Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

"Endlich": Neue Ausstellung in der Kunsthalle Brennabor ab 25. September zu erleben!

Events
  • Erstellt: 18.09.2021 / 14:01 Uhr von pre
“Endlich” heißt die neue Ausstellung in der Kunsthalle Brennabor. Ab 25. September werden hier Werke von Bildhauerin Claudia Güttner und Malerin Annette Selle präsentiert. Neben der Vernissage am 24. September, 18 Uhr, gibt es wie gewohnt ein umfassendes Begleitprogramm dazu.

Zur Ausstellungs-Ankündigung: “Man könnte sagen, Claudia Güttner ist Bildhauerin, Annette Selle Malerin. Das stimmt! Ist aber doch nicht die ganze Wahrheit. Zusammen bilden die beiden Künstlerinnen ein Orchester. Das Instrumentarium: Stahl und Schweineborsten, Ton und Farbe, Holz und Leinwand, Öl und Kreide, Wachs und Rost, Bleche und Papiere. Aus diesen Materialien bauen sie endliche Instrumente ihrer Kunst.” 
 
Zu erleben ist das Ganze frühestens mit der Vernissage am Freitag, 24. September. Die Eröffnungsrede hält Kurator Christian Kneisel. Für musikalische Begleitung sorgt Melanie Maul. 
 
Weitere Termine: 
Sonntag, 3. Oktober, 14 Uhr: Lesung aus “Hier ist herrlich arbeiten”.
In knappen Texten erinnern sich die Mitglieder des VS (Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller) an die vergangenen 30 Jahre, an Kollegen und Vorbilder. Sie haben Lyrik und Prosa zum Thema Zeit zu Papier gebracht. Ihr Handwerkszeug, die Sprache, steht im Mittelpunkt mancher Texte, und es geht um die großen Themen: Liebe und Tod. Wie in einem Mosaik entsteht aus den ganz unterschiedlichen Texten ein Bild, das in einer Momentaufnahme die Vielfalt der Stimmen der VS-AutorInnen lesbar macht. 
Es lesen Ingrid Protzke, Elke Hübener-Lipkau und Reglindis Rauca. Christian Pross begleitet mit Gitarre und Saxophon. 
 
Sonntag, 3. Oktober, 16 Uhr: Künstlerinnengespräch mit Claudia Güttner, Annette Selle und Kurator Christian Kneisel. 
 
Sonntag, 24. Oktober, 15 Uhr: Workshop “Der scharfe Blick”, bei dem Details aus Werken der Künstlerinnen Annette Selle und Claudia Güttner fotografisch präsentiert werden. 
Die Workshopteilnehmer begeben sich damit auf ihre Entdeckungsreise durch die Ausstellung. Wer suchet, der findet und kann zudem anschließend seine eigene Variante des Kunstwerkes auf Basis des Ausschnitts kreieren. Im Anschluss laden die Künstlerinnen zu einem Gespräch ein. 
 
Besucht werden kann die Ausstellung “Endlich” bis zum 6. November. Geöffnet ist mittwochs bis sonntags von 13 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Mehr unter [www.freunde-kunsthalle-brennabor.com].

Bilder

Quelle: Kunsthalle Brennabor
Dieser Artikel wurde bereits 459 mal aufgerufen.

Werbung