Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

WER LIEFERT?


NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Jugendliche platzieren Schottersteine auf den Schienen

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 20.11.2020 / 07:18 von cg1

Ein Zeuge beobachtet Mittwochnachmittag gegen 14.20 Uhr vier Jugendliche dabei, er schätzt ihr Alter auf 16 bis 20 Jahre, wie diese Schottersteine aus dem Gleisbett auf Straßenbahnschienen am Johannisburger Anger legen. Poliziosprecher Heiko Schmidt berichtet: "Als er die jungen Männer ansprach, wurden sie noch frech, ließen jedoch nicht von ihrem Vorhaben ab. Erst ...

... als der Zeuge die Polizei rief, flüchteten die vier mit zwei Fahrrädern." Sie ließen eine graue Umhängetasche der Marke PUMA mit Bekleidung zurück, die nun sichergestellt wurde.

Zur Beschreibung der Jugendlichen ist bisher nur bekannt, dass zwei Personen dunkel bekleidet gewesen sein sollen und einer eine helle Weste trug. Schmidt weiter: "Die Polizei und der Zeuge beseitigten die Steine aus den Schienen und nahmen eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr auf."

Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer helfen kann, der meldet sich unter 03381/5600.

Dieser Artikel wurde bereits 5962 mal aufgerufen.



Werbung