Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Johanniskirche
Kirche
Salzhofufer
14776 Brandenburg

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Radfahrer ignoriert rote Ampel - Polizei konfrontiert ihn mit offenem Haftbefehl

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 27.09.2020 / 14:05 von cg1

Ein Brandenburger (36) fiel in der Nacht auf Sonntag gegen 2 Uhr einer Streifenwagenbesatzung in der Wilhelmsdorfer Straße auf, als dieser als Fahrradfahrer eine rote Ampel missachtete. Bei der Überprüfung staunten die Beamten: Gegen den Mann lag ein offener Haftbefehl vor. "Es handelte sich um eine sogenannte Ersatzfreiheitsstrafe. Offen waren 90 Tage Freiheitsentzug, welche durch Zahlung des Geldbetrages in Höhe von 6328,04 € abgewendet werden können", erläutert Andreas Friedrich von der Polizei.

Der 36-Jährige wurde vorläufig festgenommen und ins Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg gebracht. Hier konnte er Angehörige verständigen, die den Betrag noch in der Nacht einzahlten und so den Mann auslösten.

Bei der Durchsuchung der Person stellten die Beamten außerdem eine geringe Menge Marihuana fest, weshalb dem 36-Jährigen nun ein neues Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erwartet. Der Rotlichtverstoß wird gesondert im Rahmen eines Bußgeldverfahrens geahndet.

Dieser Artikel wurde bereits 5999 mal aufgerufen.



Werbung