Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Johanniskirche
Kirche
Salzhofufer
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

AfD: "Immer das selbe Spiel bei Straftaten durch Schutzsuchende"

Druckansicht

Politik

Erstellt: 14.03.2019 / 09:50 von Stadtpolitik

Axel Brösicke (AfD) erklärt: "Und täglich grüßt das Murmeltier. Wie die Polizei gestern mitteilte, hat der brutale Angriff auf zwei junge Brandenburger am Hauptbahnhof durch eine Gruppe tschetschenischer ´Schutzsuchender´ keinerlei Konsequenzen für die Täter. Eine genaue Tatzuweisung war nicht möglich. Wie nahezu immer in solchen Fällen, bleiben selbst schwerste Straftaten ungesühnt."

Weiter heißt es: "Nahezu immer werden diese Straftaten aus Gruppen sogenannter Schutzsuchender verübt und hinterher deckt man sich gegenseitig. Die Täter lachen sich schlapp über das Land das ihnen Schutz und eine steuerfinanzierte Vollversorgung gewährt, die Opfer und ihre Familien bleiben oft mit körperlichen und seelischen Verletzungen zurück. Traurig wenn nicht sogar beschämend finde ich, das die Opfer nicht einmal über die Einstellung des Verfahrens informiert wurden, sondern via Facebook davon erfahren mussten. Das man sich seitens der Polizei dann auch noch damit rühmt, das man stattdessen MEHRERE andere Straftaten der Tätergruppe aufgeklärt hat wobei es in genau EINEM Fall einen ´Jugendarrest´ gab, gibt den ganzen Vorgang vollends der Lächerlichkeit preis. Und genau diese immer wiederkehrenden Muster sind es, die der Bevölkerung nicht nur das Sicherheitsgefühl sondern auch das Vertrauen in unseren Rechtsstaat und das Verständnis für die Aufnahme von Asylbewerbern nehmen. Das Resultat kann man in vielen Kommentaren in den sozialen Netzwerken aber auch in den Gesprächen der Bevölkerung untereinander, nicht nur in Brandenburg sondern bundesweit, sehen. Immer mehr Menschen in Deutschland sehen unser Land nicht mehr willens oder nicht mehr fähig die Bevölkerung vor bestimmten „Schutzsuchenden“ zu schützen. Vielerorts wird der Ruf nach Bürgerwehren und Selbstjustiz lauter. Das kann und das darf niemand wollen, denn das Gewaltmonopol liegt aus guten Gründen beim Staat. Die Akzeptanz dessen ist aber an das Vertrauen in den Rechtsstaat gebunden. Das selbst schwerste Straftaten keinerlei Einfluss auf ein laufendes Asylverfahren haben, sorgt zu Recht für Unverständnis und Wut. Wer als Schutzsuchender in unserem Land Straftaten begeht, vor allem schwere, hat unserer Ansicht nach jeglichen Anspruch auf Schutz und steuerfinanzierte Vollversorgung verwirkt und gehört umgehend abgeschoben. Wo dies Aufgrund fehlender Ausweispapiere nicht möglich ist, müssen gesetzliche Regelungen gefunden werden die es ermöglichen, diese Menschen in Gewahrsam zu nehmen bis die Herkunft geklärt und eine Abschiebung möglich ist.
Die AfD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung in Brandenburg an der Havel hat keinen Einfluss auf die bundesdeutsche Gesetzgebung aber wir werden weiterhin intensiv auf konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber in unserer Stadt drängen und die diesbezügliche Arbeit der Verwaltung beobachten."


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 7110 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare (43)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


? schrieb um 15:46 Uhr am 16.03.2019:

https://www.meetingpoint-potsdam.de/neuigkeiten/artikel/10062-Exhibitionist_am_Volkspark_Taeter_gesucht

https://www.meetingpoint-potsdam.de/neuigkeiten/artikel/10057-Kinder_von_Fremden_angesprochen

https://www.meetingpoint-potsdam.de/neuigkeiten/artikel/9579-Ueberfall_in_der_MBS_Filiale_Nansenstrasse

B. Manz schrieb um 09:23 Uhr am 16.03.2019:

@Loser
Da liegst du falsch. Sogar bei der Anhörung fiel er durch rechtsextreme Zurschaustellungen auf.
https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/neuseeland-terrorist-brenton-tarrant-am-tag-nach-dem-attentat-vor-gericht-60695948.bild.html

Parteilooser schrieb um 07:50 Uhr am 16.03.2019:

@besorgter Bürger und Genossen
Auf Seite 1 der MAZ von heute findet sich kein Verweis auf eine rechte Gesinnung des Täters. Auch im TieWie habe ich diesbezüglich nichts mehr gehört.
Nicht dass diese abscheuliche Tat dadurch in irgendeiner Form an Grausamkeit verliert oder schlimmer wird, denn es geschah offenbar dennoch aus rassistischen Beweggründen. Ein völlig kranker und gestörter Unmensch bringt Leid und Elend über unzählige Menschen.

Ich wollte es nur der prinzipiellen Richtigkeit halber nochmal anmerken.

Parteilooser schrieb um 18:55 Uhr am 15.03.2019:

@s.....................................................................
So sprechen wir Männer halt, klares und deutliches Deutsch. Sie scheinen damit trotzdem nicht klar zu kommen und verstehen offenbar die einfachste Ausdrucksweise nicht. Aber es gibt noch Hoffnung, man kann es noch lernen. In diesem Sinne, schreiben Sie sich nicht ab, lernen Sie sprechen und verstehen.

s...... schrieb um 18:06 Uhr am 15.03.2019:

@Mann....Sie tun genau das, was ich soeben beschrieben habe. Männersprech halt.

Felix Mann schrieb um 18:02 Uhr am 15.03.2019:

Sehr geehrte Frau S......da auch Sie ganz offensichtlich keinen Beitrag zur Diskussion leisten können oder wollen, wäre es da nicht angebracht, dass Sie sich in Zukunft hier ganz enthalten? Sie würden uns Schreiber mit Ihrer Abwesenheit entlasten. Ihre Schreiben sind wie eine hängende Schallplattennadel. Gibt es noch andere Vokabeln im Repertoire, ausser den bekannten, bekannten, bekannten?
Ich bitte sie daher um Selbstentsorgung wegen pöbelhaften Störens. Wie wäre es stattdessen mit einem Töpferkurs? Da sind sogar Serienproduktionen anszustreben. Alle Töpfchen sind gleich! Das ist dann Kunst und keine Störung.

s...... schrieb um 17:41 Uhr am 15.03.2019:

Die AfD- Trolle schreien andere Meinungen nieder.... und beweihräuchern sich selbst. Rumgegockele!! Männersprech!!! Ihr seid ganz tolle Typen....

Felix Mann schrieb um 15:21 Uhr am 15.03.2019:

@ entsorgter Bürger

Da Sie ganz offensichtlich keinen Beitrag zur Diskussion leisten können oder wollen, wäre es da nicht angebracht, dass Sie sich in Zukunft hier ganz enthalten? Sie würden uns Schreiber mit Ihrer Abwesenheit entlasten.
Ich bitte sie daher um Selbstentsorgung wegen pöbelhaften Störens. Wie wäre es stattdessen mit einem Töpferkurs?

Parteilooser schrieb um 15:19 Uhr am 15.03.2019:

@besorgter B
Über Ihre inhaltslosen Kommentare und den Verweis auf internationale Qualitätsmedien äußere ich mich gar nicht mehr, dazu ist alles gesagt.
Ich werde den Link zu besagtem Manifest hier nicht hineinstellen, da ich mich durch die Verbreitung von Aufrufen zu Gewalttaten strafbar mache und ich diesen Inhalt nicht ansatzweise gutheißen kann. Wie gesagt, wer das Pamphlet finden möchte, wird es finden. Und dessen Inhalt hat sich nicht geändert, egal was andere darüber schreiben oder wie sie es interpretieren.

besorgter Bürger schrieb um 14:33 Uhr am 15.03.2019:

Wie herrlich die selbsternannten Patrioten um sich schlagen, sobald Sie sich entlarvt oder beleidigt fühlen ... dann weiter feste druff Mädels, offenbar tauge ich zu einem soo guten Feindbild, das sich jeder pseudointellektuelle Wutbürger gern daran abarbeiten möchte .. nur zu ... "die 87%" freuen sich auf gute Unterhaltung!

Ach so, eins noch Parteilooser ... ohne Quelle ist es Fake-News, schon vergessen?? Aktueller Stand der "staatlich gelenkten Presse" und auch ALLER anderen ausländischen Medien waren die Herrschaften "RECHTSEXTREM" ...

... nur mal so, schönen Gruß, ihre Lügenpresse

Felix Mann schrieb um 14:16 Uhr am 15.03.2019:

@ besorgter Würger
Wenn Sie kein Linker sind, was würden Sie dann für eine Partei wählen?
Da nun alle politischen Parteien nach links gerückt sind, ist die einzige rechte Partei jetzt die AfD. Deren Programm besteht aus 60 % CDU und 40 % SPD Inhalten. Es gäbe die AfD nicht, wenn sich die Altparteien an ihre Grundsätze gehalten hätten. Geldpolitik in der EU. Maastrichtkriterien und dann noch das eigenmächtige Aussetzen GG artikel 16a Abs. 2. = Schtonk!
Sie sind also ein Linker, und dies ist kein Schimpfwort. Hingegen ist "Nazi" eine justiziable Beleidigung.
Ihr ganzer Kommentar von 12.56 ergeht sich in Beleidigungen, wieder ohne ein Argument anzuführen.
Beschäftigen Sie sich mit dem Koran, dann wissen Sie, warum man diesen "Glauben" als GG-treuer ablehnen muss. Das erklärt auch den erhöhten Personenanteil in der Kriminalstatistik. - Gehen Sie mal in ein x-beliebiges Frauenhaus. Es wird Ihnenn da etwas auffallen. Und.... "Islam" ist keine Rasse.

Parteilooser schrieb um 13:59 Uhr am 15.03.2019:

@besorgter Bürger
Es ist schon erstaunlich, wie Sie sich offensichtlich selbst sehen, es aber nicht ansatzweise sind. Sie beleidigen schon sehr gerne Menschen mit anderer Meinung, wenn auch unterschwellig oder subtil. Und zu gerne sprechen Sie anderen jeden Intellekt oder politisches Verständnis ab. Dabei reflektieren Sie offenbar Ihre eigene geistige Enge nicht ansatzweise. Jemand der weiß, dass er nicht viel weiß, weiß schon viel mehr, als jener der nicht weiß, dass er nichts weiß.
Und dann annoncieren Sie für sich, dass Sie nicht pauschal irgendwohin zugeordnet werden möchten. Selbst nehmen Sie sich aber das Recht, jeden Andersdenkenden oder Kritiker am bestehenden System ohne sachliche Grundlage in die rechte Ecke zu stellen, als Rassist, Fremdenfeind oder Nazi zu betiteln. Locker und pauschal aus der Hüfte, das Ganze in arroganter Oberlehrermanier. Ihr oft strapazierter Hinweis auf mögliche, enthaltene Satire macht Ihre filigrane Hetze weder niveauvoller, geschweige denn klüger.

PS Im Netz ist jetzt übrigens das Manifest des vermeintlichen Täters von Christchurch einsehbar. Er bezeichnet sich darin selbst als "linken Ökofaschist und Rassist" ! Ich würde es verlinken, aber es enthält eindeutige Aufrufe zu Gewalttaten. Wer diesen fanatischen Wahnsinn eines linken Faschisten jedoch lesen möchte, wird es sicher ohne weiteres selber finden.
Ist natürlich blöd jetzt für alle welche hofften, mit diesem kranken Massenmord gegen die bösen Rechten ins Feld ziehen zu können. Und damit will ich das Thema Instrumentalisierung auf sich beruhen lassen.

besorgter Bürger schrieb um 13:56 Uhr am 15.03.2019:

... ich verurteile JEDE Gewalttat, JEDEN Mord, JEDES Verbrechen, egal ob von Rechten, Linken, Weissen, Schwarzen, Braunen oder Blauen, Christen, Moslems, Buddhisten oder den Heiligen der letzten Tage ... völlig wurscht, habe ich immer schon so gehalten und das wird man auch in allen meinen postings wiederfinden ... Verharmlosung ist nicht mein Ding ... und wenn sich Zetti hier als "Aufklärer" versteht und dem ARD und ZDF nicht traut, sehe ich das völlig unspektakulär ... allerdings nehme ich mir wie viele Andere die (Meinungs-) Freiheit, dann auch mit meiner persönlichen Sicht der Dinge "aufzuklären" ... auch wenn das dem einen oder anderen offenbar missfällt ... Ob ich hier als "Gutmensch" rüberkomme, ist mir ziemlich egal ... aber eine pauschale Verurteilung nehme ich nicht hin ... ebensowenig wie zetti und seine freunde ... aber Zetti, ernsthaft, wenn du Ar... in der Hose hättest, würdest du nicht über "mutmaßlich Rechtsextreme" im Zusammenhang mit dem Anschlag in Neuseeland schwadronieren ... dann würdest Du dich vielmehr positionieren und dieses feige Attentat verurteilen ... oder lässt das deine Gesinnung nicht zu?? Fake-News sind das jedenfalls nicht !

M.Z. schrieb um 13:40 Uhr am 15.03.2019:

Ich sprach ja auch nicht von mir, sondern von linken und sonstigen Gutmenschen, Politikern und Medien die nach jedem muslimischen Terroranschlag, nach jedem Messermord oder sonstigen Verbrechen, die hier so von Zugereisten verübt werden, darauf hinweisen, dass das Einzelfälle sind, dass das nichts mit deren Religion zu tun hat und dass man nicht alle Zugereisten pauschal verurteilen darf und davor gewarnt wird, dass Rechte diese Fälle für ihre Zwecke missbrauchen könnten. Und da ihr ja ach so gute Menschen seid, dachte ich, das ihr mit den gleichen Argumenten, Verharmlosungen und Beschwichtigungen kommt, wenn mal ein Rechtsextremer solche Taten begeht. Natürlich nicht, wie man liest. Genau das meinte ich. Das ihr also solche Taten von Rechts eben nicht verharmlost oder beschwichtigt und auch nicht behauptet, dass ja nicht alle Rechten so sind und man nicht alle Rechten pauschal verurteilen darf. Nein, man sieht, das ihr diese Tat umgehend genau so missbraucht, wie ihr es sonst Rechten immer vorwerft. Und noch etwas, wenn sogenannte Flüchtlinge hier eine schwere Straftat nach der anderen begehen dann sind also nicht diese Kriminellen die bösen, sondern diejenigen, die auf diese Fälle hinweisen und sie öffentlich machen. Ich finde schon, das die Menschen wissen sollen und müssen, was so alles illegal als sogenannte "Flüchtlinge" ins Land kam und was für Taten diese hier so begehen. Denn darauf, dass die Menschen bei ARD und ZDF darüber informiert werden, wird man noch lange warten können.

besorgter Bürger schrieb um 12:56 Uhr am 15.03.2019:

Lieber Felix Mann, die Kommentare mancher Leute liest man und stellt schon nach dem ersten Satz fest, das diese Leute NICHTS begriffen haben ... Glückwunsch, ich zähle SIE dazu ... da brennt zwar Licht im Obergeschoss, aber zu hause ist offensichtlich niemand ... Wie sie versuchen, mich mit dem "grünen Sozialismus" in Verbindung zu bringen, , ist schon spannend ... der Laie staunt und der Fachmann wundert sich ... aber "SiE schaffen das schon" ... Aber Sie sollten mich nicht nochmal als "einen Linken" bezeichnen ... Ich habe Sie auch nicht als Nazi betitelt.
Der Hinweis auf ihre Herkunft macht Ihren Kommentar nicht besser, und ihr an den Haaren herbeigezogener Vergleich mit den Japanern ist einfach nur dumm ... aber um es kurz zu machen, auch ich komme aus ihrer Gegend, nur etwas weiter südöstlich ... in unserem Bezirk lebten ca. 3-4 Tausend Polen ... trotzdem hatte keiner Angst um sein Fahrrad, sein Auto oder davor, Nachts das Fenster offen stehen zu lassen ... ziehe ich deswegen eine Parallele ??? Nein, eher nicht!!!

Ihre Angst, ins "Irrenhaus" zu kommen, ist unbegründet ... schon dadurch, das Sie nichts, aber auch garnichts politisches an sich haben ... Leute wie Sie klassifiziere ich einfach nur als substanzlose Dampfplauderer, manche sind amüsant, andere weniger ... mache sind auch überflüssig ... sortieren Sie sich einfach selbst ein. Wer mit Sarkasmus nicht umgehen kann, sollte wenigstens nicht damit hausieren gehen.

Felix Mann schrieb um 12:23 Uhr am 15.03.2019:

....ist ein besorgter Bürger als Naturschützer, der Killer aus NZ.
....mit wirren Gedanken zu einem „Grünen Sozialismus“, der „antiimperialistisch die Arbeiterrechte schützt und sich für eine intakte Umwelt einsetzt.“

Linke pathologisieren ihre politische Gegner, sperren sie in Irrenhäuser, so sie es können.

Zitat eines Linken:
" kranke Phantasien haben hier einige andere, ich gehöre definitiv nicht dazu ..."

Linke haben keine Argumente, sie unterstellen einfach mal so:
Zitat:
"schließlich ist die Sicherung des Deutschtums in der Stadt Brandenburg keine Nebensache "

In Düsseldorf gibt es 6.500 Japaner bei 650.000 Einwohnern. 1:100 oder 1%
Es gibt dort keinerlei Probleme. Nicht mal Falschparken machen diese hervorragenden Fremden. Alle pflegen einen netten Umgang miteinander. Keine Probleme, nicht einmal im Ansatz, und die sind tatsächlich "unchristlich" Warum gibt es bloß keine Probleme? Hat was mit der Kriminalitätsstatistik zu tun, oder?
Ich weiß das, da ich aus D-Dorf stamme.

besorgter Bürger schrieb um 10:39 Uhr am 15.03.2019:

... mensch Zetti, manchmal glaub ich echt, Dir brennt der Helm ...

Wenn wir nur mal deine Kommentare inklusive der Links der letzten 3 Tage zusammenfassen, ist da glaube ich mehr als genug von dem "Missbrauch von Ereignissen" enthalten, was du mir hier gerade vorwirfst, nicht wahr ... aber wahrscheinlich ist es schon dadurch was anderes, weil DU es postest ... und DU und die deinen, IHR seid ja die "wissende Mehrheit des Volkes" ... komm mal wieder runter auf den Teppich, kranke Phantasien haben hier einige andere, ich gehöre definitiv nicht dazu ... und bis vor kurzem dachte ich, du auch nicht ...

M.Z. schrieb um 10:05 Uhr am 15.03.2019:

Und am Beispiel des besorgten Bürgers sieht man ja, dass das instrumentalisieren und das Missbrauchen des Anschlags in Neuseeland für die eigenen Zwecke schon losgeht.

M.Z. schrieb um 10:01 Uhr am 15.03.2019:

"hoffentlich nicht so wie in Neuseeland" War ja klar, dass das kommen musste. Wenn Moslems fast tagtäglich irgendwo auf der Welt Terroranschläge im Namen Allahs und ihrer Religion verüben, geht die linke gutmenschliche Logik so: "Hat nichts, aber auch absolut gar nichts mit der Religion zu tun. Man darf jetzt nicht alle Moslems pauschal verurteilen denn nicht alle Moslems sind Terroristen und Mörder. Und wir müssen jetzt runde Tische gegen rechts organisieren und aufpassen, das diese muslimischen Anschläge oder Messermorde nicht von den Rechten instrumentalisiert und für ihre Zwecke missbraucht werden." Nach dem jetzt mutmaßlich von Rechtsextremen begangenen Anschlag in Neuseeland müssten sich die linken Gutmenschen also ebenso äußern. Nämlich so: "Hat nichts, aber auch absolut gar nichts mit der politischen Einstellung der Täter zu tun. Man darf jetzt nicht alle Rechten pauschal verurteilen denn nicht alle Rechten sind Terroristen und Mörder. Wir müssen jetzt unbedingt runde Tische gegen links organisieren und aufpassen, dass dieser rechtsextreme Anschlag nicht von Linken instrumentalisiert und für ihre Zwecke missbraucht wird." Natürlich weiß jeder, dass das jetzt so niemals passieren wird, sondern irgendwie werden es linke Gutmenschen mit ihrer kranken Phantasie auch noch schaffen die AfD mit den Anschläge in Neuseeland in Verbindung zu bringen. Wundern würde es mich nicht.

besorgter Bürger schrieb um 09:20 Uhr am 15.03.2019:

... dann werden wir kleines Häuflein argumentsloser linksversiffter Gutmenschen mal dabei zusehen, wie die große Anzahl der "neuen Patrioten" uns die Welt erklärt ... und dankbar dafür sein, das eure ach so bahnbrechenden "Argumentationen" und Schlussfolgerungen, die ja alle Hand und Fuß haben bzw. überhaupt nicht anzuzweifeln sind letztlich das gesamte Volk aufrütteln werden und zum Widerstand anstacheln ... hoffentlich nicht so wie in Neuseeland, wo sich gerade 4 Leute die Mühe gemacht haben, das "Fortbestehen der weißen Rasse" durch Massenmord sicherzustellen ... daher mein Daumen hoch für Felix Mann, M.Z. und ihre Gesinnungsgenossen ... "IHR schafft das schon"!! Ich wünsche euch gaaaaanz viele Mitstreiter ... schließlich ist die Sicherung des Deutschtums in der Stadt Brandenburg keine Nebensache ... da muss man sich schonmal engagieren ...

... wer Sarkasmus oder Ironie findet, darf beides behalten ...

cg1 schrieb um 09:15 Uhr am 15.03.2019:

Kommentar von MF gelöscht... bei der Wahrheit bleiben.

Andreas Micksch schrieb um 22:16 Uhr am 14.03.2019:

Parteien lösen keine Probleme, sie sind das Problem! Wer Parteien wählt, will die Möglichkeiten der bestehenden Ausbeutung lediglich für sich beanspruchen. Es ist egal welche Truppe die Macht beansprucht.

s...... schrieb um 22:15 Uhr am 14.03.2019:

AfD gleich Trollhausen....

p.s. schrieb um 20:43 Uhr am 14.03.2019:

Ich kann mich an einen Fall erinnern in dem 2 deutsche Rocker einen anderen umgehauen haben weil er ihren Club beklaut hat. Anzeige ging gegen 5 Mitglieder des Clubs. Obwohl 3 nichts damit zu tun hatten. Alle 5 wurden vor Gericht geladen . Und da es unter Rockern Ehrencodex ist seine Brüder nicht zu verpfeifen und auch nicht raus kam wer den Dieb nun wirklich maßregelte , wurden alle 5 zu 3 drei Jahren verurteilt. Soviel dazu für wen Gesetze gelten und für wen nicht. Auch wenn es den Anschein hat Gesetzesbrüche sprich Körperverletzung aus einer Gruppe heraus statt gefunden haben sollen. Nachgewiesen wurden eigentlich niemand was. Die Jungs waren einfach nur Rocker die beklaut wurden und von deutscher Nationalität.

s..... schrieb um 20:38 Uhr am 14.03.2019:

@AfD...@weiblich...wie blöde und durchsichtig ist das denn...Verarscht Euch alleine aber nicht die Anständigen....

weiblich ;) schrieb um 19:46 Uhr am 14.03.2019:

Es ist ein Schlag in's Gesicht der Opfer, Angehoerigen dieser Opfer und der Beamten, welche bestimmt hart daran gearbeitet haben einen Taeter zufinden.
Die Truppe wurde ausfindig gemacht und haelt nun dicht. Dann werden eben alle zu "versuchtem Mord" auf die Hoechststrafe verknackt! Werdet schon sehen wie schnell es dann mit der Freundschaft aus ist und einer singt.
Ohne ein hartes Durchgreifen werden diese Art "Lebewesen" (Menschen kann ich dazu nicht mehr sagen) es NIE verstehen und da ist es mir sch... egal was fuer eine Nation, Hautfarbe, Regligion etc....das ist.
Die Justiz muss endlich mal zeigen, zu was sie faehig ist und sich nicht staendig hinter irgendwelchen Gesetzen verstecken!

M.Z. schrieb um 18:58 Uhr am 14.03.2019:

"Komisch, dass sich hier praktisch nur Männer äußern und fast keine Frauen." Kennen Sie alle Kommentatoren oder woher wissen Sie, wer hier männlich oder weiblich ist? Ist es den "Diversen" gegenüber nicht extrem diskriminierend, das Sie hier ausschließlich Männer und Frauen erwähnen? Sind Sie dafür, das Meetingpoint gezwungen wird, in Zukunft eine Frauenquote bei den Kommentaren einzuführen?

s.......... schrieb um 18:34 Uhr am 14.03.2019:

AfD... Immer nur ein Thema. Komisch, dass sich hier praktisch nur Männer äußern und fast keine Frauen. Und immer noch...Meine Meinung: Die Sprache der AfD ist kriegerisch“, „männersprech“, aggressiv und weinerlich. Die AfD stellt zum Glück eine Minderheit dar und repräsentiert weder dieses Land noch die Menschen in diesem Land. Die Mehrheit hat nämlich Anstand.

M.Z. schrieb um 17:42 Uhr am 14.03.2019:

"Siggi hat recht, braucht keiner, kann weg ..." Und wenn es für euch 2-3 ach so demokratischsten aller demokratischen Demokraten und tolerantesten unter den tolerantesten aller Toleranten so unerträglich ist, andere Meinungen zu lesen, geschweige denn diese zu tolerieren, dann lest doch hier einfach nicht. Niemand zwingt euch dazu! Und das hier von solchen Genossen immer wieder das Entfernen ihnen unliebsamer Kommentare bzw. die Sperrung der Kommentarfunktion gefordert wird, zeigt, dass solche Leute weder mit Demokratie, Toleranz noch mit Meinungsfreiheit etwas anfangen können. Auch wenn es euch intoleranten Antidemokraten nicht passt, die Meinungsfreiheit in der BRD, auch wenn diese eingeschränkt ist, gilt auch für Meinungen, die den Genossen @Siggi, @besorgter Bürger und Co nicht passen. Grundgesetz Art. 5 Abs.
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html

Andreas Micksch schrieb um 17:31 Uhr am 14.03.2019:

Wer Mitglied einer Partei ist, oder diese wählt, erklärt sich einverstanden mit dem Parteiengesetz. Dieses ermöglicht den Parteien mittels härtester Gewalt und Inhaftierung, Menschen zur Finanzierung der Parteien zu unterdrücken! Was also soll das Heulen der Parteien? Das negative Moral abfärbt, sollte doch wohl nicht verwundern.

fischbein schrieb um 17:20 Uhr am 14.03.2019:

@Felix Mann....eher Faktor 23! Wenn ich diese in Bezug zu 16 % setze.

@Frank: Nun, ich unterstelle diese Zahlen mal den anderen Inspektionen, diese dürften sich ähneln. Selbst wenn es nur 10 % wären, dann wäre diese Beteiligungen immer noch exorbitant hoch! Wahrscheinlich sind diese Zahlen eher höher, als angegeben. So oder so, diese Zahlen sprechen eine unmissverständliche Sprache. Und nicht nur diese, beschäftigt euch mal mit den Gefängnisinsassen nach Herkunft. Diese bestätigen die Zahlen. Wie immer gilt: Diese Zahlen immer ins Verhältnis setzen, zum Anteil der Ausländer in Deutschland.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article185358352/Statistisches-Bundesamt-Fast-jeder-dritte-Haeftling-ist-inzwischen-Auslaender.html

Felix Mann schrieb um 16:50 Uhr am 14.03.2019:

Felix Mann schrieb um 16:23 Uhr am 14.03.2019:

Der besorgte Bürger zeigt öffentlich, dass er zwar dümmlich beleidigen möchte, jedoch keine Argumente hat. Es ist immer das gleiche. Ich hoffe, dass die Wähler es zu ihrer Entscheidung bemerken.
Man wollte die AfD mit Argumenten schlagen. - Tja ..ein unerfüllter linker Wunsch.

Fischbein merkte an, dass es ganz offiziell eine erhöhte Kriminalität von Menschen gibt, die noch nicht so lange hier leben. Faktor 4.
Bei Gewalt sogar Faktor 8. Dies steht in der MAZ.
Da wird hier auf Meetingpoint zeitgleich eine Demo angekündigt:
"..für ein buntes und weltoffenes Brandenburg."
Dies ist die Umschreibung für ein allgemeines Willkommen von Menschen aller Nationen und aller Kulturen und Glaubensrichtungen. Man geht von einer friedlichen Gesinnung der Personen aus und gibt ihnen einen Vertrauensverschuss. Dieser Schuss geht nach der vorliegenden Statistik heftig nach hinten los. Warum sagt man die Demo nicht einfach wegen Irrtums ab? Hartleibige Linksgrüne wollen die Tatsachen nicht wahrhaben.
Ich möchte wissen, wie das Gegenüber zu uns steht, nicht etwa Missachtung empfindet und sich uns innerlich verschließt und seine Frauen unterdrückt und wegsperrt.
Grün*innen empfehle ich den Besuch in einem Frauenhaus. Dort werden sie die Vielfalt selbst bemerken. Auf diese Art der Vielfalt kann ich gerne verzichten. Vernünftige Menschen ebenso.

besorgter Bürger schrieb um 16:09 Uhr am 14.03.2019:

... die Kommentarspalte liest sich wie die Leserbriefseite von "Klartext" oder dem "Völkischen Beobachter" ... na denn, hoch die Hände ...

Siggi hat recht, braucht keiner, kann weg ...

Frank schrieb um 14:47 Uhr am 14.03.2019:

@fischbein
aber nur in der polizeinspektion, nicht direkt in der stadt

Xxx schrieb um 14:27 Uhr am 14.03.2019:

Und ob man hier überhaupt noch den Quoten der Presse und den öffentlichen rechtlichen senden glauben kann ist die grosse Frage die sind doch alle bloß hin gedreht wie man es grade brauch hat letztens ein Polizist aus berlin bei einer report erzählt das dann garkeine anzeigen oder Vermerke geschreiben werden auf Anweisung natürlich um die Quoten nicht hoch zutreiben Na ja was los man da nur noch sagen alles Lügen über Lügen

Fischbein schrieb um 14:19 Uhr am 14.03.2019:

Gerade in der MAZ gelesen. Anteil von Ausländern an Straftaten = 16 % in Brandenburg. Wohlgemerkt bei 4,2 % Ausländeranteil in Brandenburg. Zahlen sprechen für sich. Na, wer mag die Qute bzw. den Faktor ausrechnen?

Xxx schrieb um 14:14 Uhr am 14.03.2019:

Man man was hier los ist in unseren schönen Deutschland das geht doch garnicht mehr die sollen solche leute doch erst garnicht reinlassen wer kein Ausweis hat und nichts nachweisen kann wird an der Grenze zurück gewiesen ganz einfach . Mal sehen wo wir hin flüchten können wenn es ungemütlich wird... Uns läßt dann keiner rein und macht die arme auf da sagen dann alle selbst schuld......

Coobi schrieb um 12:01 Uhr am 14.03.2019:

@Iche: ist das so? Habe ich noch nie von gehört.

Iche schrieb um 11:57 Uhr am 14.03.2019:

Boch trauriger ist doch wenn ich mich wehre und "gewinne" bin ich der Nazi der in den Knast kommt obwohl der Schutzsuchende angefangen hat und ich ihn nur eine verpasst habe und am Boden gehalten hab.

Parteilooser schrieb um 11:24 Uhr am 14.03.2019:

Dieser Fall der Bahnhofsschägerei- Attacke oder wie auch immer, gilt übrigens nunmehr als aufgeklärt, rein statistisch natürlich nur. Denn die Polizei hat schließlich Tatverdächtige ermittelt, wenngleich diese straffrei weiter machen dürfen.
Aber die neu präsentierte Kriminalitätsstatistik weist einen Aufklärungserfolg von über 60% auf. Von Verurteilung der Verbrecher ist natürlich hier keine Rede.
Aber entspannt euch, nie war die Sicherheit besser als heute. Und selten war die Lüge dem Volk gegenüber größer als heute. Aber das ist egal, Dummmichel geht brav auf die Plantage und verrichtet seine Sklavenarbeit ohne zu murren.

M.Z. schrieb um 10:50 Uhr am 14.03.2019:

"populistische Leserbrief als Pressemitteilung getarnt. Quellenlose Behauptungen. Kann weg." Richtig, denn wenn in den ARD und ZDF "Wahrheitsmedien" nicht darüber berichtet wurde, dann ist es auch nicht passiert und kann niemals stimmen, so wie es die bösen "RrrrrrrrächtzpoulistennazirassistenInnen" behaupten. Nein, wer nicht begreifen mag, dass immer die gleichen Leute (zugereiste Messerfachkräfte und Migrationshintergründler) die gleichen Probleme machen und das als "Einzelfälle" verharmlost, der darf sich nicht wundern, wenn er eines Tages Angehörige an solche "Einzelfälle" verliert.

M.Z. schrieb um 10:40 Uhr am 14.03.2019:

"Eine genaue Tatzuweisung war nicht möglich." Wenn eine Gruppe Deutscher diese Taten an "Flüchtlingen" begangen hätte oder zu tausenden muslimische Kopftuchdamen vergewaltigt, bestohlen oder sexuell belästigt hätten, dann hätte es andere Urteile gegeben, denn dann wären alle wegen gemeinschaftlich begangener Straftaten verurteilt worden. Und ganz sicher nicht nur zu lächerlichen Bewährungsstrafen. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_85388088/koelner-silvesternacht-kaum-verurteilungen-wegen-sexueller-uebergriffe-.html
Und selbst wenn sogenannte "Flüchtlinge" Deutsche vor den Augen ihrer Kinder brutal mit dem Messer abschlachten, dann gibt es Freispruch wegen angeblicher Schuldunfähigkeit.
https://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.offenburg-urteil-im-arztmord-prozess-angeklagter-freigesprochen.0c901088-0d20-49dc-818c-facf706e701a.html
Bei den unzähligen Messermorden und Messerattacken durch "Schutzsuchende" in diesem Land mag man sich gar nicht vorstellen, wie viele von denen ebenfalls schuldunfähig gewesen sind und sein werden, denn das abstechen geht ja Tag für Tag munter weiter.
https://nibelungen-kurier.de/21-jaehrige-wormserin-getoetet/
http://www.sn-online.de/Schaumburg/Rinteln/Rinteln-Stadt/Frau-in-Rintelner-Innenstadt

Siggi schrieb um 10:26 Uhr am 14.03.2019:

populistische Leserbrief als Pressemitteilung getarnt. Quellenlose Behauptungen. Kann weg.