Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Sportabzeichen-Tour im Stadion am Quenz / Zehnkämpfer Busemann gegen Stadtsportbund-Chef Bradke

Sport
  • Erstellt: 16.09.2021 / 09:01 Uhr von rb
Die Sportabzeichen-Tour des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) hat in dieser Woche Station im Stadion am Quenz gemacht. Unter dem Motto „Mitmachen und Spaß haben“ waren die Havelstädter aufgerufen, das Sportabzeichen abzulegen. Dabei muss man keine besonderen Voraussetzungen mitbringen, denn das Abzeichen kann jeder erlangen, egal ob erfahrener Sportler oder Neuling. So war der Dienstag geprägt vom Angebot für Familien, Vereine oder Einzelpersonen. Am Mittwoch waren dann die Schulen dran. Mehrere Disziplinen standen an beiden Tagen auf dem Programm. Darunter 3000 Meter Lauf, Medizinball werfen, Kugelstoßen, Standweitsprung, Laufen, Weitsprung und Seilspringen.

Außerdem konnte im Marienbad geschwommen werden, um sich das für das Sportabzeichen anrechnen zu lassen. Neben den Pflichtstationen gab es viele weitere Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen.

Aber es gab nicht nur ein breites sportliches Angebot zum Ablegen des Sportabzeichens. Zur Motivation hatten die Organisatoren prominente Sportler mitgebracht. An beiden Tagen waren der ehemalige Zehnkämpfer und Silbermedaillengewinner Frank Busemann und der erfolgreichste deutsche Para-Ski-Rennfahrer Gerd Schönfelder mit dabei, um mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Am Mittwoch kam dann noch die Ex-Stuntfrau Miriam Höller dazu.

Ein Highlight war dann auch der Wettkampf zwischen dem Geschäftsführer des Stadtsportbundes Sebastian Bradke, Frank Busemann und Gerd Schönfelder um das schnellste Sportabzeichen. Der Sieg ging mit knappen Vorsprung an Zehnkämpfer Busemann.

Derweil waren am Dienstag zahlreiche Familien unterwegs. Unter ihnen Nancy Keins  mit Sohn Björn, Franziska Jordanow und Michael Pawlik mit Sohn Jake sowie Melanie Jett mit ihrem Lennert. Sie hatten schon Spaß beim Suchen der einzelnen Stationen und wollten natürlich erfolgreich das Sportabzeichen ablegen. Sie gehörten an diesem Tag zu gut 200 Besuchern der Tour. Am Mittwoch waren dann rund 400 Kinder aus Brandenburger Schulen am Start, die ihren sportlichen Tag mit einem Warm-up unter Anleitung der drei Prominenten begannen.

Bilder

Warm-Up für die Schulkinder mit den Sport-Promis Miriam Höller, Frank Busemann und Gerd Schönfelder.
Warm-Up für die Schulkinder mit den Sport-Promis Miriam Höller, Frank Busemann und Gerd Schönfelder (v.re.).
SSB-Geschäftsführer Sebastian Bradke und die Sportlegenden Frank Busemann und Gerd Schönfelder kurz vor ihrem Wettbewerb, wer als Schnellster das Sportabzeichen absolviert.
Nancy Keins mit Sohn Björn, Franziska Jordanow und Michael Pawlik mit Sohn Jake sowie Lennert mit Mutti Melanie Jett (v.li.) beim Suchen der einzelnen Stationen.
Zehnkämpfer Frank Busemann stellte sich gern den Fragen der Kinder.
Dieser Artikel wurde bereits 1.553 mal aufgerufen.

Werbung