Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Wasserturm
Turm
Bahntechnikerring
14774 Kirchmöser

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Weihnachtsspende: Klinikum Westbrandenburg erhält von Wirthwein 5.000 Euro

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 05.12.2018 / 13:37 von wi/cg1

Die Wirthwein Brandenburg GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und war das erste Tochterunternehmen des baden-württembergischen Kunststoffspezialisten. Heute produziert Wirthwein im Stadtteil Kirchmöser mit rund 70 Mitarbeitern Kunststoffkomponenten im Spritzgießverfahren. Aktuell beschäftigt die Wirthwein-Gruppe in weltweit 22 Unternehmen rund 3.650 Mitarbeiter. Seit 2014 verzichtet man auf Weihnachtsgeschenke für die Geschäftspartner und spendet das Geld stattdessen für soziale Projekte.

Vor vier Jahren erhielt die Kindertagesstätte „Wusterauer Anger“ einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro zur Schaffung einer Rollerbahn für die Mädchen und Jungen - nun folgt die zweite Großspende in der Vorweihnachtszeit nach Brandenburg: Die Kinder- und Jugendklinik erhält 5.000 Euro für die Anschaffung eines speziellen Stillstuhles, der den Eltern schwerkranker Säuglinge eine bessere Versorgung ihres Kindes ermöglicht.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Westbrandenburg versorgt pro Jahr an den beiden Standorten Potsdam und Brandenburg an der Havel stationär rund 6.000 Kinder und Jugendliche mit allen akuten und chronischen Erkrankungen. Für die Diagnostik, Behandlung und Nachsorge von Frühgeborenen, kranken Neugeborenen sowie Kindern und Jugendlichen stehen der Klinikum Westbrandenburg GmbH 90 Betten, einschließlich Intensivpflegeplätze, auf insgesamt vier Stationen an den Standorten Potsdam und Brandenburg a.d.H. zur Verfügung.

Elke Kabelitz, Qualitätsleiterin und Mitarbeiterin der ersten Stunde bei der Wirthwein Brandenburg GmbH & Co. KG schlug die Kinder- und Jugendklinik als Empfängerin für die diesjährige Weihnachtsspendenaktion von Wirthwein vor. Sie erfuhr von einer befreundeten Kinderkrankenschwester vom Bedarf der Kinderklinik. Werkleiter Klaus Kinnemann, selbst ein junger und stolzer Opa, fand die Idee großartig und leitete den Vorschlag an die Firmenzentrale weiter. Dort entscheidet der Vorstand des Familienunternehmens alljährlich über die Verteilung des Spendenbudgets der Vorweihnachtszeit.

„Die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt dem Familienunternehmen und überzeugten Ausbildungsbetrieb sehr am Herzen“, weshalb sich Werkleiter Klaus Kinnemann über den Zuschlag natürlich freut. Mit der Zuwendung in Höhe von 5.000 Euro soll ein spezieller Stillstuhl beschafft werden, der es ermöglicht, die Säuglinge mit der sogenannten Kängurumethode zu versorgen und zu pflegen. Der Hautkontakt spielt dabei eine wesentliche Rolle für das Wohlbefinden der Neugeborenen. Der Stuhl muss sowohl dem Medizinproduktegesetz entsprechen, als auch desinfizierbar sein, um eine mögliche Keimübertragung auf andere Eltern nachher zu vermeiden. Der bestehende Stillstuhl erfreut sich großer Beliebtheit, mit dem Geld von Wirthwein soll ein zweites Exemplar angeschafft werden.

Dieser Artikel wurde bereits 636 mal aufgerufen.

Bilder


  • Qualitätsleiterin Elke Kabelitz und Werkleiter Klaus Kinnemann übergeben den Scheck der Wirthwein Brandenburg GmbH & Co. KG in Höhe von 5.000 Euro an die stellvertretende Stationsschwester der Kinderintensivstation Anke Arndt und Chefarzt Dr. med. Hans Kössel. / Foto: Wirthwein


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.