Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Friedenswarte
Turm
Marienberg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Empor Schenkenberg gegen FC Stahl Brandenburg 1:3 (0:1)

Druckansicht

Sport

Erstellt: 09.08.2018 / 12:21 von Dieter Wetzel

Sieg teuer bezahlt / Lucas Meyer und Jonas Meyer verletzt. Der Kreisoberligist Empor Schenkenberg spielte gegen den FC Stahl gut und ging nach einem schönen Angriff über die rechte Angriffsseite durch Martin Rebesky in der 23. Minute in Führung. Zuvor hatte es der FC versäumt, seine guten Chancen aus der 9., 12. und 13. Minute in Zählbares umzuwandeln.

Alexander Tarnow traf dabei in der 9. Minute nur die Latte. Nach der Pause erhöhte die Märzkeelf die Schlagzahl und erarbeitete sich mehrere Einschussmöglichkeiten dabei einige 100%tige. Als dann in der 51. Minute Jonas Meyer im Strafraum von den Beinen geholt wurde und sich dabei verletzte, ließ sich Lucas Meyer die Gelegenheit zum 1:1 (52.) Ausgleich nicht entgehen. Wenig später verletzte sich auch Lucas Meyer ohne gegnerische Einwirkung schwer am Knie und wird zumindestens zum Beginn der Saison ausfallen. Empor hatte jetzt in der Abwehr Schwerstarbeit zu leisten zumal die Japaner des FC Watanabe, Moriwaki sowie Luca Köhn immer wieder durch ihre Schnelligkeit auffielen. Mudai Watanabe war es dann vorbehalten in der 75. und 88. den verdienten 3:1 Sieg des FC Stahl herauszuschießen.

Fazit: Der FC Stahl hat noch nicht die optimale Chancenauswertung erreicht. Die Mannschaft braucht zuviel Möglichkeiten, um ein Tor zu erzielen. Leider wurde der Sieg durch zwei Verletzte Jonas Meyer sowie Lucas Meyer erreicht. Ob sie zum Saisonauftakt dabei sein können, ist fraglich.

Aufstellung. Steffen Sgraja ab 46. Muostapha Naoka – Jonas Meyer, Leif Opppenborn, Ray Kollewe, Fabian Dahms – Maximilian Glomm – Yukiya Moriwaki, Alex Tarnow, Mudai Watanabe, Alexander Mertens ab 46. Luca Köhn – Lucas Meyer ab 56. Wandile Dlamini.

Tore: 1:0 (23.) Rebesky, 1:1 (52.FE) Lucas Meyer, 1:2 und 1:3 (75., 88. ) Watanabe

Dieser Artikel wurde bereits 1355 mal aufgerufen.

Bilder


  • Lucas Meyer verletzte sich schwer am rechten Knie. Der Verdacht: Kreuzbandriss.

  • Auch Jonas Meyer verletzte sich in Schenkenberg und wird für einige Spiele ausfallen.


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.