Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Roland
Sehenswürdigkeit
Altstädtischer Markt
14770 Brandenburg an der Havel

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

B1: Vollsperrung bei Groß Kreutz / Abstand beim Überholmanöver falsch eingeschätzt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 13.07.2018 / 09:50 von cg1

Die B1 ist aus Richtung Brandenburg kommend kurz vor Groß Kreutz voll gesperrt. Dort gab es einen Unfall, zwei Fahrzeuge sind auf offener Strecke kollidiert. Laut Polizei wurden drei Menschen verletzt.

Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Update 12.37 Uhr: Die Strecke ist wieder frei. Polizeisprecher Daniel Keip sagt zum Unfall: "Ein 24-Jähriger wollte mit seinem VW ein anderes Fahrzeug überholen und scherte dafür aus. Er schätzte dabei den Abstand zum Gegenverkehr falsch ein und stieß mit seinem Wagen gegen den PKW Hyundai eines 81-jährigen Autofahrers und seiner 66-jährigen Beifahrerin. Durch den Unfall wurden alle drei Unfallbeteiligten leicht verletzt und mussten zur Behandlung ihrer Verletzungen mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden."

Dieser Artikel wurde bereits 10611 mal aufgerufen.

Bilder






Werbung



Kommentare (4)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Zauberhexe schrieb um 11:39 Uhr am 13.07.2018:

Viel interessanter: ist die Strecker wieder frei?

Maxe schrieb um 11:35 Uhr am 13.07.2018:

Diese Strecke verleitet zum riskanten überholen. Da hat sich mal wieder ein Autofahrer überschätzt. (Kamikazefahrer)

Unbekannt. schrieb um 11:14 Uhr am 13.07.2018:

@ Michael , aber nicht auf der b1 ?????

Unbekannt. schrieb um 09:56 Uhr am 13.07.2018:

Ich Frage mich was in letzter Zeit los ist ? Die Augen sind wohl nicht mehr auf den Verkehr gerichtet , sonst würden ja nicht soviel Unfälle passieren.