Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Eine ehemalige Göttinerin im Flutgebiet braucht Hilfe: Feuerwehrleute starten Benefiz-Kochaktion!

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 30.07.2021 / 16:01 Uhr von cg1
Samstag ab 11.30 Uhr greifen die Feuerwehrleute in Göttin zum Kochlöffel. „Wir servieren dann unsere berühmte Erbsensuppe am Gerätehaus“, lässt Wehr-Chef Bernd Karge wissen. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund, alle Einnahmen sollen nämlich einer ehemaligen Göttinerin helfen, mit den Flut-Schäden in Ahrweiler klarzukommen. „Gisela Borner braucht unsere Hilfe“, sagt Bernd Karge. Die 76-Jährige verließ Göttin vor rund 20 Jahren, doch noch immer besteht der Kontakt in die Heimat, nicht zuletzt, weil ihr Bruder Eckhard Borner dort die Six Tower Ranch betreibt. Weil ...

... dieser auch hauptamtlicher Feuerwehrmann in Brandenburg ist, erfuhren die Göttiner Kollegen schnell von der misslichen Lage in Ahrweiler.

„Dann ging alles ganz schnell. Meine Kameraden schlugen das vor, ich fragte bei den Schmerzker Kollegen um Ernst Wegerer nach, ob sie uns mit ihrer Gulaschkanone helfen und schon stand die Aktion“, erläutert Karge gegenüber Meetingpoint.

Samstag ab 11.30 Uhr können die Brandenburger nun jede Menge Erbsensuppe mit Bockwurst kaufen (bitte eigene Gefäße mitbringen) und ab 14 Uhr gibt es einen Benefiz-Kuchenbasar der Feuerwehrfrauen.

Bilder

Foto: Feuerwehr Göttin
Dieser Artikel wurde bereits 3.093 mal aufgerufen.

Werbung