Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

WER LIEFERT?


Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Roland
Sehenswürdigkeit
Altstädtischer Markt
14770 Brandenburg an der Havel

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

BI nach Aufhebe-Beschluss: "Eine Fehlplanung wie beim Paterdammer Weg darf nicht nochmal passieren."

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 28.06.2020 / 14:00 von cg1

Mit großer Mehrheit hat die SVV Mittwoch beschlossen, dass der Ausbau des Paterdammer Wegs nicht stattfinden wird. Bei der BI "Naturnahe Ortsteile" in Göttin ist man glücklich und betont: "Ein riesen Erfolg für die Bürgerinitiative und für alle Bürger der südlichen Stadtgebiete. Die Mehrheit der SVV folgte an dieser Stelle endlich den vielen Sachargumenten, die vom ersten Tag an gegen dieses Projekt sprachen."

Gleichzeitig kündigen die Göttiner an, weiter wachsam zu sein. In einer aktuellen Erklärung heißt es: "Der ein oder andere Vertreter aus der hiesigen Politik hofft, dass sich nun unsere Bürgerinitiative auflöst. Da wir aber vom ersten Tag an einen ganzheitlichen Ansatz verfolgten, der eben nicht nur den Paterdammer Weg im Auge hatte, ist diese Hoffnung unbegründet. Unsere Bürgerinitiative wird weiter machen und bei der Gestaltung des südlichen Stadtgebietes im Sinne unser Satzung unermüdlich mitwirken. Die Politik wird an uns nicht mehr vorbeikommen. Eine Fehlplanung wie beim Paterdammer Weg darf nicht nochmal passieren."

Dieser Artikel wurde bereits 1823 mal aufgerufen.

Bilder


  • Quelle: BI "Naturnahe Ortsteile"


Werbung