Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Roland
Sehenswürdigkeit
Altstädtischer Markt
14770 Brandenburg an der Havel

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

WER LIEFERT?


ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Havelstadt zeigt Flagge gegen Gewalt an Mädchen und Frauen

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 25.11.2020 / 12:02 von vw

Am heutigen "Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen" haben Kornelia Köppe, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, sowie Vertreterinnen des Arbeitskreises "Keine Gewalt gegen Frauen" und weiterer Frauennetzwerke, gemeinsam die Fahne "Wir sagen Nein! zu Gewalt gegen Frauen!" am Altstädtischen Rathaus gehisst.

Kornelia Köppe erläutert die Aktion: "Die Corona-Pandemie zeigt, das in Krisenzeiten Frauen "anpacken" und gleichzeitig steigt für sie das Risiko Gewalt zu erfahren. Wir setzen mit der Kampagne ein öffentliches Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und möchten die Bevölkerung noch mehr sensibilisieren. Die häusliche Gewalt ist nur eine Facette von Gewalt, die Frauen in Deutschland und weltweit erleben, gegen die wir gemeinsam handeln müssen. Mit der Aktion ist auch die Forderung nach einem gleichberechtigten und selbstbestimmten Leben von Mädchen und Frauen verbunden."

Auch weist sie darauf hin, dass Betroffene rund um die Uhr die Möglichkeit haben, sich an die Frauenschutzeinrichtung der Stadt Brandneburg an der Havel zu werden. Kontakt: 03381 3013 27 oder [info-frauenhaus-brandenburg@t-online.de].

Köppe weiter: "Jede und jeder, der die Telefonnummer des Hilfetelefons 08000 116 016 kennt und sie weitergibt, zeigt betroffenen Frauen einen Weg aus der Gewalt. Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr in 17 Sprachen erreichbar. Es gibt auch eine Online-Beratung. Unter [www.hilfetelefon.de] können sich Betroffene, aber auch Angehörige, Menschen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen und auch ehrenamtliche und professionelle Helferinnen und Helfer beraten lassen - anonym, kostenlos, barrierefrei. "

Dieser Artikel wurde bereits 1052 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Verwaltung

  • Foto: Verwaltung


Werbung