Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Unsere Läden, unsere Leute #60 : „Turbine“

PR-Artikel
  • Erstellt: 30.07.2021 / 16:00 Uhr von Anzeige
Ein Ort, an dem die Brandenburger sich entspannen, aber auch ausgelassen feiern können - das ist die Turbine. In der Reihe "Unsere Läden, unsere Leute" stellen heute die Betreiber Carsten Tischer, Rico Rudolphi und Andreas Voss ihre Bar am Stadtkanal vor. Sie erzählen, was sie mit dem Club erreichen wollen - und worauf sich die Brandenburger so freuen können.

Das Unternehmen – das Besondere
In nur drei Jahren eine Bar zu einer Institution in der Stadt zu machen, dazu gehört schon was. Dafür muss viel passen und es gilt vor allem, den Nerv der Brandenburger zu treffen. Die Turbine-Betreiber, Carsten Tischer, Rico Rudolphi und Andreas Voss, haben das eindeutig hinbekommen.
Mit ihrem Konzept in der ausgefallen Architektur des Turbinenhauses haben sie einen bis dato unterschätzten Restaurant-Standort zur angesagten Event-Location aufgerüstet. Leicht war das am Anfang nicht, berichten die drei, die 2018 angetreten waren, um eine Lücke in der Stadt zu füllen. Sie wollten einen Ort zu schaffen, an dem die Einheimischen sich entspannen, aber auch mal ausgelassen feiern können. „Uns ist es wichtig, etwas für die Brandenburger zu machen“, sagt Rico Rudolphi darüber.
Also gingen die drei das ehrgeizige Bar-Projekt an – und meistern es mit Bravour. Was aus den einst sterilen, weißen Räumlichkeiten geworden ist – die heutige Loft-Industrial-Atmosphäre - findet man sonst eher in angesagten Großstadt-Clubs. Hinzu kommen die Terrassen mit Blick auf den Stadtkanal - ein bisschen Rooftop-Bar und Urlaubsfeeling inklusive also.
Was noch zählt, sind die Veranstaltungen – kleine wie große. „Hier kann man immer damit rechnen, dass irgendein DJ auflegt“, verspricht Rico Rudolphi. Mal abgesehen von den Partys wie der Karibiknacht, aber auch den beliebten Räuberquiz-Abenden und etlichen anderen Aktionen. Viel wert legen die drei Turbine-Chefs dabei auf Live-Acts und Abwechslung. Sie kündigen schon einmal an: „Wir planen immer wieder was Neues. Es soll nicht langweilig werden – weder den Brandenburgern noch uns“.

Die Unternehmer - die Personen
Die Hauptrolle nimmt die Turbine im Berufsleben von Carsten Tischer, Rico Rudolphi und Andreas Voss nicht ein. Sie sind alle drei mit eigenen Unternehmen selbstständig. Aber die zweite Geige spielt die Bar ebenfalls nicht. Die drei Turbine-Chefs verbindet schon lange die Lust am Feiern. Als Partyveranstalter haben sie sich etliche Jahre zuvor einen Namen gemacht, vor allem mit dem Sundown-Partyschiff, aber auch diversen Events, etwa in der Werft oder dem Paulikloster.
Ob die Idee zur Turbine durch den Blick auf die Location kam oder andersrum die richtige Location für die Event-Bar gefunden werden musste, darüber streiten sich die drei Geister ein wenig. Klar ist jedoch: Dass das kultige Industriedenkmal am Stadtkanal leer stand, war 2018 ein Glücksfall. Also trat das Team an, „um ein bisschen Kultur in die Stadt zurückzugeben“, so Rico Rudolphi.
Dass sie mit ihrer Bar-Club-Kombi so einen Erfolg haben und fast ein Unikum in der Stadt geworden sind, begeistert die Betreiber zum einen natürlich. Zum anderen würde es sie jedoch freuen, wenn sich noch mehr Gastronomen an ähnliche Projekte wagen. „Wir glauben, dass dann noch mehr Brandenburger unterwegs sein werden“, sagt Rico Rudolphi.

Produkte – Dienstleistungen – Lösungen
Wie oben erwähnt sind bestimmte Events, wie die „Big Band Night“ oder die Karibiknacht (nächste Samstag, 31. Juli, 18 Uhr) schon legendäre Bestandteile in der Brandenburger Kulturszene. Ideen haben die Turbine-Betreiber aber noch etliche. So schweben ihnen Comedy-Programme oder Lesungen vor, verrät Rico Rudolphi.
Weil Corona es notwendig gemacht hat, die Aktivitäten möglichst ins Freie zu verlegen, wird der Hof nun zusätzlich zur Veranstaltungsfläche. Mindestens einmal monatlich soll im Sommer zum Hof-Tanz oder zum Hof- und Familienfest eingeladen werden. Auch das Räuberquiz findet draußen statt (nächstes am 1. August). „Wir sind froh, dass hier alle mitspielen, der Vermieter uns unterstützt und die Anwohner Verständnis haben“, bedanken sich die Turbine-Chefs.
Damit ist es zudem möglich, Hochzeiten und Co. draußen zu zelebrieren. Die Turbine mit ihren unterschiedlichen Ebenen und Terrassen ist perfekt für private oder Firmen-Feiern. Die profitieren außerdem vom im Turbinenhaus ansässigen Olivimi Catering. Das sorgt auch für die kleinen, wechselnden Speisen auf der Barkarte.



Text: Antje Preuschoff / Fotos: Turbine
Eine Aktion der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 2.936 mal aufgerufen.