Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Johanniskirche
Kirche
Salzhofufer
14776 Brandenburg

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

CDU/SPD/FW: "Zusammenarbeit im Interesse der Stadt Brandenburg an der Havel"

Druckansicht

Politik

Erstellt: 10.06.2021 / 09:05 von Stadtpolitik

CDU/SPD/FW haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Am Mittwoch, den 9.6.2021, trafen sich die Partei- und/ oder Fraktionsvorsitzenden von CDU, SPD, FW Walter Paaschen, Jean Schaffer, Dietlind Tiemann, Britta Kornmesser, Daniel Keip und Dirk Stieger. Zu Beginn erfolgte selbstverständlich der Austausch zur derzeitigen politischen Situation in der Stadt mit dem Ergebnis, dass sich die Anwesenden darin einig waren, dass nach wie vor eine konstruktive Zusammenarbeit im Interesse der Stadt Brandenburg an der Havel im Vordergrund steht."

Weiter heißt es: "Darüber hinaus waren sich alle einig, dass die nachfolgenden Themen zeitnah zur Entscheidungsreife in den Ausschüssen und der Stadtverordnetenversammlung vorbereitet werden sollen.

Daniel Keip ´Der bisherige Stillstand in der Entwicklung im Bereich Seegarten und ehemaliges Klinikgebäude in Kirchmöser muß endlich beendet werden. Die Verwaltung sollte dazu beauftragt werden, den Rückkauf sofort vorzubereiten sowie zeitnah ein Exposé für einen Neustart der Entwicklung des gesamten Areals zum Beschluss den Gremien vorzulegen.´

Dirk Stieger ´Die Entwicklung des Hauptbahnhof-Umfeldes eröffnet riesige Potentiale für die Stadtentwicklung. Diese Entwicklungsperspektiven sollen in einem Rahmenplan mittel- und langfristige städtebauliche, verkehrliche und freiräumliche Zielvorstellungen als Grundlage für weitergehende Planungen und Projekte aufzeigen.´

Jean Schaffer ´Eine leistungsfähige Krankenhausversorgung in der Stadt Brandenburg an der Havel und der Region kann es nur auf der Basis auskömmlicher Finanzbudgets geben. Dazu ist es dringend erforderlich, dass sich der Oberbürgermeister und der Vorsitzende der SVV an die entsprechenden Stellen in Bund und Land wenden und gemeinsam mit den entsprechenden Spitzenverbänden eine dauerhafte, solide Finanzierung einfordern.´"


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 2089 mal aufgerufen.



Werbung