Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Leserbrief: Gelungener Saisonauftakt des R.C.H.B.

Druckansicht

Sport

Erstellt: 29.03.2018 / 08:08 von Daniel Keip

Es war ein wenig wie die Feuertaufe des neuen Vorsitzenden des R.C.H.B. Lars Beilfuß hielt beim Ruderappell am vergangenen Sonntag die Auftaktrede für die Rudersaison 2018. Nach dem Mittagessen wurde die neue Saison mit mehr als 40 Ruderinnen und Ruderern in vielen verschiedenen Booten bei traumhaftem Wetter gestartet.

Vom Doppelzweier bis zum Traditionsachter waren Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen auf den Hausgewässern des Rudervereins unterwegs.

Nachdem die ersten Kilometer bei herrlichem Sonnenschein zurückgelegt waren, schloss sich der traditionelle Ruderappell aller Mitglieder an. Neben der nachträglichen Auszeichnung von Fini Sturm und Guido Kutscher für ihre Erfolge im vergangenen Jahr und den Auszeichnungen der Sportlerinnen und Sportler die im Jahr 2017 besonders viele Kilometer zurückgelegt hatten, schaute der Verein auf die anstehenden Regatten und Wanderfahrten des Jahres 2018 voraus. Ob im Kinder- und Juniorenbereich oder bei den Senioren und Masters, alle haben für das Jahr ehrgeizige Ziele. Ob möglichst gute Platzierungen, spannende Reisen oder viele Kilometer, wohl jeder Sportler und jede Sportlerin hatte bei den Worten von Lars Beilfuß für dieses Jahr seine eigenen Ziele im Kopf. Mit dem kraftvollen Ruf: einem dreifach kräftigen Hipp-Hipp-Hurra. Begann die Saison 2018 dann offiziell.

Und um auch in diesem Jahr die Erfolgsbilanz des Rudersportes in Brandenburg an der Havel fortsetzen zu können, wurden gleich zwei neue Boote in den Bestand des R.C.H.B. aufgenommen und bei einer feierlichen Taufe mit Namen versehen.

Als Taufpatin für den Renneiner „Excalibur“ wurde extra die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Dietlind Tiemann eingeladen. Trotz prall gefüllten Terminkalender kam sie gerne in die Hammerstraße, um die Taufe des neuen Filippi Einers, der vor allem die 17jährige Sarah Wibberenz zu großen Erfolgen verhelfen soll, vorzunehmen.

Die Ehre den Renneiner „Nilos“ zu taufen, hatten die beiden Neffen unseres ehemaligen Spitzenruderers Max Röger. Nils und Oskar machten mit ihrem Papa Paul eine tolle Figur und waren sichtlich stolz das Boot ihres Onkels zu taufen. Mit diesem Boot hat Max Röger bereits so manchen Erfolg gefeiert und mit der Rückkehr in den R.C.H.B. kann nun eine neue Sportlergeneration zu möglichst vielen Erfolgen rudern. „Nilos“ steht übrigens für Nils und Oskar und war die Idee ihres Opas Frank. Mit diesen beiden tollen neuen Booten blickt der R.C.H.B. zuversichtlich in die 112. Saison und das Jahr 2018.

Nachdem beide Boote unter dem Applaus aller Anwesenden noch ein paar Meter auf der Näthewinde zurückgelegt hatten und somit ihre Feuertaufe bestanden haben, wurden bei Kaffee und Kuchen noch ein paar Pläne für die Saison geschmiedet oder einfach nur das tolle sonnige Wetter genossen. Vielen Dank an alle, die wieder etwas zu unserem leckeren Kuchenbüfett beigetragen haben.

Dieser Artikel wurde bereits 844 mal aufgerufen.

Bilder















Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.