Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Turnen: 14. Havel Pokal in Brandenburg

Druckansicht

Sport

Erstellt: 17.04.2019 / 07:17 von Silvia Zacharias

Ein Auftakt nach Maß gelang Samstag den LK-4 Jungen beim diesjährigen 14. Havelpokal in Brandenburg an der Havel. Denn obgleich man die Aufregung den vier Kunstturnern - Linus Leopold Lehmann, Wilhelm-Maximilian Paulick, Jonathan Durchstecher und Robin Schönwald - nach der langen Wettkampfpause deutlich anmerkte, gelang es ihnen mit einem konzentrierten Auftritt ...

... an den fünf zu absolvierenden Geräten, der starken Konkurrenz aus Falkensee und Oranienburg ein Schnippchen zu schlagen und den Mannschaftspokal nach Hause zu holen. Eine Premiere war es in vielfacher Hinsicht. Der Jüngste im Bunde, Robin Schönwald absolvierte seinen ersten Wettkampf in der Leistungsklasse 4 und Jonathan und Wilhelm turnten erstmals an den Hochgeräten. Linus, der älteste Sportler im Bunde, zeigte an allen Geräten eine bemerkenswerte Beständigkeit. Lediglich der Abgang am Reck verhagelte ihm eine noch bessere Platzierung. Dennoch kam er mit dem 5. Platz nah an seinen Teamkollegen Jonathan heran, der sich über den unerwarteten dritten Platz freuen durfte. Freuen und Ärgern zugleich durfte sich Jonathan: durch kleine, der Aufregung geschuldeten Patzer verlor er entscheidende Zehntel und ließ Jungspund Robin, der an allen Geräten eine bemerkenswerte Abgeklärtheit an den Tag legte, in der Gesamtwertung an sich vorbeiziehen. Robin jubelte am Ende eines langen Wettkampftages über eine Silbermedaille.

In der Leistungsklasse P3- P5 (erste Mannschaft) lief es, trotz guter bis sehr guter Wettkampfleistung nicht optimal. Dennoch konnte sich Isabel Hilger im größten Starterfeld mit 47 Teilnehmern über einen hervorragenden 9. Platz freuen. Tamia Liebner und Frida Zerm erkämpften sich Platz 17 und 22. Damit blieben sie, trotz Freude ihres Trainers unter ihren eigenen Erwartungen.

Für die zweite Mannschaft der Leistungsklasse P3- P5 gingen Mia Mangelsdorf, Michelle Schmidt, Andrea Lara Derb, Elisa Buchholz und Leana Brademann an den Start. Für Michelle und Andrea Lara war es der erste Wettkampf überhaupt. Beide Mädels waren sehr aufgeregt. Michelle konnte durch gute Leistungen an allen Geräten überzeugen und konnte somit ihren Trainingsfleiß der letzten Wochen bestätigen. Auch Mia zeigte erneut sehr gute Übungen. Leider konnten Leana und Elisa nicht ganz an die guten Leistungen des letzten Wettkampfes anknüpfen und bewiesen ebenfalls ihre Nervosität. Nicht alle Übungen gelangen fehlerfrei. Jetzt heißt es für alle Turnerinnen, ihre bisher gelernten Fähigkeiten durch fleißiges Training zu festigen und zu verbessern. Alle Mädels erzielten gute Platzierungen.

In der weiblichen Kindermannschaft LK 4 bis 11 Jahre turnten Deliah Reppenhagen, Luise Büge, Emma Nickisch, Jasmin Mahler und Dajana Wolff. Besonders stark präsentierten sich die Mädchen am Boden und am Stufenbarren. Am Sprung gingen 4 gute Überschläge auf das Mannschaftskonto. Defizite waren noch am Balken zu sehen. Dennoch reichte es am Ende zum Pokalgewinn mit der Mannschaft. In der Einzelwertung siegte Deliah. Luise erreichte Platz 4. Auch Emma und Jasmin blieben mit Platz 7 und 9 unter den Top ten.

In der LK 4 bis 13 Jahre gingen mit Nele Fehrmann, Laura Stugk und Alina Born nur 3 Turnerinnen des „BSRK 1883 e.V.“ an den Start. Aufgrund solider Leistungen an allen 4 Geräten konnte sich Nele verdient über die Goldmedaille freuen.

In der höchsten Leistungsklasse LK 2/3 kämpften in der Mannschaft Flora Siebert, Leonie Maria Krause, Melina Charlott Haake-Hübner, Hanna Mittag und Kim Wille. Besonders stolz können alle auf ihre tollen Übungen am Stufenbarren sein. Dort konnten sie wichtige Punkte für das Mannschaftsergebnis sammeln. Am Balken war den Mädchen die Nervosität dann doch etwas anzusehen, so dass nicht alles perfekt klappte. Am Boden und Sprung lief alles planmäßig. Die gute Mannschaftsleistung wurde mit dem 2. Platz belohnt. In der Einzelwertung erreichten sie die Plätze 6 bis 10.

Dieser Artikel wurde bereits 637 mal aufgerufen.

Bilder





Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.