Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

14./15.8. Ritter, Schwert und Stangenbüchse: Mittelaltersommer Teil 2 im Archäologischen Landesmuseum

Landesmuseum
  • Erstellt: 29.07.2021 / 16:01 Uhr von eb
Das Mittelalter ist nach wie vor eine Epoche, die Interesse und Sehnsüchte zu wecken vermag. In unzähligen Spielfilmen, Romanen und Fernsehdokumentationen ist die Zeit zwischen 500 und 1500 nach Christus vorgestellt und behandelt worden. Ganze Musiksparten und Veranstaltungsformate widmen sich mittelalterlicher Lebenskultur, vermischen dabei nicht selten Fantasie mit historischer Realität – und machen richtig Spaß. Natürlich ist das Mittelalter auch Gegenstand wissenschaftlicher Forschung, welche immer wieder spannende Ergebnisse zutage fördert. Auch das Archäologische Landesmuseum Brandenburg lässt es sich nicht nehmen, und widmet sich bewehrten Herren, adligen Damen und aufstrebenden Bürgern. Am zweiten Wochenende des Mittelaltersommers (14./15.8.)...

...  thematisieren die Darsteller aus den Bereichen Living History, Reenactment, Archäotechnik und Anthropologie an beiden Tagen, jeweils von 10 bis 17 Uhr, die kämpferischen Aspekte des mittelalterlichen Lebens.

Vermittelt wird die Entwicklung vom frühmittelalterlichen Gefolgschaftsherren zum klassischen Ritter des Mittelalters. Auch Kriegsknechte, die das Ende der Ritter-Ära einläuteten, stellen sich und ihre Ausrüstung vor. Bei der einmal täglich stattfindenden Waffenvorführung böllert es gehörig.

Natürlich werden auch das Handwerk des Plattners, welcher die metallenen Plattenrüstungen kunstvoll fertigte oder das Sarwürken, das Herstellen von Ringpanzern, vorgestellt. Vorführungen verschiedener Rüstungen, Waffen und Reiterausstattungen vom frühen bis zum ausgehenden

Mittelalter sind die Highlights an diesen Tagen. Besucher*innen erfahren auch, welche Verletzungsmuster die kriegerischen Auseinandersetzungen am menschlichen Skelett hinterließen.

Speisen und Getränke werden in diesem Jahr nicht auf dem Museumsgelände verkauft. Stattdessen bietet das Museumscafé Pauline Verpflegung an.

Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten und der damit einhergehenden Einhaltung der Abstandsregeln, sollte man sich im Vorfeld für eines der drei Zeitfenster anmelden:
Anmeldung unter: 03381/410 4112
10.00 – 12.00 Uhr
12.30 – 14.30 Uhr
15.00 – 17.00 Uhr

Ort: Archäologisches Landesmuseum Brandenburg, Neustädtische Heidestraße 28
Eintritt: 5 € | erm. 3,50 € | Familien 10 € | Kinder unter 10 Jahren frei

Bilder

Foto: Andreas Petitjean, BLDAM
Foto: Andreas Petitjean, BLDAM
Dieser Artikel wurde bereits 861 mal aufgerufen.

Werbung