Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Dominsel
Sehenswürdigkeit
Domlinden
14776 Brandenburg an der Havel

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Scheller: Kassenkredit-Nutzung soll sich bei 40/50 Mio. einpendeln

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 13.09.2018 / 12:24 von cg1

Die Stadt Brandenburg hat zum Stichtag 30. Juni ihren Dispo mit 138 Mio. Euro in Anspruch genommen. Dieser Wert soll mittelfristig deutlich sinken. 60 Mio. Euro gibt es vom Land als Entschuldungs-Zuschuss, weitere 15 Mio. Euro wird die Stadt beisteuern. Auf die jetzigen Werte soll die Kassenkreditnutzung dann nie wieder ansteigen. "Ich halte 40 bis 50 Mio. Euro für eine realistische Größenordnung", gibt Oberbürgermeister Steffen Scheller die Zielgröße vor.

Das ermögliche, rund 2 Monate im Zahlungsbereich zu überbrücken und handlungsfähig zu bleiben.

Gleichzeitig komme, wenn sich die Haushaltsführung der Stadt weiter solide entwickle und laufende Überschüsse oder mindestens eine schwarze Null generiert werden, eine Frage auf die Stadtverordneten zu. "Wir müssen darüber sprechen, wie wir mit auftretenden Überschüssen unsere Stadt entwickeln oder ob wir Überschüsse verwenden um uns weiter zu entschulden."

Dieser Artikel wurde bereits 852 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


cg1 schrieb um 14:10 Uhr am 13.09.2018:

1 Kommentar entfernt. Sachlich bleiben.