Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Neustädtischer Markt
Platz

14776 Brandenburg

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werkstattgremium: BI Packhof fordert öffentliche Sitzungen

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.09.2019 / 12:26 von cg1/hoe

Die Sitzungen des Werkstattgremiums, das die Aufgabe haben wird, die 47 eingereichten Ideen zur Packhofbebauung  zu beurteilen, sollen am 4., 11. und 25. November stattfinden. Hierzu finden sich seitens der Fraktionen Vertreter aller Parteien, Vertreter der Stadtverwaltung, der Architektenkammer sowie je ein Vertreter vom Denkmal- und Sanierungsbeirat und der Bürgerinitiative Packhofgebiet ein. Des Weiteren sollen 3 Vertreter aus der Bürgerschaft benannt werden. Über deren Zusammensetzung entscheidet ein Losverfahren. Dass diese Sitzungen nicht öffentlich stattfinden sollen, kritisiert die Bürgerinitiative Packhof: "Es kann nicht ...

... sein, dass ein derart wichtiges Gremium hinter verschlossenen Türen tagt“, sagt Boris Angerer, der künftig die Bürgerinitiative im Werkstattgremium vertreten soll. Auch sei es nach Angaben der BI zudem "schwer vorstellbar, wie in gerade einmal 6 Stunden die Auswertung und fachliche Prüfung der 47 Ideen sowie die Auswahl der fünf besten Ideen für die Bürgerbefragung erfolgen können."

Gleichwohl bekräftigt man den Willen, sich einzubringen. Hanswalter Werner von der BI betont: "Natürlich werden wir uns konstruktiv an diesem Auswahlverfahren beteiligen. Allerdings wäre es mehr als wünschenswert, dieses Verfahren auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Transparenz tut not."

Laut BI sei "das Ziel, der SVV im Januar 2020 die Ergebnisse des Gremiums sowie der Bürgerbefragung zur Entscheidung zum weiteren Verfahren zu übergeben", angesichts der zur Verfügung stehenden Zeitspanne "sehr ambitioniert".

Dieser Artikel wurde bereits 1437 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare (4)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Knut schrieb um 07:37 Uhr am 12.09.2019:

Ich appelliere an alle: Lauft nicht den Mann mit der Pfeife in der Hand hinterher! Diese Menschen sehen in anderen Entwürfen nur Betonklötze und Rennbahnen! Und wenn Hanswalter Werner von der BI sagt: "Natürlich werden wir uns konstruktiv an diesem Auswahlverfahren beteiligen..., sorry das liest sich, als hätte Trump getwittert! Diese BI hat mit ihren "Betonklotz" Rhetorikern Werner und Angerer nur Schreckensszenarien gezeichnet! Die Brandenburger haben van Lessen verhindert, den Rest schaffen wir auch! Lassen Sie sich bitte nicht von Egoisten an der Nase herumführen!

steffen schrieb um 16:27 Uhr am 11.09.2019:

Ein Freier Packhof für Freie Bürger!

Magdalena Vogler schrieb um 14:48 Uhr am 11.09.2019:

.....es wäre schön, wenn nicht ganz Brandenburg zugebaut wird....

Ich schrieb um 13:04 Uhr am 11.09.2019:

Wann hört das Geld raus Geschmeiße für diesen Wahnsinns wichtigen Verein auf. Kommt doch lieber zu wichtigen Sachen.