Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Wasserturm
Turm
Bahntechnikerring
14774 Kirchmöser

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

WER LIEFERT?


ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Ecki´s Lokalklatsch: Unternehmer Thomas Fiedler sauer –„IHK tut nichts, Menschen werden zerstört und ruiniert“

Druckansicht

Lokalklatsch

Erstellt: 15.02.2021 / 07:49 von ek

Makler Thomas Fiedler ist richtig sauer! In einem Brief an die IHK (Industrie- und Handelskammer) macht er sich Luft und spricht vermutlich vielen Unternehmen aus der Seele. Darin heißt es u.a.: „Wir möchten Sie hiermit auffordern, sofort sämtliche Beitragsforderungen gegen mich, meine Unternehmen und auch andere IHK-Mitgliedsunternehmen zu stornieren und diese bis auf Weiteres auszusetzen und auch nicht nachzufordern“. Fiedler sieht die Not vieler Unternehmer und spricht auf seine Weise Klartext.

Er ist der Meinung, dass die IHK als Interessenvertreter der Wirtschaft im Zuge der Corona-Pandemie nichts für den Mittelstand und die bisherigen Beitragszahler getan hat. Weiter heißt es: „Was machen die IHKs? Sie tun nichts! Warum frage ich Sie, warum rufen Sie nicht zum Generalstreik aller Mitgliedsunternehmen auf. Handeln Sie, und lassen Sie uns wenigstens mit diesen frechen Beitragserhebungen in Ruhe“!

Eines muss gesagt werden, viele Unternehmen haben 2020 finanziell viele Probleme gehabt und werden diese 2021 auch weiterhin haben. Aus diesem Grund sollte auch die IHK helfen!

Am Ende kommt Fiedler zu einer klaren Aussage: „Meine Zahlung bleibt ausgesetzt, bis der ´Corona-Irrsinn´ vorbei ist und die IHKs endlich ihren Job machen und sich für ihre Beitragszahler engagieren und einsetzten und zwar politisch spürbar und im Ergebnis nachvollziehbar. Wir fordern: sofortige Öffnung der Hotels, Gaststätten, Kulturhäuser, Friseure, Läden, Baumärkte und Wettannahmestellen und, und, und! Setzten Sie sich erkennbar ein für die volle Besteuerung der Online-Giganten und ´Kriegsgewinner der Online-Branche´. Wenn Sie dazu nicht in der Lage sind, sich für Ihre Mitgliedsunternehmen einzusetzen und stark zu machen, dann treten Sie zurück und räumen die Posten, für Leute die sich für Ihre Mitglieder einsetzen und Flagge zeigen“.

Schwere Kost für die IHK! Auf die Antwort darf man gespannt sein.

/ Foto: Privat





 

Tipp: Alle bisherigen Lokalklatsch-Ausgaben gibt es in unserem Archiv: [Klick].

Dieser Artikel wurde bereits 5402 mal aufgerufen.

Bilder