Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Dampflokomotive in Kirchmöser
Sehenswürdigkeit
Unter den Platanen
14774 Kirchmöser

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

WER LIEFERT?


ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Betrunkener Mann bedrängt und beschimpft Passanten

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 06.04.2021 / 16:15 von cg1

Sonntagmorgen gegen 6.50 Uhr wird die Polizei zum Busbahnhof gerufen. Ein alkoholisierter 29-Jähriger hatte dort zunächst eine Frau angesprochen, die jedoch nicht darauf reagierte. Als aus einem Bus schließlich zwei Männer ausstiegen, soll er diese ausländerfeindlich beschimpft und einen der Männer körperlich bedrängt haben.

Stefanie Wagner-Leppin von der Polizei berichtet: "Den hinzugerufenen Polizeibeamten erzählte der Betrunkene, dass er von mehreren Personen verprügelt worden sein soll. Verletzt war er jedoch offenbar nicht. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,56 Promille. Außerdem wurden Betäubungsmittel bei dem 29-Jährigen aufgefunden. Es wurden mehrere Anzeigen u.a. wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen."

Dieser Artikel wurde bereits 4265 mal aufgerufen.



Werbung