Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Alte Plauer Brücke
Brücke
Genthiner Straße
14774 Plaue

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

So kickte der Süd-Nachwuchs

Druckansicht

Sport

Erstellt: 17.10.2018 / 08:00 von Dieter Seewald

Die Fußball-Nachwuchsspielberichte vom BSC Süd 05 sind online. Diesmal mit den Begegnungen F1 gewinnt 11:1 (4:0) bei SV Alemania Fohrde und überzeugt auf ganzer Linie +++ F2: BSC Süd 05 II vs. FSV Optik Rathenow 2:8 (2:6)

Am 7. Spieltag der Fairplay Liga Staffel 2 empfingen am Samstag die F2-Junioren des BSC Süd 05 den FSV Optik Rathenow.
Bei besten Wetterbedingungen wurde ein spannendes Spiel erwartet, obwohl man vorher bereits wusste, dass ein starker und torhungriger Gast zugegen sein wird. Die Mannschaft des BSC Süd 05 war daher auch angehalten hochkonzentriert zu Werke zu gehen. Man tastete sich zu Beginn der Partie erst einmal in Ruhe ab. Jeder hatte bereits in den ersten Minuten seine Möglichkeiten. In der 6. Spielminute sollte das Spiel dann aber richtig in Fahrt kommen. Mit einem schönen Schlenzer ins rechte untere Eck gingen die Gäste in Führung. Die Antwort konnte Neven-Jaro Trittschak in der 9. Spielminute zum Ausgleichstreffer geben, der den Ball über die Linie stocherte.
Durch halbherziges Zweikampfverhalten und wahrscheinlich noch mit dem Torjubel beschäftigt, konnte die Abwehr direkt im Gegenzug der 9. Spielminute ausgespielt werden und man lag wieder zurück. Die Südler blieben aber von dem Gegentreffer unbeeindruckt und spielten ihre Angriffe über außen weiter. In der 11. Spielminute stand Elias Knobloch dann frei vor dem Tor und vollendete mit einem trockenen Schuss aus 9 Metern zum 2:2. Dieser Treffer sollte der Mannschaft Sicherheit geben, die bis dahin den Optikern gut Paroli geboten hat. Spätestens jetzt merkte man, dass es ein Spiel auf Augenhöhe ist und ein offener Schlagabtausch werden könnte. Der offene Schlagabtausch bestätige sich in der nachfolgenden Spielzeit für die Südler in Form von eigenen Treffern leider nicht mehr.
Rathenow konnte bis zur Halbzeit mit zum Teil guten Spielzügen und viel Mithilfe der Süd-Abwehr noch 4 Tore (14., 16., 18., 20. Spielminute) erzielen und bis auf 2:6 davon ziehen. Selbst hatte man genügend Chancen, die man aber durch fehlendes Glück nicht nutzen konnte.

In der zweiten Halbzeit war das Match auf beiden Seiten ausgeglichen. Jeder hatte erneut wieder seine Möglichkeiten, die Optik Rathenow zweimal mit gut platzierten Schüssen (24., 36. Spielminute) unhaltbar zum Endstand von 2:8 nutzte. Die Trainer und die Zuschauer durften an diesem Tag somit ein tolles Spiel beider Mannschaften miterleben.

Für die F2-Junioren spielten: Nils Kresse (TW), Damian Breuer, Tim Meyer, Noah Samuel Reck, Leon Joel Guderjahn, Neven-Jaro Trittschack (1), Elias Knobloch (1), Jason Rüffer (ETW), Bruno Hachenberger, Sascha Thiele, Joyce Soraya Priegnitz
Trainerteam: Andreas Knobloch, Mathias Trittschack



Die F1 gewinnt 11:1 (4:0) bei SV Alemania Fohrde und überzeugt auf ganzer Linie
Am Samstag spielte die F1 des BSC Süd 05 beim SV Alemania Fohrde und stellte sich auf einen schweren Gegner ein, da dieser im bisherigen Saisonverlauf nur ein Spiel verloren hat. Die Süd-Jungs wollten ihren nächsten Sieg einfahren und ihre spielerische Entwicklung gegen einen guten Gegner auf die Probe stellen. Die Südler gingen von Anfang an sehr konzentriert zur Sache und übernahmen durch ihr druckvolles Spiel die Spielkontrolle. Die Fohrder Spieler kamen bis auf einige gefährliche Konter nicht aus ihrer Hälfte, so dass sich viele Gelegenheiten ergaben. Vor dem 1:0 setzte sich Valentin Krenzke robust gegen zwei Verteidiger durch, um dann überlegt auf Maximilian Wegener abzulegen, der mit einem platzierten Schuss zum Tor vollendete. Das 2:0 wurde ebenso durch Maximilian Wegener erzielt, als er eine von Jon Lehmann getretene Ecke verwandelte. Beim 3:0 war Florian Woitzik sehr aufmerksam, der einen zu kurz geratenen Abstoß abfing und konsequent den erfolgreichen Abschluss suchte. Zum 4:0 setzte Anton Hachenberger seine Technik und Schnelligkeit ein, als er drei Gegenspieler vernaschte und das Tor zum Halbzeitstand erzielte. Auch unser Torhüter Emil Haase zeigte in der 1. Halbzeit eine überragende Leistung, der wiederholt unter Beweis stellte, dass er nur äußerst schwer zu bezwingen ist und die Null festhielt.

Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde schnell deutlich, dass die Kraft bei den Fohrder Spielern nachließ und die spielerische Überlegenheit unserer Jungs immer klarer wurde. Die nächsten beiden Tore erzielte Valentin Krenzke , der mit seinem unbändigen Willen und Einsatz zwei sehr schön heraus gespielte Angriffe vollendete. Es folgten weitere schnell und präzise vorgetragene Angriffe, wovon 5 zu weiteren Toren führten. Hierbei ist besonders zu erwähnen, dass die Jungs in ihren Angriffen überlegt agierten und immer mehr den besser postierten Mitspieler sehen und anspielen. Den Ehrentreffer für die Fohrder erzielte Süd, als man eine gegnerische Ecke ins eigene Tor lenkte.
Am Ende stand ein hochverdienter 11:1-Sieg, der die Spieler, Eltern und Trainer sehr stolz machen kann.

Für Süd spielten: Emil Haase (TW), Jon Lehmann (SF), Maximilian Wegener (4), Malte Grau (2), Anton Hachenberger (2), Leandro Ramos Gonzalez, Florian Woitzik (1), Valentin Krenzke, Linus Schlüter, Luis Riemer

Dieser Artikel wurde bereits 1023 mal aufgerufen.

Bilder


  • Die F1 in Aktion.

  • Die F1 in Aktion.

  • Die F1 in Aktion.

  • Die F2 in Aktion.

  • Die F2 in Aktion.

  • Die F2 in Aktion.


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.