Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Sonderführung: Fladenbrot und Hühnerei – Speis und Trank von der Jungsteinzeit bis zur Bronzezeit

Landesmuseum
  • Erstellt: 24.09.2020 / 10:01 Uhr von msc
Mit der Sesshaftigkeit änderte sich das Leben unserer Vorfahren nachhaltig. Hausbau, Töpferei, Textilherstellung, Feldarbeit und Viehzucht gehörten nun zum Alltag der Menschen. Ab der Bronzezeit hielt zudem das Metallhandwerk Einzug. In dieser Sonderführung (Di, 6. Oktober, 11 Uhr) werfen Besucher im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg einen Blick auf den Speisezettel der Menschen.

Michael Schneider vom Museumsteam sagt: "Aß man nur angebautes Getreide oder auch Hülsenfrüchte und wildwachsende Pflanzen? Welche Haustiere hielt man sich bereits? Gibt es Spuren damaliger Speisen und Getränke? Wir spüren diesen und anderen Fragen nach und erleben so manche kulinarische Überraschung."

Die Führungen erfolgen unter der Einhaltung gängiger Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Eine Mund-Nase-Bedeckung ist mitzubringen. Da die Publikumszahl pro Führung beschränkt ist, empfiehlt sich eine Reservierung (mit Namen und Kontaktdaten) im Vorfeld unter [info@landesmuseum-brandenburg.de] oder 03381/4104112.

Eckdaten:
- Führungsdauer: 45 Minuten
- Die Führung ist kostenlos. Zu entrichten ist der Museumseintritt.
- Eintritt 5 € | erm. 3,50 € | Kinder unter 10 Jahren frei
- Keine Führungsgebühr
- Veranstaltungsort: Archäologisches Landesmuseum Brandenburg,  Neustädtische Heidestraße 28

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 2.004 mal aufgerufen.

Werbung