Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

240 Senioren aus 7 Bundesländern gingen im Quenz-Stadion an den Start

Sport
  • Erstellt: 06.09.2021 / 09:01 Uhr von rb
Am Wochenende war das Stadion am Quenz wieder einmal von den Leichtathleten belebt worden. Aus sieben Bundesländern (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg) fanden sich insgesamt 240 Starter ein, um bei der Norddeutschen Meisterschaft der Senioren die Besten zu ermitteln. Für die Wettkämpfe hatten dreizehn Vereine ihre Athleten gemeldet. Ausrichter waren der Leichtathletik-Verband Brandenburg und der hiesige VfL Brandenburg.

Angetreten wurde in insgesamt 21 Disziplinen, darunter waren mehrere Laufstrecken zu absolvieren, Hürdenläufer und Geher gingen an den Start oder im Hochsprung, Stabhochsprung, Weitsprung, beim Diskus-, Speerwerfen und Kugelstoßen ging es um Medaillen. 
 
An den zwei Wettkampftagen wurden 507 Starts bewältigt. Lediglich auf das Hammerwerfen und den Hindernislauf musste aufgrund der örtlichen und technischen Voraussetzungen verzichtet werden. Diese Disziplinen sollen separat stattfinden.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.198 mal aufgerufen.

Werbung