mit 1479 zu 1489 Points. Bester Einzelspieler bei Stahl war wieder einmal Peter Sprung mit sehr guten 293 gefolgt von Paul Filipski mit 258, Klaus Dieter Bloh mit 251 und Marko Riebe mit 240 Points. Die Pritzerber Falk Borowiak mit 287, Henry Schulz mit 248 und der Senior Horst Brauer mit 245 Points waren die Besten ihrer Mannschaft.

Am Sonntag war die III. Mannschaft aus Netzen der Gastgeber. Die ersten drei Spieler von Stahl erkämpften einen Vorsprung von 101 Punkten, dank der Partie von Marko Riebe mit hervorragenden 292 Points. Das Schlusstrio musste nur die Leistung vom Vortage erzielen, dann wäre der Sieg perfekt. Das Schlusstrio der Netzener, Dietmar Rozanski mit 224, Sven Pietsch 267 und Jens Brettschneider mit 296 Punkten machten es den Brandenburgern sehr schwer. Peter Sprung als Schlussstarter musste 287 Points erzielen um den Sieg nach Hause zu fahren. Mit einem eisernen Willen und mit großer Konzentration schaffte er das Unmögliche und erzielte wieder einmal mit 301 Punkten die beste Leistung seiner Mannschaft. Peter Lücke erzielte mit 245 Points ebenfalls ein gutes Ergebnis an diesem Tage. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man die Laterne an den WSV Stahl Beetzsee I ab geben.

Die zweite Mannschaft empfing zu Hause am Samstag die 3. Mannschaft vom WSV Stahl Beetzsee. Knapp mit 806 zu 798 Points gewannen die Stahlspieler dieses Match. Beste Spieler von Stahl waren Volkmar Singer mit 249 und Conrad Mehlhorn mit 234 Points. Bei WSV Stahl waren es Wolfgang Leinert 210,Frank Michael Tandel 209 und Dieter Schierhorn mit 201 Points. Die dritte Mannschaft musste beim SV 54 Luckenwalde antreten und war trotz kämpferischer Leistung chancenlos. Mit 744 zu 851 Points verlor das Team von Stahl das Spiel gegen die Luckenwalder. Beste aus Luckenwalder war Klaus Thoms mit 262 und Ringo Mannhaupt mit 226 Points. Bei Stahl war es Daniel Böhl mit 219 und Manfred Nitsch mit 187 Points.

Dieser Artikel wurde bereits 919 mal aufgerufen.

Bilder


  • Peter Sprung


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.