Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Werbung

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Handball: Männliche D-Jugend des SV 63 beendet Saison auf Platz 3

Druckansicht

Sport

Erstellt: 09.04.2019 / 21:27 von Jörg Mühling

Am vergangenen Sonntag fand der letzte Spieltag in der Kreisliga statt und die männliche D-Jugend des SV 63 Brandenburg-West reiste für ihre letzten Spiele nach Werder. Da bereits vor den letzten Spielen feststand, dass das von Malte Kleem und Thomas Domogalski trainierte Team, die Saison als Drittplatzierter beenden wird, fuhr die Mannschaft entspannt nach Werder.

Im ersten Spiel traf man auf den HV Grün-Weiß Werder und es war das Ziel, Revanche für das verlorengegangene Hinspiel zu nehmen. Zu Beginn des Spieles hatte Werder leichte Vorteile da die Brandenburger Jungs die rechte Angriffsseite des Gastgebers nicht in den Griff bekamen. Das Trainerteam stellte in der Folgezeit die Abwehr um und somit konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden. Daher konnte sich keine Mannschaft absetzen und es entwickelte sich eine spannende Partie. Leider erwischten die Schiedsrichter nicht ihren besten Tag und somit konnten die Havelstädter ihre spielerischen Vorteile nicht in einen Vorsprung ummünzen. Im Gegenteil. Die Brandenburger Spieler mussten viel Kraft investieren und liefen bis 3 Minuten vor dem Spielende einem Ein-Tor-Rückstand hinterher. Zu diesem Zeitpunkt nahm das Trainerteam eine Auszeit. Die Spieler wurden nochmals motiviert und sollten bis zur letzten Sekunde kämpfen. Und das taten die Gäste, doch auch am Ende der Partie wurden zwei Brandenburger Aktionen, die in Torerfolgen mündeten, zurückgepfiffen. Die SV-Boys hatten nun nicht mehr die Kraft, sich gegen die drohende Niederlage zu wehren und Werder konnte sich mit drei weiteren Toren entscheidend absetzen. Trotz der 23:27 Niederlage fanden die Trainer lobende Worte, da die Spieler bis zum Schluss hervorragend gekämpft und alles gegeben haben.

Im zweiten Spiel des Tages traf die Brandenburger auf 2. Mannschaft der HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf. In diesem Spiel gab das Trainergespann den jüngeren Spielern viel Spielzeit. Somit sollten die Jungs die Möglichkeit erhalten, durch Spielpraxis weitere Erfahrungen zu sammeln. In der ersten Halbzeit lösten die Havelstädter ihre Aufgaben sehr gut und gingen mit einer 15:14 Pausenführung in die Kabine. Nach der Pause und einem bis dahin ausgeglichenen Spiel konnte sich jedoch Teltow langsam absetzen. 15 Minuten vor dem Ende der zweiten Halbzeit sollten es die „Großen“ noch einmal richten. Leider versuchten sie es mit zu vielen Einzelaktionen und es sprang nichts Zählbares für das Team heraus, sodass am Ende die zweite Mannschaft aus Teltow mit 28:23 gewinnen konnte.

Dennoch war es für die Jungs und die Trainer eine gelungene Saison die nach 19 Siegen und 7 Niederlagen mit dem dritten Platz beendet wurde. Stolz nahmen die Spieler ihre Medaillen vom Staffelleiter entgegen. Im Anschluss bedankte sich das Trainergespann bei Mannschaft und man ließ den Tag bei MC Donalds ausklingen.

Die Jungs der Jahrgänge 2006 und 2007 können immer noch Verstärkung gebrauchen und wer Interesse am Handballsport hat, kann man sich unter der E-Mail-Adresse [mJD@sv63] für ein Probetraining anmelden.

Dieser Artikel wurde bereits 737 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.